23.05.2016, 15:21 Uhr

Norbert Hofer "siegte" im Bezirk

Die Wähler haben entschieden: Der Bezirk Mistelbach färbte sich am Sonntag Blau. (Foto: Screenshot)

Bundespräsidentenwahl 2016: Ergebnisse in Mistelbach eindeutig

BEZIRK (mk). Österreich hat gewählt – die Stichwahl zwischen Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer ist entschieden. Der Bezirk Mistelbach färbte sich nach der Wahl am Sonntag "blau": In 34 von 37 Gemeinden erreichte Norbert Hofer von der FPÖ die Mehrheit der Stimmen. Lediglich in Wolkersdorf und Falkenstein konnte sich Alexander Van der Bellen, unterstützt von den Grünen, durchsetzen. In Pillichsdorf fiel die Wahl unentschieden aus: genau 345 Personen entschieden sich für Hofer, 345 für Van der Bellen. Zu Redaktionsschluss (Montag 15 Uhr) stand das endgültige Ergebnis leider noch nicht fest – das Wahlergebnis (ohne Wahlkartenergebnis) im Bezirk Mistelbach sah wie folgt aus: 59,05 Prozent der Stimmen entfielen auf Norbert Hofer, 40,95 Prozent auf Alexander Van der Bellen. Der Wolkersdorfer Grünen-Chef Christian Schrefel war nach der Auszählung der Mistelbacher Wahlkarten um 14 Uhr vorsichtig optimistisch: "Wir wussten, dass es knapp werden würde, und eine Entscheidung erst am Montag fallen würde. Es freut mich, dass Van der Bellen bei den Briefwählern im Bezirk mit 52 % vorne liegt". Dennoch habe man in den nächsten Jahren einiges an Aufklärungsarbeit zu leisten. Für Michael Bernard, FPÖ-Bezirksobmann aus Poysdorf, war die Wahl ein starkes Zeichen: "Es war ein großer Erfolg für den Bezirk, ich möchte mich bei allen für die großartige Unterstützung bedanken". Zu Redaktionsschluss hatte Norbert Hofer noch die Nase vorne. "Das Ziel ist, den Vorsprung vom Sonntag zu halten", hofft Bernard.

Zur Sache
Die meisten Stimmen erhielt Alexander Van der Bellen in Wolkersdorf (57,40 %) und in Falkenstein (56,94 %). Norbert Hofer konnte die meisten Schrattenberger (75,51 %) und Ottenthaler (70,90 %) überzeugen. Die höchste Wahlbeteiligung gab es in Pillichsdorf mit 76,91 %, die niedrigste in Rabensburg mit 62 %.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.