03.07.2016, 09:06 Uhr

Kälber entkamen dem Bauern und verletzten Wanderer

Vier Kälber entkamen beim Almauftrieb dem Bauern in Kleinarl. (Foto: Symbolbild: Angelika Pehab)

Aufregung gab es am Samstag wegen vier ausgerissenen Rindern in Kleinarl.

KLEINARL (ap). Vier neugierige Kälber entkamen dem Bauern am Samstag in Kleinarl bei einem Almauftrieb vom Parkplatz "Schwablalm" zum Tappenkarsee. Nach rund einem Kilometer liefen die Kälber Tal auswärts zurück. Beim Parkplatz "Schwablalm" gelangten die Kälber aufgrund eines unverschlossenen Tores auf den Parkplatz und rannten etwa fünf Kilometer weiter Tal auswärts.

Kalb rempelte Wanderer am Parkplatz

Gegen Mittag lief eines der Kälber beim Gasthaus Jägersee auf der asphaltierten Zufahrt zwischen mehreren steirischen Wanderern hindurch, wobei vier Wanderer vom Kalb gerempelt wurden. Ein Wanderer hat sich durch den Sprung zur Seite verletzt, konnte aber selbständig einen Arzt aufsuchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.