Alles zum Thema Attraktivierung

Beiträge zum Thema Attraktivierung

Lokales

Achensee: Attraktiv werden für Arbeitnehmer

ACHENSEE (fh). Man kennt das ja – Fachkräftemangel wohin das Auge blickt und das Problem zieht sich quer durch alle Branchen. Politik, Wirtschaftskammer und AK kennen da Problem, predigen seit Jahren dass es Verbesserungen braucht doch wirklich besser ist es nicht geworden. Wer sich nicht selbst hilft der ist verlassen und genau da setzt man in der Region Achensee nun an. Der dortige Tourismusverband startet mit der Initiative "Job-Life-Achensee" um die Botschaft auszusenden, dass man eine...

  • 22.05.19
Lokales
Eröffnungsfeier für den neuen Motorikpark am Schafferhofergarten-Gelände. Mit dabei waren Vertreter aller Fraktionen.
2 Bilder

Neunkirchen
Schafferhofergarten: Ruf nach mehr Parkplätzen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zu wenige Parkflächen beim Neunkirchner Schafferhofergarten: die Stadtgemeinde behebt das Manko mit einer banalen Lösung. Mehr Frequenz, wenig (Park-)Platz Mit dem Bau des Bewegungsparks mit reichlich Geschicklichkeits- und Bewegungsstationen wurde der Schafferhofergarten attraktiver für Familien mit Kindern. Das, der Verkehrserziehungspark, die Tennisanlage und nicht zuletzt das Lokal "Tom's Oase" bescheren dem Areal zwischen Alleegasse und Fabriksgasse eine verstärkte...

  • 30.04.19
  •  2
Wirtschaft
Dr. Senada Bilalic (Caritas Stadtteilarbeit), Dr. Robert Korab (raum & kommunikation), DI Arch Senka Nikolic (Schwarzatal), DI Andreas Neisen (raum & kommunikation), Bürgermeister Rupert Dworak, Dir.Martina Drescher (Schwarzatal), DI Dr. Katharina Kirsch-Soriano da Silva (Caritas Stadtteilarbeit), Bauamtsleiter Ing. Michael Schechl (v.l.)

Bauen und Wohnen
Siedlungsgenossenschaft entwickelt Zukunftskonzept für Dreiersiedlung

BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Die Siedlungsgenossenschaft Schwarzatal arbeitet an einem Konzept für kreative und finanzierbare Ideen zur Sanierung ihres Wohnungsbestandes in Ternitz. Zeitgemäßer Wohnpark im Grünen Die Dreiersiedlung soll daher schrittweise zu einem modernen, zeitgemäßen Wohnpark im Grünen entwickelt werden. Das birgt für die Stadt einen enormen Impuls für die Weiterentwicklung, für die SAG schafft es die Stärkung der führenden Position am Wohnungsmarkt in Ternitz. Dabei geht...

  • 19.04.19
Lokales
Rund 200 Wildschönauer waren bei der Präsentation der Pläne zum Freizeitpark in Oberau mit dabei.
12 Bilder

Oberau als Zentrum im Hochtal
Vier Millionen zum Start des Freizeitparks in der Wildschönau

Die Wildschönau plant zur Attraktivierung ihres touristischen Ganzjahresangebots einen Freizeitpark in Oberau. Mit einer sommers wie winters beriebenen "Sommerrodelbahn", einer Seilrutsche, Wildwasserweg und vielem mehr soll im Hochtal mit dem "kleinen, feinen Erlebnispark" ein Zentrum geschaffen werden, so der Plan von Gemeinde, Touristikern und Projektentwicklern. WILDSCHÖNAU (nos). Die Grundstücksangelegenheiten wurden geregelt, die Genehmigungen eingeholt, so TVB-Obmann Michael Unger....

  • 26.02.19
Lokales
Attraktivierungen am Kirchberger Badeseeareal.

