26.09.2016, 10:55 Uhr

Heimniederlage für Matrei

(Foto: Brunner Images)

UL-West: Die Iseltaler unterliegen dem ASKÖ Dellach/Drau mit 2:3

(strope). Mit breiter Brust gingen die Iseltaler in das Spiel gegen den ASKÖ Dellach/Drau. Nachdem man aus den letzten vier Spielen gleich zehn Punkte einfahren konnte, wollte man auch gegen die Oberkärntner einen vollen Erfolg landen. Allerdings musste die Panzl Truppe in diesem Spiel auf Torjäger Rene Scheiber verzichten.
Das Spiel begann für die Hausherren mit einer kalten Dusche. Thomas Schaunig brachte die Gäste aus dem Drautal bereits nach drei Spielminuten mit 1:0 in Führung. Die Iseltaler bemühten sich zwar redlich den sofortigen Ausgleich zu erzielen, scheiterten aber immer wieder am Gäste Keeper Michael Walker.
Die Dellacher präsentierten sich diesmal sehr effektiv und erneut war es Thomas Schaunig der in der 36. Minute mit seinem zweiten Treffer auf 2:0 für die Gäste erhöhte.

Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff gelang dann aber den Iseltalern der erhoffte schnelle Anschlusstreffer. Daniel Kofler verkürzte unter dem Jubel der rund 250 Besucher im Matreier Tauernstadion auf 2:1. Aus einem wunderschön zu Ende gespielten Konterangriff stellten die Gäste in der 64. Minute dann aber wieder den alten zwei Tore Vorsprung her. Nach toller Vorarbeit von Thomas Schaunig war Amer Jukan zur Stelle und sorgte für das 3:1. Obwohl sich die Matreier bis zum Schlusspfiff redlich bemühten, reichte es nur mehr zum 2:3 Anschlusstreffer durch Christoph Jestl zehn Minuten vor dem Abpfiff. Danach hielten die Dellacher dem Druck der Hausherren stand und konnten sich am Ende über einen doch etwas überraschenden Auswärtssieg freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.