10.03.2016, 10:37 Uhr

Oberer gibt Richtung für Gemeindearbeit vor

Führungsteam der Liste Luis: Vbgm. Michael Steskal, Bgm. Luis Oberer, GV Gerfried Breuss. (Foto: Liste Luis)
REUTTE (rei). Am 17. März findet die konstituierende Sitzung des Reuttener Gemeinderates statt. Die Liste von Luis Oberer hat durch den klaren Wahlsieg alles in der Hand, um die Weichen nach eigenen Vorstellungen zu stellen. Dennoch wollen Oberer und sein Team auch in den kommenden sechs Jahren die Zusammenarbeit mit allen Fraktionen suchen.
Mit klaren Vorstellungen gehen Oberer und sein Team in die erste Sitzung. Dabei soll Rechtsanwalt Michael Steskal zu Oberers Vize gewählt werden. Er lässt Gerfried Breuss, der auf der Wahlliste die Nummer zwei hinter Oberer war, den Vortritt. Den zweiten Vizebürgermeister wird die Liste "Gemeinsam für Reutte" von Elisabeth Schuster stellen. Außerdem plant Oberer den Gemeindevorstand von sechs auf fünf Mitglieder zu reduzieren, und die Zahl der Ausschüsse soll von zehn auf sieben zu senken.
Wie für den Vorstand sind auch bei den Ausschüssen fünf stimmberechtigte Mitglieder vorgesehen. Drei Mitglieder stellt die Liste Luis, zwei die Liste Schuster. Die Grünen und die SPÖ-Liste werden eingeladen, mit beratenden Mitgliedern in den Ausschüsse mitzuarbeiten. Laut Tiroler Gemeindeordnung steht den Minderheitsfraktionen kein Mandat mit Sitz und Stimme in den Ausschüssen zu.
Den Grünen will man anbieten, die Leitung des Umweltausschusses zu übernehmen. Von den drei Sitzen, die grundsätzlich bei jedem Ausschuss der Liste Luis zustehen, möchte man im Überprüfungsausschuss je einen Sitz mit Stimmrecht an die Grünen und an die SPÖ-Liste abtreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.