Kirchberg
Badesee Kirchberg abgedichtet und Areal attraktiviert

KIRCHBERG (red.). Im Kirchberger Gemeinderat berichtete Bgm. Helmut Berger vom Abschluss der Maßnahmen zur Abdichtung des Badesses und der Attraktivierung des Areals. GV Christian Simair berichtete im Detail über die Fortschritte beim Badesee. Aufgrund der Einbringung der Schmalwand west- und südseitig des Sees wurde angeregt, dass die Behelfsstraße vor deren Rückbau für eine Umgestaltung des Ufers genützt werden sollte. Das Ufer wurde durch einen Steinwurf um rund zwei Meter verbreitert;...

  • 13.02.19
Lokales
"Alpine Bergbegeisterung": Das Gebiet Silvretta-Bielerhöhe – im Bild der Silvrettastausee – soll weitr attraktiviert werden.

illwerke vkw investieren bis 2030 2 Millionen Euro in Attraktivierung
„Alpine Bergbegeisterung“ auf der Bielerhöhe

Der Vorarlberger Energiedienstleister hat für sein Geschäftsfeld Tourismus ein nachhaltiges Zukunftsprogramm vorgestellt. Der langfristig angelegte Maßnahmenplan ist ein klares Bekenntnis zur Talschaft und unterstützt die Wertschöpfungskette im Tourismusbereich. Der wesentliche Fokus liegt auf der weiteren Entwicklung zur Ganzjahresdestination. Energiewirtschaft als „Ursprung der Tourismusentwicklung“ GALTÜR/GASCHURN.  Die Entwicklung von illwerke vkw, dem Montafon und dem Brandnertal ist...

  • 05.12.18
Politik
Mobilitätsmanager Hubert Zamut, Fachexperte Robert Struger, Günther Steinkellner, Klaus Falkinger, Wilbirg Mitterlehner, Hubert Hartl und Alois Erlinger (v.l.n.r.)

Mühlkreisbahn
Den Eisenbahnkreuzungen geht es an den Kragen

BEZIRK ROHRBACH. Die Attraktivierung der Mühlkreisbahn stand vergangenen Montag im Mittelpunkt eines Arbeitsgesprächs von Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ) mit den Gemeinde- und Bezirksvertreter der Mühlkreisbahnstrecke. Unter anderem soll es einigen Eisenbahnkreuzungen an den Kragen gehen. Die Arbeitsgruppe Pro Mühlkreisbahn, unter der Leitung des Kleinzeller Bürgermeisters Klaus Falkinger (ÖVP), schaut sich derzeit alle Kreuzungen an und prüft, welche man auflassen kann und wie man die...

  • 28.11.18
Politik
3 Bilder

Grüne NÖ kämpfen für die Attraktivierung der Franz-Josefs-Bahn

Gemeinsame Bahnfahrt mit Initiative Pro FJB WALDVIERTEL/WIEN. LAbg. Silvia Moser und Stadtrat Ewald Gärber wurden von Gerald Hohenbichler, Mitbegründer der Initiative Pro Franz-Josefs-Bahn zu einer Bahnfahrt von Schwarzenau nach Limberg-Maissau eingeladen und einige notwendige Verbesserungen auf diesem Streckenabschnitt erklärt. Zur Erhöhung der Fahrgeschwindigkeit sind einige Begradigungen und Verkürzungen der kurvenreichen Strecke, zum Beispiel des "Allentsteiger Knies", erforderlich. Gerald...

  • 16.07.18
Lokales
Der Innenstadtverein will die Wahlstimmung nutzen und auf den längst fälligen Verschönerungsplan für den Bozner Platz aufmerksam machen.
2 Bilder

Großer Wunsch zur Wahl: Den Bozner Platz endlich attraktiv machen

Auch der Innenstadtverein will die Wahlstimmung nutzen und auf ein längst fälligen Verschönerungsplan aufmerksam machen: Den Bozner Platz. INNSBRUCK. Der Bozner Platz ist nicht als Sehenswürdigkeit von Innsbruck bekannt. Dabei hat er viel historisches Potential und ist einer der wenigen grünen Plätze im innerstädtischen Bereich. Das Einfallstor der Landeshaupststadt – wie es der Innenstadtverein gerne bezeichnet – verkümmert schon seit geraumer Zeit. Ausgetretene Trampelpfade, zugenagelte...

