08.04.2016, 12:47 Uhr

Ansfelden bleibt beim Netzewrk "Gesunde Gemeinde"

Landeshauptmann Josef Pühringer mit StR-in Andrea Hettich, Sonja Schillinger, Regionalbetreuerin Mag. Barbara Horvath und Heinrich Gmeiner (Leiter des Netzwerkes Gesunde Gemeinde). (Foto: Gemeinde)
ANSFELDEN (red). Die Stadtgemeinde Ansfelden ist seit 4. Oktober 2000 Mitglied der Gesunden Gemeinde des Landes Oberösterreich. Ziel des Projekts war und ist, das Verantwortungsbewusstsein für die Gesundheit in der Bevölkerung zu stärken. Am 9. März wurde der Stadtgemeinde Ansfelden vom Land OÖ erneut die Berechtigung erteilt, das Qualitätszertifikat „Gesunde Gemeinde“ für den Zeitraum 2016 – 2018 zu führen. Für die Jahre 2016 und 2017 wurden vom Netzwerk „Gesunde Gemeinde“ die Jahresschwerpunkte „Gesundheit und Familie“ sowie „Gesund im Leben stehen – Vorbeugung von Krebserkrankungen“ festgelegt.
Für die Planung des Jahres 2016 analysierte Sonja Schillinger (Abteilungsleiterin Sozialservice- Zusammenleben) gemeinsam mit Arbeitskreisleiterin Stadträtin Andrea Hettich, welche Kooperationen zum Thema „Gesunde Gemeinde“ möglich und sinnvoll sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.