10.06.2016, 22:07 Uhr

Klein Milla kam im Rettungswagen zur Welt

(Foto: Rotes Kreuz)

Geburt auf der B 17 anstatt im Landesklinikum.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Besonders eilig hatte es Milla am 10. Juni. Das Baby erblickte um 8.56 Uhr das Licht der Welt – im Rettungswagen an der B 17.
Das Rotkreuz-Team war mit der werdenden Mutter Natalia Hinterkerner bereits am Weg ins Landesklinikum. Doch Milla spielte da nicht mit. Auf der B 17, am Knoten Wiener Neustadt ein kleines Mädchen zur Welt. Kurz darauf konnte der Weg ins Krankenhaus fortgesetzt werden.
„Die Geburt verlief schnell und unkompliziert“, erklärten Bernd Wagner, Michael Kager, Dr. Alexander Leisser, Markus Tiroch, Daniel Wachtfeitl und Dominik Geiler vom Roten Kreuz unisono: „Wir werden ja zu sehr vielen schwierigen Einsätzen gerufen – da ist es schon ein schönes Ereignis, einmal bei einer Geburt dabei zu sein.“
Milla bringt 2.825 Gramm auf die Waage und ist 47 cm groß.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.