06.07.2016, 15:31 Uhr

Nach Zielpunkt-Pleite: Die weißen Flecken Wiens

126 Zielpunkt-Filialen in Wien mussten geschlossen werden. (Foto: Burghardt)

Laut Wirtschaftskammer Wien haben 207.000 Wiener kein Lebensmittelgeschäft im Umkreis von 300 Metern Luftlinie - besonders die Zielpunktpleite trägt zu dieser Entwicklung bei.

WIEN. Die ehemalige Zielpunktfiliale in der Floridsdorfer Jedleseer Straße bleibt geschlossen. Für die Anrainer bedeutet das eines: Sie wohnen jetzt in einem so genannten weißen Fleck Wiens. Sprich: Im Umkreis von 300 Metern Luftlinie befindet sich kein Supermarkt.

Laut Wirtschaftskammer trifft das bereits auf 207.000 Wiener zu. Aufgrund der Zielpunkt-Pleite Ende 2015 könnte diese Zahl nun auf 242.000 ansteigen. Insgesamt mussten 138 Zielpunkt-Filialen in Wien geschlossen werden. Nur für 84 davon konnten in einem ersten Anlauf neue Eigentümer gefunden werden.

In manchen Gegenden, wie zum Beispiel rund um die Liesinger Perchtoldsdorfer Straße, darf man noch hoffen. Hier wird noch verhandelt, ob die alte Filiale neu übernommen wird.

Wo sich die weißen Flecken befinden

Wohnen Sie in einem weißen Fleck Wiens? Wo haben sich durch die Zielpunkt-Pleite neue Supermarkt-Engpässe gebildet?

Klicken Sie auf die Karte für eine vergrößerte Ansicht.

Weisse Flecken

Hintergrund:

Bericht: Alle Zielpunkt-Filialen auf einen Blick
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
6
Wolfgang Schwarzer aus Floridsdorf | 12.07.2016 | 22:14   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.