12.04.2016, 00:00 Uhr

Ehrungen für Osttiroler Ranggler

Osttirols Paraderanggler wurden bei der Tiroler Rangglerjahreshauptversammlung in Brixen im Thale geehrt. (Foto: Holzer)

Heimische Athleten wurden bei der Tiroler Rangglerjahreshauptversammlung vor den Vorhang geholt.

Für ihre ausgezeichneten Leistungen der vergangenen Saison 2015 wurden Ranggler aus dem Iseltal bei der Tiroler Jahreshauptversammlung in Brixental geehrt.
Als Gesamtpunktesieger hervor ging Matteo Huber aus Oberlienz, Simon Lang aus Virgen, Lukas Mattersberger aus Matrei sowie der Kalser Philip Holzer. Besonders hervorgehoben wurde der Jugendstaatsmeistertitel von Philip Holzer, der als jüngsten Jugendtitelträger in die Rangglergeschichte eingeht. Einen zweiten Platz in der Punktewertung erreichte Emanuel Warscher aus Kals sowie vier dritte Plätze in der Punktewertung belegten der Virger Elias Oberwalder, der Matreier Dominik Herzig , der St. Johanner Jakob Stemberger sowie der Kalser Kevin Holzer.
Zum achten Mal in Folge konnten die Osttiroler den Pokal für ,,Die beste Vereinsmannschaft des Alpenraumes“ entgegen nehmen.

Saisonsauftakt

Kommenden Sonntag ab 12.00 Uhr startet in Piesendorf die Alpencuprangglersaison 2016. Bis zu 150 Ranggler aus Bayern, Südtirol, Salzburg , Nord- und Osttirol werden dazu erwartet. Es wird nach genauen Regeln gekämpft, die von den vier Verbänden festgelegt wurden.
"Insgesamt stehen dieses Jahr 22 Punkteranggeln auf dem Programm und die Union Matrei hat sich wieder das Ziel gesetzt, den Sieg in der Vereinspunktewertung zu verteidigen", berichtet Franz Holzer, Trainer der Osttiroler Ranggler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.