06.09.2016, 22:55 Uhr

Waldzeller Reiterin überrascht mit „verrücktem Pferd“ in Stadl-Paura

Mannschaft Oberösterreich 2 (Foto: Victoria Fischer-Kühberg)
Am ersten Septemberwochenende wurde die Anlage des Pferdezentrums in Stadl-Paura (OÖ) Austragungsort für die diesjährigen Bundesmeisterschaften in der Vielseitigkeit der Haflingerreiter. Unter strahlend blauem Himmel fanden an insgesamt drei Tagen Prüfungen in Gelände, Dressur und Springen statt. Auch die Waldzeller Reiter durften da nicht fehlen. Nach den tollen Erfolgen bei den oberösterreichischen Landesmeisterschaften – mit Antonia Aigner als Landesmeisterin Junioren in der Dressur, zwei 3. Plätzen für Nadja Lang (Dressur) und Sandra Moser (Springen) sowie einem 3. Platz in der Vielseitigkeit für die Mannschaft – waren die Erwartungen an die Reiterinnen aus Waldzell groß. Doch es geht noch besser als erwartet! Mit der Mannschaft Oberösterreich 2 holten sich Valentina Stützner und ihre Kolleginnen den sensationellen Bundesmeistertitel in der Mannschaftswertung. Für die Mannschaft Oberösterreich 1 reichte es leider nur für den 6. Platz. Die größte Überraschung schaffte jedoch Nachwuchsreiterin Jana Greil. Mit ihrem, im wahrsten Sinne, Crazy Amadeus holte sie sich in der Einzelwertung den Vizebundesmeistertitel bei der Jugend und zeigte damit „wo das Pferd langläuft“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.