11.08.2016, 10:26 Uhr

Karate ist OLYMPISCH

© Salzburger Karateverband / ÖKB / WKF
03. August 2016 – Während der 129. IOC Sessions wurde die Aufnahme von Karate in das sportliche Programm beschlossen und verkündet und erfüllt somit Millionen Karatekas weltweit einen Traum. Die Ausrichter der olympischen Spiele 2020 in der japanischen Hauptstadt Tokio hatten 8 Karate-Kategorien eingegeben, davon 2 Kata-Bewerbe und jeweils 3 Kumite-Gewichtsklassen bei den Frauen und Männern.

Somit hat Karate, nach oftmaligem denkbar knappen Scheitern, im Ursprungsland Japan seinen ersten Auftritt unter dem olympischen Banner. Die weltweit elftgrößte Sportart feiert dann, neben der Inklusions-Premiere, überdies ein fünfzigjähriges Jubiläum: 1970 wurde, ausgerechnet in Tokio, der, als einziger vom IOC anerkannte Weltverband, World Karate Federation (WKF - damals noch WUKO), gegründet. Das Programm, sowie der zu hoffende Verbleib für die Spiele 2024 wird dann nächstes Jahr während der IOC Sessions in Lima, Peru, beschlossen.

Einen großen Erfolg feierte Karate heuer bereits mit der im Frühjahr erfolgten Anerkennung als 30. paralympische Sportart, was im November vom IPC verkündet werden soll.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.