Sabine Promberger

Beiträge zum Thema Sabine Promberger

Politik
Sabine Promberger und Erich Rippl
2 Bilder

SPÖ fordert ausreichend Sonderpädagogik-Stunden

LINZ, BEZIRK BRAUNAU. SPÖ-Landtagsabgeordneter Erich Rippl aus Lengau hat zusammen mit SPÖ-Bildungssprecherin Sabine Promberger einen Antrag im Landtag initiiert, damit das Land die Finanzierung der Sonderpädagogik dem Bedarf entsprechend aufstockt. Die finanziellen Ressourcen für sonderpädagogische Förderung an Schulen reichen beispielsweise im Bezirk Braunau nur für 15 Kinder aus, obwohl insgesamt 36 einen entsprechenden Bedarf hätten. „Derzeit wird die schulische Integration von...

  • 20.09.19
Politik
Brigitte Rienesl (r.) mit ihrem Team.

Bezirkskonferenz
SPÖ Frauen wählten neuen Vorstand

BEZIRK SCHÄRDING (ebd). Bei der Bezirksfrauenkonferenz der SPÖ Frauen wurde Brigitte Rienesl – die das Amt seit zehn Jahren inne hat – ebenso wie der neue Bezirksfrauenvorstand mit 100 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Als Ehrengast war die Landesfrauenvorsitzende der SPÖ Frauen OÖ, Sabine Promberger, zu Gast.

  • 24.05.19
  •  1
Lokales
Organisationsteam der ersten Familien- und Jugendmesse Salzkammergut
2 Bilder

Jugendmesse Salzkammergut
Region durch gute Bildungsangebote leistbares Wohnen und Top-Kinderbetreuung attraktivieren

In den vergangenen Wochen fanden mehrere Veranstaltungen zu den Themen Familie und Jugend im Bezirk Gmunden statt. SALZKAMMERGUT. Als größte Veranstaltung sicherlich die Familien- und Jugendmesse Salzkammergut am 28. und 29. März im Kongress- und Theaterhaus Bad Ischl. Dies zeigt, dass die Themen in der Region des Salzkammergutes von zentraler Bedeutung sind. „Um die Region für junge Menschen attraktiv zu machen, brauchen wir vor allem drei Voraussetzungen: gute Bildungsangebote, leistbares...

  • 05.04.19
Lokales
Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer im Gespräch mit HeimbewohnerInnen in Bad Ischl.

Lebensqualität für Senioren
Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer auf Tour in Bad Ischl

BAD ISCHL. Über die Herausforderungen der täglichen Arbeit in der Pflege konnte sich Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer vor Ort in Bad Ischl selbst überzeugen. Gemeinsam mit Landtagsabgeordneter Sabine Promberger und Stadträtin Ines Schiller besuchte sie im Rahmen ihrer Birgit hört zu Tour zwei Seniorenheime in Bad Ischl. Für Birgit Gerstorfer ist starke Pflege ein großes Anliegen: "Jeder Mensch hat die beste Pflege verdient. Die Altenbetreuerinnen und -betreuer leisten hier großartige Arbeit....

  • 26.11.18
Politik
Landesrätin Christine Haberlander (ÖVP) mit den  Landtagsabgeordneten Sabine Binder (FPÖ), Maria Buchmayr (Grüne), Sabine Promberger (SPÖ) und Martina Pühringer (ÖVP; v. l.).

Ein Zeichen setzen
Nein zu Gewalt an Frauen

OÖ. Am 25. November war internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen. Frauen-Landesrätin Christine Haberlander, alle Frauensprecherinnen der Regierungsparteien und das Frauenreferat des Landes OÖ wollten ein Zeichen setzen und hissten gemeinsam eine Fahne vor dem Linzer Landhaus. Hintergrund war, ein klares „Nein zu Gewalt an Frauen“ sichtbar zu machen. Recht auf ein gewaltfreies Leben „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ ist eine internationale Kampagne. Weltweit nützen Fraueninitiativen den...

  • 22.11.18
Politik
Einen gesunden Apfel gegen die kranke Reform verteilten am Freitag, dem 9. November SPÖ-Bezirksparteivorsitzende Sabine Promberger und FSG-Bezirksvorsitzender Josef Reisenbichler.

