06.07.2016, 12:50 Uhr

Tobadill: Metrac-Unfall bei Heuarbeiten

Symbolbild (Foto: Polizei)
TOBADILL. Ein 66-jähriger Landwirt war am 4. Juli 2016 gegen 16.20 Uhr mit seinem Metrac auf einem abschüssigen Feldweg in Tobadill unterwegs, wobei er mit seinem Fahrzeug zunächst stecken blieb. Beim Versuch, sein Arbeitsgerät wieder in Betrieb zu nehmen, geriet der Landwirt mit seinem Bein unter die Räder des selbstfahrenden Arbeitsgerätes, wobei er sich einen Knochenbruch am linken Bein zuzog.
Der Verletzte wurde mit Hilfe der freiwilligen Feuerwehr Tobadill und dem NAH C5 notärztlich versorgt und anschließend in das Krankenhaus Zams gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.