18.06.2016, 00:00 Uhr

Attraktivierung der Bahnlinie zwischen Wr. Neustadt und Puchberg statt Schließung

Bürgermeister Rupert Dworak schlägt eine Attraktivierung der Bahnlinie statt deren Schließung vor. (Foto: SPÖ)

Rupert Dworak (SPÖ): "Wichtige Strecke für Tourismus, Schüler und Pendler."

BEZIRK NEUNKIRCHEN. „Verkehrswege sind Lebensadern, daher ist jeder einzelne davon wichtig. Wir setzen uns aus diesem Grund mit aller Vehemenz für die Erhaltung der Zugsverbindung von Wiener Neustadt nach Puchberg am Schneeberg ein“, poltert der SPÖ Bezirksvorsitzende LA und Ternitzer Stadtchef Rupert Dworak. Der SPÖ-Grande brachte daher im Zuge der Budgetdebatte des Landtages einen Antrag zum Erhalt der Bahnlinie ein.

Für Touristen und Pendler 

Durch die Verbindung von Wiener Neustadt und Puchberg am Schneeberg durch die Bahn werde nicht nur die Landschaft für den Tourismus umweltfreundlich erschlossen. Dworak: "Sie ist auch täglich eine wichtige Strecke für die Schpker und Pendler.

Attraktivierung nötig

„Was wir brauchen, ist eine Attraktivierung der Bahn, etwa durch einen Halbstunden-Takt zu den Hauptverkehrszeiten und den Umstieg auf energiesparende und umweltfreundliche Antriebssysteme. Diese Maßnahmen werden, ebenso wie die Bereinigung der nach der Eisenbahnkreuzungsverordnung erforderlich gewordenen Maßnahmen bei Eisenbahnkreuzung, auch in einer Resolution aller Schneeberglandgemeinden gefordert“, erläutert Dworak.
In Zusammenhang mit der Rettung der besagten Bahnlinie wirft Dworak der ÖVP Pro-forma-Anträge vor: "Die keinen echten Inhalt mehr haben und damit auch Nichts zum tatsächlichen Erhalt dieser für die Region wichtigen Bahnlinie beitragen." ÖVP-LA Hermann Hauer kontert: "Das ist keine Landesbahnlinie, sondern eine ÖBB-Linie. Den Menschen werden die Befindlichkeiten von Kollegen Dworak egal sein. Die Menschen wollen die Bahnlinie benützen. Ich werde für den Erhalt eintreten, ob es Herrn Kollegen Dworak passt oder nicht."

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.