  • 12.04.18
Lokales
Offensive für Pflegeberufe: Verbandsobmann Bgm. Siegmund Geiger, BiZ-Direktorin Beate Zangerl und Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg (v.l.).
3 Bilder

Zams: Informationsoffensive für Pflegeberufe

Durch den Ausbau des Krankenhauses Zams und der Pflegeheime werden in den nächsten Jahren 600 neue qualifizierte Arbeitsplätze geschaffen. ZAMS (otko). Im Rahmen der 1. Berufsinformationsmesse für Pflegeberufe im Tiroler Oberland konnten sich Interessierte vergangenen Mittwoch am St. Vinzenz Bildungszentrum für Gesundheitsberufe (BiZ) in Zams ein Bild machen. In einer immer älter werdenden Gesellschaft steigen die Anforderungen für die medizinisch-pflegerische Versorgung rasant an. Insbesondere...

  • 22.02.18
Wirtschaft
6 Bilder

"Stadt Up Ried" fördert Innenstadt-Shopping

Mit dem neuen Projekt werden fünf prämierte Ideen von lokalen Unternehmern unterstützt. 1.200 Unternehmen, 14.000 Beschäftigte, 100.000 Quadratmeter Verkaufsfläche und ein Einzelhandelsumsatz von 270 Millionen Euro pro Jahr: Ried gehört zu den fünf besten Shoppingdestinationen in Oberösterreich. Um dies weiter zu fördern, wurde das Förderprojekt "Stadt Up Ried" von der Wirtschaftskammer, der Stadtgemeinde und der Arge Stadtmarketing Ried entwickelt. Hinter dem Projekt steht die Idee,...

  • 31.10.17
Lokales
Die TeilnehmerInnen aus dem Drei-Länder-Eck bei den "Schlanderser Gesprächen) in Scuol (Untergengadin).
3 Bilder

Terra Raetica: Eine Region – ein öffentlicher Verkehr

Tirol arbeitet mit dem Engadin und dem Vinschgau eng bei der Planung des Öffentlichen Verkehrs zusammen. Neue Angebote helfen, die Region Terra Raetica noch attraktiver zu machen – für den Tourismus und vor allem für das Obere Gericht selbst. SCOUL/OBERES GERICHT. Noch im Frühmittelalter gehörten die Gebiete, wie das Obere Inntal (AT), der Vinschgau (IT) oder der Unterengadin (CH), der Provinz Raetia Prima an. Diese Gebiete werden heute durch Linien des öffentlichen Verkehrs miteinander...

  • 21.09.17
Lokales
Das "Somnium" wird von Weitem sichtbar sein.
7 Bilder

JKU: Ein Traum wird Wirklichkeit

Der Campus der JKU wird umfassend ausgebaut. Dafür stehen nun sowohl die Finanzierung als auch die Konzepte der Architekten RieplRiepl und der Landschaftsarchitektin Anna Detzlhofer. "Der Campus soll mehr sein als ein reines Lernzentrum und ein Arbeitsplatz für die Mitarbeiter", sagt Rektor Meinhard Lukas. Gleichzeitig gelte es mit einer modernen Anlage auch für Studierende attraktiv zu sein. "Wir müssen und wollen mehr Studierende anziehen. Das wird eine Schlüsselfrage für den Standort",...

  • 05.09.17
Lokales
Der an der Leonfeldner Straße gelegene Harbachpark gehört zu den zentralen Erholungsparks in Urfahr.

Harbachpark: Wege und Brücken saniert

Die Sanierung der Wege und der Beleuchtung im Harbachpark in Urfahr sind abgeschlossen. Zwei Brücken wurden barrierefrei umgestaltet, der Kiesbelag wurde im Umfang von 500 Quadratmetern erneuert. Die Kosten für die Wegsanierung belaufen sich auf 41.000 Euro, für sämtliche Erneuerungen der Beleuchtung wurden 50.000 Euro verwendet. "Durch die Sanierung kann die Anlage barrierefrei und sicher benutzt werden und steht der Bevölkerung zur Naherholung zur Verfügung", sagt der Linzer Vizebürgermeister...

