28.09.2016, 12:00 Uhr

Almkäseolympiade: 14 Harfen für heimische Senner

Auch heimische Senner aus der Genussregion Paznauner Almkäse – im Bild Hermann & Patrick Huber – konnten die Jury mit ihren Produkten überzeugen. (Foto: TVB Paznaun-Ischgl)

Die Senner aus dem Bezirk Landeck haben bei der 22. Almkäseolympiade in Galtür hervorragend abgeschnitten.

GALTÜR (otko). 2016 wurden bei der Almkäseolympiade bereits zum 22. Mal goldene, silberne und bronzene Sennerharfen für die besten Almkäsesorten vergeben. Bewertet wurden: Geschmack, Konsistenz, Aussehen, Regionalität der Zutaten und Lochung der Käse.
Auch heimische Senner aus dem Bezirk Landeck konnten die Jury mit ihren Produkten überzeugen: Gabriel Juen von der Alpe Dias sicherte sich eine goldene Sennerharfe mit seinem Weichkäse mit Pfeffer. Auch die Lokalmatadoren Hermann & Patrick Huber von der Faulbrunnalm in Galtür konnten eine goldene Sennerharfe für Ihren Oberinntaler Almkäse mit mind. 30% FiT mit nach Hause nehmen. Eine weitere goldene Sennerharfe ging an Alois Marth von der Komperdell-Alm in Serfaus für seinen Oberinntaler Almkäse mit mind. 30% FiT. Von den 108 vergebenen Sennerharfen gingen insgesamt dreimal Gold, sechsmal Silber und fünfmal Bronze an Senner aus dem Bezirk Landeck.
Die Jury zeigte sich von der Qualität der vorgestellten Käsesorten begeistert: „Es war ein sehr guter Almsommer und es ist unglaublich, wie hoch auch in diesem Jahr das Niveau ist!“, so Michael Wiltsche, Obmann der Landjugend Galtür. Auch die Juryvorsitzenden Dr. Frieda Eliskases-Lechner und Dr. Klaus Dillinger lobten das große Engagement der Teilnehmer: „Wir sind jedes Jahr wieder aufs Neue beeindruckt, mit wie viel Begeisterung die Senner ihre Käse zur Bewertung einreichen. Hinter den präsentierten Produkten steckt unglaublich viel Arbeit und Mühe, aber man merkt auch, dass ein immer größer werdendes Know How der Senner für die Topqualität der Käse verantwortlich ist.“

Lesen Sie dazu auch Galtür: Olympischer Almkäse gekürt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.