11.07.2016, 13:34 Uhr

Mauterndorf Mittelalterfest 2016

Viel Volk strömte herbey, zum mittelalterlichen Markttage, gegeben zu Mauterndorf im Lungow, im Fürstenthume Salzburg! Erlebte Ritterkampf, Minnesang, Mumenschanz, Gaukeley, zu des Volkes Belustigung. Kaufet Edles und Unedles, Geschürr, Gewandung, Heilmittel und Salben, trinket und esset allerley.....! Krautsuppe, Waffeln, Ritterlinge, Spanferkel.....! Manch edler Recke und holdes Fräulein etwas zu scharf, auf dass sie des Abends Feuer spuckten!

Edle Fahnen-Herolde, aus dem Welschland - bella Italia - beschwerlichen Weges herbey gekommen. Über Saumpfade, über welche auch das Salz in den Süden und Gewürze, Wein und andere “Venediger Ware” für den Fürsterzbischof herbey geschafft. Und die Säumer dahier, auf ihren Weg über die Tauern, für den Kämmerer des salzburgischen Dompkapitel, in Mauterndorf eine Maut zu entrichten angehalten seyn! Über diese Pfade herbey, kamen die Herolde aus dem Welschland, um den hierorts verwurzelten Unterthanen des Fürsterzbischofes zu zaign, wie sie bei Markt- und Hoftag in Venedig, Florenz, und überhaupt im Welschland zu feiern pflegen. Auch in Iseo, eine welsche Stadt ebendort, die ein partnerschaftlich Verhältnis pflegt, mit dem Nachbarorte Tämswich!
Die, des kunstvollen Fahnenschwingens kundigen, wurde von seiner Durchlaucht mit besonderer Gunst und Ehrung betheilt! Weil die Sinores und bella Senorinas so molto bene die Fahnen schwingen! .....Mama mia! Mille Grazie!
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.