03.05.2016, 08:59 Uhr

Salzburg ist österreichweit größte e5-Gemeinde

LR Josef Schwaiger, Bgm. Heinz Schaden und e5-Österreichobmann Helmut Strasser mit dem Beitrittsvertrag. (Foto: Stadt Salzburg)
SALZBURG (lg). Die Landeshauptstadt Salzburg trat dem e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden bei. Sie ist damit Österreichs größte e5-Gemeinde. Bürgermeister Heinz Schaden, Landesrat Josef Schwaiger und Helmut Strasser, Obmann von e5-Österreich, unterzeichneten am zweiten Mai das Beitritts-Abkommen im Schloss Mirabell.

Sporthalle Liefering als Leuchtturmprojekt

„Mit der Sporthalle Liefering setzen wir heuer ein Leuchtturm-Projekt um: das erste Plusenergie-Gebäude im kommunalen Bereich. Auch beim Bildungscampus Gnigl wird die Energiefrage intelligent angegangen. Die Stadt Salzburg hat ja als Smart City schon einen Masterplan 2025 mit gescheiten Energielösungen für die Zukunft. Und wir sparen bereits jetzt jährlich 560.000 € an Energiekosten durch unser magistratsinternes Energie-Kontrollsystems ein. Summa summarum ist es da nur konsequent, auch im e5-Programm Flagge zu zeigen", betonte Bürgermeister Heinz Schaden.

Klimaschutz ist Hauptziel

"Jede zweite Salzburgerin beziehungsweise jeder zweite Salzburger lebt jetzt in einer e5-Gemeinde. Damit sind es 34 Gemeinden landesweit. Die e5-Gemeinden zeigen mit den zahlreichen kleinen und großen Projekten, dass Energieeffizienz und Klimaschutz im Alltag angekommen sind", ergänzt LR Josef Schwaiger.
Alle e5-Gemeinden sind Teil eines großen europäischen Netzwerkes. Dessen Primärziele sind: Umsetzung einer zukunftsorientierten Energiepolitik (Stichwort: Klimaschutz), Steigerung der Energieeffizienz und Verringerung der Energieausgaben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.