16.09.2016, 16:18 Uhr

Neues Buch gibt Auskunft über Gablitzer Geschichte

(Foto: Glazmaier)
GABLITZ (red). Am 13. Oktober wird um 19 Uhr im Sitzungssaal des Gablitzer Gemeindeamts zur Buchpräsentation von "Gablitz – eine Geschichte" geladen.

Die Autorinnen sind Renate Grimmlinger und Angelika Haunschmidt. Das leicht lesbare und reich bebilderte Buch ist für jung und alt interessant. Es behandelt die Geschichte Gablitz von der Urzeit bis zum Ersten Weltkrieg. Jedes Kapitel kann unabhängig voneinander gelesen werden, das heißt man kann das Buch beliebig aufschlagen und z.B. über alte Gebäude, über Spiel und Sport, über Maria Theresia, Napoleon oder über „Raub und Mord im Wienerwald“, über die Pest oder über Funde im Museum nachlesen und sich danach auf Spurensuche im Ort zu machen.

Das Buch basiert auf den neuesten Forschungen aus langjähriger Recherche von Dr. Renate Grimmlinger und wurde mit Historikern, Kunsthistorikern, Geologen etc. akkordiert. Das Buch wurde in Zusammenarbeit mit der Volksschul-Lehrerin Angelika Haunschmidt gestaltet, layoutiert und im Verlag des Heimatmuseums veröffentlicht.

Die Buchpräsentation wird durch schwungvolle Kompositionen von Heinrich Lefnaer (gespielt von Walter Flandorfer) eingeleitet und soll durch Bildprojektionen den ZuhörerInnen ein multimediales Erlebnis bieten. Für die technische Gestaltung sind Peter Kraushofer und Leopold Rainer verantwortlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.