  • 26.07.17
Lokales
Es wären hohe Investitionen am Gebäude notwendig. Nun wird es von der LIG verkauft
2 Bilder

Drauhofen: Nutzung als Behördenzentrum?

Erwin Angerer könne sich Drauhofen als staatliches Behördenzentrum vorstellen. Umweltminister Rupprechter kündigte Behördenverlagerung auf ländlichen Raum an. DRAUHOFEN/LURNFELD. Nationalratsabgeordneter Erwin Angerer (FPÖ) könne sich gut vorstellen, dass das Gebäude, in dem derzeit noch die Landwirtschaftliche Fachschule Drauhofen untergebracht ist, künftig als staatliches Behördenzentrum genutzt werden könne. Das Gebäude ist im Eigentum der Landesimmobiliengesellschaft und soll nach dem...

  • 04.05.17
Lokales

Initiativen aus dem Stadtteil gefragt

Für die Zeit nach der Fertigstellung der Straßenbahn gibt es für Pradl noch keine konkreten Pläne. Von Seiten der Stadtregierung steht man einer Initiative zur Belebung des Stadtteils grundsätzlich positiv gegenüber. "Es würde aber sicher vieles einfacher gehen, wenn sich im Stadtteil eine Arbeitsgruppe mit der Ideenfindung beschäftigen würde", betont Vizebgm. Sonja Pitscheider und verweist auf die positiven Erfahrungen im Anpruggen-Prozess.

  • 03.05.17
Politik
Die Spittaler Innenstadt soll attraktiviert werden

Politik: Maßnahmen für Innenstadt gefordert

FPÖ und Team Kärnten orten Winterschlaf im Rathaus. SPITTAL. Die FPÖ mit Gemeinderat Christoph Staudacher und Nationalratsabgeordneten Erwin Angerer sowie Team Kärnten-Gemeinderätin fordern mehr Initiative von Bürgermeister Gerhard Pirih zur Weiterentwicklung der Stadt Spittal. Attraktivierung als Thema Der Vorschlag von Angerer und Staudacher, den Spittaler Hauptplatz zu untertunneln, hat in den letzten Wochen die Wogen hochgehen lassen. „Die Untertunnelung bzw. eine Unterflurtrasse ist...

  • 28.02.17
Lokales
Um den Gänserndorfer Bahnhof sollen 100 neue Parkplätze enstehen.
2 Bilder

100 neue Parkplätze für Gänserndorfs Pendler

GÄNSERNDORF. Wenn alles glatt geht, wird im Frühling 2017 mit den Bauarbeiten begonnen. Auf der Seite des Lagerhauses sollen rund 100 neue Parkplätze am Bahnhof entstehen. Dafür wird das alte Magazin geschleift. Insgesamt können dann 864 Pkw abgestellt werden, fünf sind als Behindertenparkplätze vorgesehen. Zweirad Im Zuge der Erweiterung werden links der Bahn zirka 110 überdachte Radabstellplätze sowie fünf für Mofas errichtet; rechts der Bahn stehen 50 weitere Radplätze und zehn...

  • 02.12.16
Lokales
Die Ortenburger Straße soll attraktiviert werden

Bürger sollen Innenstadt verschönern

Spittal will Innenstadt attraktivieren und lädt zur gemeinsamen Diskussion und Ideensammlung. SPITTAL. Am Mittwoch, den 5. Oktober, um 19 Uhr, sind Ihre Ideen gefragt. Die Stadtgemeinde Spittal lädt im Ratsaal im Schloss Porcia zur Ideensammlung für eine Neugestaltung der Innenstadt ein. Bürger einbinden Konkret handelt es sich um die Ebnergasse und Siebenbürgergasse, Kirchgasse mit der Grebmergasse, Ortenburger Straße und Parkplatz Gendarmier-Hof. Bürgermeister Gerhard Pirih und...

