05.08.2016, 13:37 Uhr

Sanierung der Volksschule in Wiesen geht voran

Vbgm. Christoph Ramhofer, Bgm. Matthias Weghofer und GV Josef Habeler im neuen Zubau der Volksschule. (Foto: Gemeinde WIesen)

Wiesen investiert rund 900.000 Euro in die Zukunft der Kinder in der Gemeinde.

WIESEN Bereits seit dem Vorjahr werden in den Sommerferien Bauarbeiten in der Volksschule der Erdbeergemeinde durchgeführt, um den Schulbetrieb nicht zu stören. Es werden rund 900.000 Euro in die Zukunft der Wiesener Kinder investiert. Da man sich seitens der Gemeindeverantwortlichen dazu entschlossen hat, keine neuen Schulden zu machen, wird die Sanierung auf drei Etappen abgewickelt. In den Ferien 2017 möchte man mit der Sanierung und der Erweiterung der Volksschule fertig sein.

Im Zeit- und Kostenplan

Vor kurzem machten sich Bürgermeister Matthias Weghofer, Vizebürgermeister Christoph Ramhofer und der ressortverantwortliche Gemeindevorstand Josef Habeler vom Baufortschritt vor Ort ein Bild. „Wir befinden uns sowohl im Zeit- als auch im Kostenplan“, erklärt Bürgermeister Matthias Weghofer.

Ganztagsschule auf Schiene

Weiters ereilte die Gemeinde Wiesen vor wenigen Tagen die erfreuliche Nachricht, dass die ganztägige Schulform in der Volksschule Wiesen bereits ab September 2016 durchgeführt werden kann. Die zuständige Abteilung der Burgenländischen Landesregierung hat bereits grünes Licht dazu gegeben. Einzig die Essensausgabe kann erst ab dem Schuljahr 2017 / 2018 in der Volksschule erfolgen. Dazu werden die Schülerinnen und Schüler lediglich für ein Schuljahr in den Kindergarten ausweichen.

Nachmittagsbetreuung

„Wir werden jetzt alle Vorkehrungen treffen, damit die Nachmittagsbetreuung mit Schulbeginn angeboten werden kann“, erklären Bürgermeister Matthias Weghofer und Gemeindevorstand Josef Habeler abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.