05.07.2016, 16:31 Uhr

Nächtliche Entdeckungstour durch Linz

"Taschenlampen auspacken" heißt es am 15. Juli bei der nächtlichen Führung dadurch den Mariendom. Foto: Grillnberger/Land OÖ

Die "Nacht der Familie" bietet Gelegenheit, Linz neu zu entdecken

LINZ (red) Am 15. Juli 2016 ist es wieder soweit: Familien können in Linz wieder die Nacht zum Tag machen. Bei der "Nacht der Familie" werden von 18 bis 24 Uhr Türen geöffnet, die normalerweise nachts verschlossen sind. Vor allem für die Kinder wird die Veranstaltung der Famlienkarte OÖ wieder zu einem spannenden Erlebnis. Mit einem Ticket für die ganze Familie kann die Reise beginnen: Ob im verwirrenden Spiegellabyrinth beim „Höhenrausch“, im Kinderlabor des Ars Electronica Center oder bei einer spannenden Schatzsuche im Schlossmuseum: Spaß und Spannung ist für groß und klein garantiert. Weitere Schauplätze von Führungen und ungewohnten Einblicken sind der Zoo Linz, der Mariendom, die Grottenbahn, der Hafen, das Nordico, die Voestalpine-Stahlwelt oder das Kunstmuseum Lentos. Die Vorverkaufskarten sind seit 4. Juli erhältlich, als auch an den Abendkassen der jeweiligen Institutionen, am Hauptbahnhof Linz und bei der Tourist Information am Hauptplatz. Das Eintrittsband gilt ab 17 Uhr bis Betriebsschluss auch als Fahrschein der Linz Linien, inklusive Pöstlingbergbahn. Weiters fährt ein Shuttlebus alle 20 Minuten vom Lentos zur voestalpine Stahlwelt und retour. Mehr als 11.000 Besucher nehmen jährlich an der "Nacht der Familie" teil. Bereits zum sechsten Mal öffnen insgesamt 13 Linzer Kultur- und Freizeit-institutionen ihre Türen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.