SPÖ-Aktionstag im Bezirk Gmunden
Nein zur Zerschlagung der Sozialversicherungen

BAD ISCHL. „Wir sagen ganz klar Nein zur Zerschlagung des Krankenkassensystems. Was Schwarz-Blau hier vorhat, wird alle treffen“, sagen SPÖ-Bezirksvorsitzende Sabine Promberger und FSG Bezirksvorsitzender Josef Reisenbichler. „Was Schwarz-Blau hier vorhat, wird alle treffen!“Sabine Promberger, Bezirksvorsitzende Vertreter aus SPÖ und Gewerkschaft beteiligten sich am 9. November mit einer Verteilaktion – Infoflyer und gesunde Äpfel von einem lokalen Bauern – an einer von SPÖ-Landeschefin...

  • 12.11.18
Politik
Der neu gewählte SPÖ-Bezirksvorstand mit den Ehrengästen Landesparteivorsitzende Landesrätin Birgit Gerstorfer (4.v.l.) und EU-Abgeordneter Josef Weidenholzer (4.v.r).

SPÖ-Bezirkskonferenz
Groiß als Vorsitzender bestätigt

Bezirksorganisation und SPÖ-Frauen wählten Vorstand und Ausschuss VÖCKLABRUCK. Bei der gemeinsamen Konferenz der SPÖ-Bezirksorganisation und der SPÖ-Frauen wählten die rund 200 Delegierten ihre Vertreterinnen im Bezirksvorstand und -ausschuss. Bürgermeister Peter Groiß aus Attnang-Puchheim wurde als SPÖ-Bezirksvorsitzender wieder gewählt. Er erhielt 90 Prozent der Delegiertenstimmen. Mit 97 Prozent wurde Bezirksfrauenvorsitzende Nationalratsabgeordnete Doris Margreiter bestätigt. Zur...

  • 30.10.18
Lokales
Bürgermeister Fritz Feichtinger, Landtagsabgeordnete Sabine Promberger, Heimleiter Oskar Kendlbacher und Pflegedienstleiter Rene Heinrich

Pflege für morgen sichern
Pflegebedarf wächst im Bezirk um 62 Prozent bis 2040

SALZKAMMERGUT. Die Zahl der Pflegebedürftigen wird landesweit von derzeit rund 80.000 auf zirka 126.000 im Jahr 2040 steigen. „Auch bei uns im Bezirk Gmunden ist Pflege das große Zukunftsthema. Und es ist ein Beruf mit Zukunft. Wenn die Pflegebedürftigen im Bezirk bis 2040 um 62,4 % steigen (von 5.412 pflegebedürftige Personen im Jahr 2012 auf ca. 8.700 bis zum Jahr 2040), dann brauchen wir auch entsprechend viele zusätzliche Fachkräfte“, stellt LAbg. Sabine Promberger nach dem Besuch des...

  • 15.10.18
Politik
Freiluftausstellung zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ in Ebensee mit Bezirksfrauenvorsitzender Ines Schiller und Landtagsabgeordneter Sabine Promberger und weiteren Ehrengästen.

An starke Pionierinnen erinnern
Freiluftausstellung in Ebensee „100 Jahre Frauenwahlrecht“

EBENSEE. Am 12. November 2018 jährt sich die Einführung des Frauenwahlrechts in Österreich zum 100. Mal. Landtagsabgeordnete Sabine Promberger und Bezirksfrauenvorsitzende Ines Schiller nahmen dies zum Anlass um mit dieser Freiluftausstellung an starke Pionierinnen zu erinnern. Mit dieser Freiluftausstellung möchte man an sieben große Frauenpersönlichkeiten erinnern. Jede dieser Frauen hat durch ihr Engagement einen wichtigen Beitrag geleistet, um Frauen mehr Gleichberechtigung, mehr...

  • 28.09.18
Politik
Kreuzer, Feichtinger, Promberger, Heide und Höll sprechen sich gegen die Einführung des 12-Stunden-Arbeitstages aus.

Nein zur 60-Stunden-Woche: SPÖ-Vertreter sehen Ehrenamtlichkeit in Gefahr

BAD ISCHL. Das Salzkammergut zeichnet sich dadurch aus, dass sich viele Bürger ehrenamtlich in Vereinen oder Hilfsorganisationen engagieren – darin sind sich Hannes Heide (Bürgermeister Bad Ischl), Egon Höll (Bürgermeister Obertraun), Fritz Feichtinger (Bürgermeister Laakirchen), Sabine Promberger (SPÖ-Bezirksvorsitzende) und Manuel Kreuzer (GVV OÖ Landesgeschäftsführer) einig. Ebenso sehen sie durch die geplante Einführung des 12-Stunden-Arbeitstages das Ehrenamt und das kulturelle...

