12.10.2016, 12:10 Uhr

Spatenstich: Bauphase für Ebenseer Schulzentrum "offiziell" gestartet

Bürgermeister Siller nahm gemeinsam mit Sabine Promberger, Birgit Gerstorfer, Martina Pühringer und weiteren Initiatoren den Spatenstich für das Schulzentrum in Ebensee vor

EBENSEE. Gearbeitet wird ja eigentlich schon länger am Pestalozziplatz in Ebensee am neuen Schulzentrum. Am 11. Oktober erfolgte nun im Beisein vieler Politiker und Gäste der offizielle Spatenstich des 15 Millionen Bauprojektes.

Bürgermeister Markus Siller konnte beim Festakt die Landtagsabgeordneten Birgit Gerstorfer, Martina Pühringer und Sabine Promberger begrüßen. Er entschuldigte sich, dass schon vor dem Spatenstich mit dem Bau begonnen wurde. "Das Großprojekt bietet Synergien für mehrere Schulen in Ebensee. Es handelt sich hier um ein sehr vorbildliches Projekt, weil sowohl funktionell, als auch sparsam ist", erklärt Siller. Besonders freue ihn auch die Tatsache, dass bei den einzelnen Gewerken durchwegs regionale Anbieter das Rennen gemacht hätten.

Pühringer: "Ein Schritt zurück bedeutete drei Schritte nach vor"

Pühringer, die in Vertretung für LH-Stv. Thomas Stelzer an der Zeremonie teilnahm, freut sich ebenfalls über das zügige Voranschreiten des wichtigen Projektes: "Vor einigen Jahren waren die verschiedenen Meinungen zu diesem Thema so festgefahren, dass es kein Weiterkommen gab. Danke an all jene, die einen Schritt zurück gemacht haben, sodass das Projekt schließlich drei Schritte vorwärts machen konnte."
Auch Gerstorfer betonte die Wichtigkeit des Schulzentrums. "Nicht nur die Qualität der Lehrkräfte hat für die Ausbildung der Schüler eine große Bedeutung, sondern auch ein Gebäude mit maßgeschneiderter Infrastruktur."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.