10.05.2016, 15:11 Uhr

E-Mobilität: Carsharing-Projekt in Obernberg gestartet

Obernberg am Inn installiert Stromtankstellen (Foto: Petair/Fotolia)
OBERNBERG AM INN. In der Klimabündnisgemeinde Obernberg am Inn werden durch die eigene Geothermie (der Obernberger Fernwärme GmbH) ca. 3500 Tonnen CO2 im Jahr eingespart. Nun will man dem Ziel der Energieautarkheit mit der Installation von Stromtankstellen noch näher kommen.

In weiterer Folge soll zudem mit einem E-Carsharing-Projekt ein weiterer Schritt Richtung umweltfreundliche Transportmöglichkeiten gesetzt werden. „E-Mobilität ist eines der Zukunftsthemen schlechthin und bietet große Vorteile für Menschen, Umwelt und die Geldbörse“, so Bürgermeister Martin Bruckbauer, der sich gemeinsam mit Daniela Frauscher (Fraktionsobfrau der Grünen) und Marian Doms für die Realisierung der Vision stark macht.
„Wir wollen als erstes eine der umweltfreundlichsten Orte des Innviertels werden!“

Information

Am Donnerstag, 23. Juni, findet um 19.30 Uhr ein Informationsabend für Interessierte in der kleinen Mehrzweckhalle in Obernberg am Inn statt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.