  • 29.06.18
Lokales
14 Bilder

Neuer Traunfallsteg zwischen Desselbrunn und Roitham eröffnet

DESSELBRUNN, ROITHAM. 17 Jahre hatte der Traunfallsteg die Gemeinden Desselbrunn und Roitham und damit auch die Bezirke Vöcklabruck und Gmunden verbunden. Wegen massiver Sicherheitsmängel musste er jedoch im Vorjahr gesperrt werden. "Ein Traunfall ohne Steg war für uns keine Option", so Bürgermeisterin Ulrike Hille aus Desselbrunn und ihr Roithamer Amtskollege Alfred Gruber. Am vergangenen Sonntag wurde der von der Scharnsteiner Holzbau-Firma Bammer errichtete neue Traunfallsteg feierlich...

  • 26.06.18
  •  2
Politik
Gemeinsam gegen die „60-Stunden Woche“: SPÖ-Bezirksvorsitzende Sabine Promberger und ÖGB-Bezirksvorsitzender Josef Reisenbichler

SPÖ Gmunden sagt „Nein zur 60-Stunden-Woche“

BAD ISCHL. Mit einer österreichweiten Aktionswoche (11. bis 16. Juni) machte die SPÖ gegen die von der Kurz/Strache-Regierung geplante und mittlerweile vieldiskutierte 60-Stunden-Arbeitswoche mobil. „Für seine Großspender will Konzernkanzler Kurz mit seinem wählerverratenden Erfüllungsgehilfen Strache den ÖsterreicherInnen die 60-Stunden-Woche aufzwingen. Profitieren werden davon nur die Unternehmen, den Menschen drohen Lohnraub, mehr Druck und weniger Vereinbarkeit von Familie und Beruf“,...

  • 21.06.18
Politik
1. Mai im Obertrauner Strandbad – mit dabei waren auch Vizebürgermeister Bernhard Moser, GR. Ursula Höll, LAbg. Sabine Promberger, Bürgermeister Egon Höll und SP-Fraktionsobfrau GR. Brigitte Schöpf.

SPÖ Obertraun lud zum 1. Mai-Cafe ins Strandbad

OBERTRAUN. Zu einem Nachmittag mit Kaffee und Kuchen lud die SPÖ heuer die Obertrauner Bevölkerung ins Seecafe ein. LAbg. Sabine Promberger und SPÖ-Vorsitzender Egon Höll nützten den Tag der Arbeit, um sich kritisch mit den Plänen der schwarzblauen Regierungen in Bund und Land auseinander zu setzen. Die Einführung des 12-Stundentages, der 60-Stundenwoche, die Zerschlagung der Unfallversicherung sowie die Aushöhlung des österreichischen Sozialsystems fanden kritische Kommentare. Zum Abschluss...

  • 04.05.18
Politik
In fast allen Salzkammergut-Gemeinden wurden nun Kinder von der Nachmittagsbetreuung abgemeldet.

Nachmittagsbetreuung für Kindergartenkinder: "Abmeldeflut" in fast allen Gemeinden

Die Kindergartengebühr ist vielen Eltern zu teuer – Gemeindevertreter fürchten Angebotsverschlechterung. SALZKAMMERGUT. Noch vor dem 1. Februar 2018 musste sie in den Gemeinderäten beschlossen werden: die kostenpflichtige Nachmittagsbetreuung für Kinder. Neben großem Unverständnis der Oppositionsparteien verzeichnen die Gemeinden eine wahre Abmeldeflut in den Nachmittagskindergärten (siehe Infokasten rechts). "Die Regierungsparteien scheinen nicht verstanden zu haben, dass der Kindergarten...

  • 28.02.18
Politik
Die Vertreter der SPÖ Bezirkspartei Gmunden trafen sich in Bad Goisern, um die Ausrichtung als Oppositionspartei zu beschließen.

