10.06.2016, 11:16 Uhr

Strandatmosphäre in Pfunds

(Foto: Beachvolleyballverein Pfunds)

Sanierter Beachvolleyballplatz ist Gewinn für das Dorf

PFUNDS. Strandatmosphäre gibt es für die Pfundser Beachvolleyballbegeisterten jetzt auch ganz ohne an die Adria zu fahren. Möglich machen das Gemeinde, Tourismusverband, Land Tirol und GKI, die im letzten Jahr gemeinsam die Sanierung des Beachvolleyballplatzes finanziert haben. Der Beachvolleyball-Verein Pfunds hat den Platz in den letzten Wochen auf den heißen Sommer vorbereitet, den Sand gesäubert, die Netze gespannt und die Sitzflächen aufgebaut. Denn auch in der kommenden Saison soll hier wieder fleißig gespielt werden.

Modernster Platz für Sportbegeisterte

Nach der aufwändigen Sanierung im letzten Frühjahr hat sich der Platz zu einem beliebten Treffpunkt für die Pfundser und ihre Sommergäste gemausert. „Der Platz ist etwas ganz Besonderes“, so Vereinsobmann Manuel Krenslehner. „Er ist mit den modernsten Materialien ausgestattet: Nur feinster Beachsand und Profinetze wurden bei der Sanierung verwendet. Mit den speziellen LED-Strahlern kann der Platz bis 22.00 Uhr bespielt werden.“ In die Sanierung wurden rund 17.000 Euro investiert.

Saison mit Zukunftsaussichten

„Dieses Jahr haben wir wieder viel vor. In den nächsten Wochen werden wir mit dem Bau einer neuen Clubhütte beginnen, die wir zusätzlich zu dem dringend benötigten Stauraum mit einer Bar, Küche und Sitzbereich ausstatten werden.“ Am 06. August 2016 veranstaltet der Verein das Pfundser Beachvolleyballturnier zum zweiten Mal. Im vergangen Sommer haben bereits mehr als 60 Beachvolleyballbegeisterte aus allen Teilen des Bezirks daran teilgenommen. Krenslehner sieht viel Potential: „Durch die tolle Lage, Interesse am Sport und die gute Infrastruktur des Platzes wird Beachvolleyball in Pfunds immer beliebter.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.