  • 01.10.16
Wirtschaft
Die Bauarbeiten sind im Zeitplan (Foto vom Juni). Im Sommer 2017 wird eröffnet.
2 Bilder

Telfer Bad: Attraktionen machen es noch teurer

Telfer Bad-Neubau liegt voll im Plan. Weitere Verbesserungen wurden mit großer Mehrheit beschlossen. TELFS. Die Baustelle für das neue Telfer Bad liegt im Zeitplan, berichtete Bürgermeister Christian Härting (WFT) vorigen Donnerstag dem Gemeinderat. Der Generalunternehmer hat aber noch Zusatzaufträge für Verbesserungen des Bades empfohlen, dafür brauchte es einen neuerlichen Gemeinderatsbeschluss. "Der Generalunternehmer hat die Aufgabe, uns ein funktionierendes Bad zu übergeben. Aber ob nur...

  • 12.07.16
Politik
Bürgermeister Rupert Dworak schlägt eine Attraktivierung der Bahnlinie statt deren Schließung vor.

Attraktivierung der Bahnlinie zwischen Wr. Neustadt und Puchberg statt Schließung

Rupert Dworak (SPÖ): "Wichtige Strecke für Tourismus, Schüler und Pendler." BEZIRK NEUNKIRCHEN. „Verkehrswege sind Lebensadern, daher ist jeder einzelne davon wichtig. Wir setzen uns aus diesem Grund mit aller Vehemenz für die Erhaltung der Zugsverbindung von Wiener Neustadt nach Puchberg am Schneeberg ein“, poltert der SPÖ Bezirksvorsitzende LA und Ternitzer Stadtchef Rupert Dworak. Der SPÖ-Grande brachte daher im Zuge der Budgetdebatte des Landtages einen Antrag zum Erhalt der Bahnlinie...

  • 18.06.16
Politik
Zwettl-Landstraße.

Zwettl: Zentrumsentwicklung soll Leerstände beheben

Gremium aus Vertretern der Gemeinde sowie Hausbesitzern, Planern und lokalen Akteuren mit hohen Zielen. ZWETTL. Die Zentrumsentwicklung steht derzeit auf der Agenda der Stadtregierung Zwettls ganz oben. Deshalb wurde bereits im Jahr 2015 damit gestartet, eine Erhebung von Leerständen in der Hamerling- und Landstraße, am Neuen Markt sowie Dreifaltigkeits-, Sparkassen- und Hauptplatz in Zwettl durchzuführen. Die Auswertung ergab, dass in den 142 vorhandenen Objekten 28 zumindest eine leerstehende...

  • 03.02.16
Lokales
2 Bilder

Esterhazypark: Größerer Fitnessbereich und mehr Grün für die Hundezone

Bis Weihnachten wird Mariahilfs größter Park aufgewertet. MARIAHILF. Mit rund 10.400 Quadratmetern ist der Esterházypark die größte Grünfläche in Mariahilf. Damit der Park bald noch attraktiver für Besucher wird, wertet der Bezirk gleich zwei Bereiche auf. Staubiger Boden ade Die Hundezone wurde mit einem Rollrasen und einer Rindenmulchfläche ausgestattet, der staubige Boden ist Geschichte. Außerdem wurden einheitliche Mistkübel und neue Parkbänke in der 430 Quadratmeter großen Zone...

  • 14.12.15
Wirtschaft

Neben Fischapark: 16-Bogen-Plakate zur Bewerbung der Innenstadt

WIENER NEUSTADT. Pünktlich zur Eröffnung des ausgebauten Einkaufszentrums „Fischapark“ startet Wiener Neustadts Bürgermeister Klaus Schneeberger mit seiner bunten Stadtregierung eine Plakatkampagne mit einer zentralen Botschaft: „Und jetzt schauen wir in die Innenstadt!“ Ziel der Aktion ist eine Einladung an alle Kundinnen und Kunden des „Fischaparks“ auch im Stadtzentrum einzukaufen. „Die Belebung der Innenstadt ist eines der zentralen Anliegen meiner bunten Stadtregierung und ganz persönlich...

  • 14.10.15
  • 1
  • 2