Klausur der SPÖ Bezirkspartei Gmunden in Bad Goisern

BAD GOISERN. Die SPÖ-Bezirkspartei Gmunden hielt am Samstag, dem 17. Februar, eine Klausur in Bad Goisern ab. Neben aktuellen politischen Fragen wurde auch die Ausrichtung als Oppositionspartei diskutiert. Bezirksparteivorsitzende Labg. Sabine Promberger zeigte sich mit dem Ergebnis der Klausur zufrieden. „Die Ausarbeitung konkreter Schritte für eine moderne, zukunftsorientierte Arbeit im Bezirk Gmunden wurden gesetzt, denn es wird in nächster Zukunft wichtig sein, eine starke Sozialdemokratie...

  • 21.02.18
Lokales
Sabine Promberger (re) freut sich über die Neuauflage von der Servicebroschüre "Marie", die in der SPÖ-Bezirksgeschäftsstelle in Gmunden abgeholt werden kann.

SPÖ-Frauen präsentieren Neuauflage der Servicebroschüre „Marie“

GMUNDEN. Die „Marie“ gehört längst zu den Standard-Nachschlagwerken für Frauen und ist nun zum elften Mal und in der Neuauflage 2018/2019 erschienen. „Die Fibel gibt einen Überblick zu sämtlichen frauen- und sozialspezifischen Themen. Sie ist bei uns in der SPÖ-Bezirksgeschäftsstelle gratis erhältlich“, sagt LAbg. Sabine Promberger. In dem handlichen, übersichtlichen Kompendium sind im ersten Teil viel gefragte Themen alphabetisch nach Stichworten geordnet. „Im zweiten Teil sind die...

  • 02.02.18
Lokales
Kompetente Anlaufstellen im Bezirk sind für Frauen auch im Salzkammergut sehr wichtig.

Aufatmen bei Frauenberatungsstelle, Frauenforum & Insel Scharnstein

Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: "Unterstützung für regionale Frauenberatungsstellen zum Ausbau der Gewaltprävention" SALZKAMMERGUT: Aufgrund der Reduktionen bei den Ermessensausgaben und der daher notwendigen Schwerpunktsetzungen im Sozialressort war unklar, ob und unter welchen Bedingungen im Jahr 2018 eine Förderung von sieben bisher durch das Sozialressort unterstützte Frauenberatungsstellen möglich ist. Nun gibt es eine Lösung von der sowohl das Sozialressort im Aufgabenbereich der...

  • 25.01.18
Politik
Die Mitglieder des Bezirksparteivorstandes der SPÖ Gmunden sprechen sich klar  gegen die geplanten Belastungen in Form der Kindergartensteuer aus.

SPÖ-Vertreter üben heftige Kritik an neuen Kindergartensteuern

SALZKAMMERGUT. „Die Kürzungen der schwarz-blauen Landesregierung im Budget 2018 lassen jegliches soziale Gespür vermissen und treffen natürlich auch unseren Bezirk massiv“, sagt SPÖ-Bezirksvorsitzende Sabine Promberger. Dass die Nachmittagsbetreuung in den Kindergärten künftig nicht mehr gratis ist, ist vor allem für Alleinverdienerinnen und einkommensschwache Familien ein Wahnsinn. „Nach der Kürzung der Wohnbeihilfe ist das die nächste finanzielle Mehrbelastung für Menschen, die ohnehin nicht...

  • 16.11.17
Wirtschaft
Durch die Zweitwohnsitzabgabe könnte es künftig weniger leerstehende Wohnräume geben.

Lang geforderte Zweitwohnsitzabgabe darf ab 2019 eingehoben werden

Je nach Wohnungsgröße dürfen zwischen 108 und 216 Euro von Zweitwohnungsbesitzern eingefordert werden. Das damit lukrierte Geld soll in die Instandhaltung der Gemeinde-Infrastruktur fließen. SALZKAMMERGUT. Vergangene Woche wurde sie im Landtag beschlossen, die neue Tourismusstruktur Oberösterreichs. Neben einer Zusammelegung der Tourismusverbände wurde für die Gemeinde der Weg zur Einhebung einer Zweitwohnsitzabgabe ab 2019 geebnet. Einstimmigkeit gab es im Landtag zu diesem Punkt jedoch nicht:...

