26.09.2016, 10:22 Uhr

Klare Niederlage für Rapid Lienz

(Foto: Symbolbild Brunner Images)
(strope). Die Lienzer mussten an diesem Wochenende beim regierenden Meister der Kärntner Liga, dem ATUS Ferlach, antreten. Die Heimischen begannen stark und erspielten sich bereits in der Anfangsphase eine leichte Feldüberlegenheit. Kurz nachdem ein Treffer von Alexander Krainer wegen Abseits aberkannt wurde, schlug es nach 28 Minuten erstmals im Rapid Tor ein. Ernst Golautschnig verwertete ein Zuispiel von Abian Serrano zur 1:0 Führung für die Kärntner. Kurz darauf konnte sich Lienz Keeper Christian Korunka auszeichnen. Mit einer tollen Parade nach einem Schuss von Ernst Golautschnig verhinderte er einen weiteren Gegentreffer. Kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Grün-Weißen zu ihrer ersten Möglichkeit, konnten diese aber nicht nutzen.
Nach Wiederanpfiff verstärkten die Osttiroler ihre Offensivbemühungen. Aber die Ferlacher präsentierten sich als clevere und routinerte Mannschaft, die geduldig auf ihre Chance wartete. Mit zwei mustergültig zu Ende gespielten Konterangriffen entschieden sie dann das Spiel endgültig zu ihren Gunsten. Ernst Golautschnig, der einen Sterntag erwischte, stellte mit zwei weiteren Treffern in der 68. und 75. Minute den Endstand von 3:0 für den ATUS Ferlach her.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.