06.04.2016, 13:19 Uhr

Am Stundenplan stand die Kinderpolizei

Vor allem die Einsatzfahrzeuge der Polizei sorgten für reges Interesse bei den Kindern.

Bei dem Präventionsprojekt stehen die Gefahrenquellen in Alltagssituationen im Vordergrund, aber auch die allgemeine Bewusstseinsbildung wird nicht vernachlässigt.

ZAMS (otko). In der NMS Zams-Schönwies war vergangenen Mittwoch ein Großaufgebot der Polizei versammelt. Im Rahmen der Bezirkstour des Präventionsprojekts "133 Kinderpolizei" waren insgesamt 460 SchülerInnen aus 20 Gemeinden anwesend. Initiiert wurde das Projekt vom Kuratorium Sicheres Österreich–Landesstelle Tirol und der Landespolizeidirektion Tirol.
"In Tirol werden jährlich im Schnitt über 4.000 Kinder in den Volksschulen zu Kinderpolizisten ausgebildet. Damit liegen wir österreichweit an der Spitze", erläuterte Polizist Erwin Vögele. Ziel der Kinderpolizei ist es, Kinder im Volksschulalter auf die Gefahren in Alltagssituationen aufmerksam zu machen. Kinderpolizisten sind an einem eigens für diese Zwecke ausgestellten „Kinderpolizeiausweis“ erkennbar, sollen eine Vorbildfunktion in Alltagssituationen übernehmen und andere Kinder sowie Angehörige, Bekannte und Freunde positiv beeinflussen. "Im Schuljahr 2016/17 soll zudem über das heikle Thema des Ansprechens von fremden Personen im Internet und Social Media informiert werden", so Vögele.
Für Begeisterung bei den Kindern sorgten in Zams die Einsatzfahrzeuge der Polizei, die von den Kindern inspiziert werden konnten. Auch eine Vollbremsung eines Postbusses von 20km/h auf 0 sorgte für Staunen bei den Kindern. Im Anschluss erhielten Kinder aus drei Schulklassen (VS Schönwies und VS Landeck-Perjen) aus den Händen von Bezirkspolizeikommandant Werner Hauser und Bgm. Siegmund Geiger ihren neuen Kinderpolizeiausweiß samt Urkunde und Geschenken. Auch das Maskottchen Tommy-Bär gratulierte allen neuen Kinderpolizisten. "Jeder Tag am Weg zur Schule ist mit Gefahren verbunden. Durch dieses Projekt wissen die Kinder, wie sie richtig reagieren sollen", lobte Bgm. Geiger.
Für eine tolle Stimmung sorgte dann im Anschluss noch das Konzert von "Bluatschink" Toni Knittl. Zusammen mit der Volksschule Pettneu am Arlberg hat er 2014 einen eigenen Kinderpolizeisong mit dem Titel „133 Kinderpolizei“ aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.