09.09.2016, 21:03 Uhr

Ein netter Besuch: Die Landjugend Pinzgau bei den Bezirksblättern Pinzgau

Von links: Sarah Schwaiger, Marina Kröll, Marie Terese Riedlsberger, Lisa Lasser, Alexandra Manzl, Andrea Meißnitzer und Rosemarie Kendlbacher. (Foto: Christa Nothdurfter)
PINZGAU/ZELL AM SEE (cn). So eine Freude! Sieben junge Damen der Landjugend besuchten am Mittwoch Abend unsere Bezirksblätter-Redaktion in der Kitzsteinhornstraße in Schüttdorf. Mit im Gepäck hatten sie neben guter Laune vor allem viel Interesse an Tipps für das Schreiben von Artikeln und für das Schießen von Pressefotos.

Nachwuchsredakteurinnen für die Bezirksblätter?

Die jungen Damen haben sich zwar nicht allesamt bei uns als Redakteurinnen beworben, aber mit guter Pressearbeit möchten sie die zahlreichen Vereins-Aktivitäten wie interessante Kursangebote, spannende und lustige Wettkämpfe oder traditionsreiche Festlichkeiten einem breiten Publikum präsentieren - und ganz nebenbei womöglich auch neue Landjugend-Mitglieder gewinnen.

Bei Gastfamilien in Norwegen

Bezirksobfrau Alexandra Manzl: "Ich konnte zum Beispiel heuer bei Gastfamilien in Norwegen viele schöne Eindrücke gewinnen und zudem meine Englischkenntnisse verbessern. Diese Möglichkeit, die seitens der Landjugend angeboten wird, gibt es für viele europäische Länder und auch für die USA und Kanada. Alles ist bestens organisiert und zu bezahlen sind eigentlich nur die jeweiligen Flugkosten."

Zukünftige Regionautinnen

Der Plan der Ortsgruppen-"Presseladys": Sich als sogenannte "Regionauten" (weil sie aus der Region berichten) auf unserer Bezirksblätter-Website www.meinbezirk.at als "Landjugend Pinzgau" zu registrieren und fleißig Berichte und Fotos hochzuladen. Erstens, weil die Website schon jede Menge Fans hat, die sich hier über Neuigkeiten informieren, und zweitens, weil Regionautenbeiträge von uns auch regelmäßig in die Zeitung übernommen werden. Dabei schmücken wir uns natürlich nicht mit fremden Federn, sondern kennzeichnen diese Beiträge mit den Namen der Verfasser. Zusätzlich gekennzeichnet sind sie mit orangefarbenen Smileys.

Von Zwischentiteln, Bildunterschriften und Fotonachweisen

Gerne erzählten wir also davon, wie wichtig Überschriften und Zwischentitel sind, wie sehr sich Leser auch über gegliederte Texte und Bildunterschriften freuen und wie wichtig es ist, sich bei Namen vorab ganz genau über die richtige Schreibweise zu informieren.
Auch zum Fotografieren gab es viel zu fragen und zu sagen. Besonders erstaunt waren die Landjugend-Mitglieder über die strengen gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich der Foto-Urheberrechte.

Wir sind schon gespannt!

So verging die Zeit im Nu - und uns bleibt nochmal zu sagen: "Danke für's Kommen, danke für die netten Rückmeldungen, weiterhin viel Freude in euerer Gemeinschaft und viel Spaß am zukünftigen ,Regionauten-Leben´! Wir sind schon gespannt auf eure Beiträge!"
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.