  • 15.11.17
Wirtschaft
Landesrätin Birgit Gerstorfer, Landesfrauenvorsitzende Sabine Promberger und Sabine Schatz

Equal Pay Day

BEZIRKE (fui). Der Equal Pay Day bezeichnet statistisch jenen Stichtag, ab dem Frauen bis zum Jahresende unbezahlt arbeiten. Also jenes Einkommen, dass die Männer bis zum Jahresende noch erhalten, ist die Gehaltsdifferenz zwischen den beiden Geschlechtern. Dieser Einkommensunterschied zwischen Männern und Frauen zieht sich quer durch alle Branchen. Wie auch die Arbeiterkammer im Leistungsbericht der Beschäftigten zeigte, sind weibliche Beschäftigte häufiger in niedriger bezahlten...

  • 03.10.17
Lokales
Bei der Buchübergabe (v.l.nr.): Bundesfrauengeschäftsführerin der SPÖ Brunner Andrea, GF.in der Frauenberatungsstelle Lantschner Andrea, Stadträtin Ines Schiller, Bundesfrauenvorsitzende der SPÖ und ehemalige Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek, LAbg. Sabine Promberger

"Kostbares Buch" aus der Frauenberatungsstelle Bad Ischl

BAD ISCHL. Die erste druckfrische Ausgabe des Buches „kostbar“, entstanden aus dem Projekt Communicare der Frauenberatungsstelle,  konnte an Bundesfrauengeschäftsführerin und vormalige  Frauenministerin Gabriele Heinisch Hosek im Zuge eines Besuches in der Frauenberatungsstelle überreicht werden. Einblick in Erinnerungen und Herzen Kostbar – eine herzerwärmende Dokumentation gelebter Vielfalt – gewährt Einblicke in Erinnerungen und Herzen von Migrantinnen und Österreicherinnen. Kostbare...

  • 12.09.17
Politik
Die SPÖ Salzkammergut stellte ihr Team vor: SPÖ-Bezirksvorsitzende Sabine Promberger, Josef Reisenbichler, Elisabeth Feichtinger, Ines Schiller, Mario Haas, Inés Mirlacher. 
nicht im Bild. Edith Girkinger und Elfriede Schober

"Kern"-Team für das Salzkammergut vorgestellt

Ines Schiller auf Platz eins der Bezirksliste, Elisabeth Feichtinger wurde von Bundeskanzler Kern persönlich für den zehnten Bundeslistenplatz nominiert SALZKAMMERGUT. "Bei der Zusammenstellung unserer Bezirksliste für die anstehende Nationalratswahl haben wir versucht, eine ausgewogene Mischung der Kandidaten zu erreichen", freut sich Sabina Promberger, SPÖ-Bezirksvorsitzende, bei der Vorstellung des "Kern"-Teams für das Salzkammergut. Angeführt wird die Bezirksliste von Ines Schiller aus Bad...

  • 14.08.17
Politik
Lulzim Fejzullahi, Hannes Heide, Sabine Promberger und Egon Höll sehen den Salzkammegut-Tourismus durch die Tourismusgesetznovelle gefährdet.

Tourismusnovelle könnte Salzkammergut benachteiligen

BAD ISCHL. Derzeit wird sie noch diskutiert, die Tourismusnovelle, welche ab 2018 in Kraft treten soll. "Vieles davon entspricht hier aber nicht unseren Vorstellungen", so LAbg. Sabine Promberger. "Unter anderem die Handhabung des Innovationspools." So solle ein hoher Betrag an das Land OÖ abgeliefert werden, der dann – nach Ermessen eines Ausschusses – wieder an die Tourismusverbände verteilt wird. "Das Salzkammergut ist in Oberösterreich die zweitbeste Tourismusregion", so Promberger weiter,...

  • 08.08.17
Politik
LAbg Sabine Promberger und Bad Ischls Vizebürgermeister und ÖGB-Regionsvorsitzender Josef Reisenbichler.

SPÖ und ÖGB fordern flächendeckenden Mindestlohn

BAD ISCHL. "Wer den ganzen Tag arbeitet, soll gut davon leben können", das fordern SPÖ und ÖGB in ihrer Kampagne "Reden wir einam über würdige Arbeit". LAbg Sabine Promberger und Bad Ischls Vizebürgermeister und ÖGB-Regionsvorsitzender Josef Reisenbichler sind hierfür Botschafter im Salzkammergut. "Es gibt immer noch Arbeitnehmer, die mit weniger als 1.500 Euro monatlich nach Hause gehen. Und das bei Vollzeitbeschäftigung", so Promberger. "Davon sind derzeit etwa 55.000 Beschäftigte in...

  • 04.08.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.