07.06.2016, 16:18 Uhr

Saisonfinale gegen FC Braunau

Andorf: Pramtalstadion | Zum Abschluss der Saison gilt es für den FC Andorf, sich für die enttäuschenden Niederlagen gegen Eferding und Sattledt zu rehabilitieren und nicht mit einer Negativserie in die Sommerpause zu gehen. Auch wenn sich der Kader aufgrund von Verletzungen in den letzten Wochen stark gelichtet hat, sollte das Team versuchen, sich noch einmal zu motivieren, um eine über weite Strecken sehr ansprechende Saison positiv zu beenden.

Für die Gäste aus Braunau hingegen geht es im Pramtalstadion noch um viel, besteht doch die Gefahr, auf den Relegationsplatz zurück zu rutschen, Auch wenn der FCB von den betroffenen Vereinen nicht die schlechteste Ausgangsposition hat, sollte man sich keinesfalls eine Niederlage erlauben. Die Elf von Coach Edgar Pay ist nach dem 9.Platz aus dem Herbst doch etwas überraschend noch in den Abstiegskampf verwickelt. Mit nur 10 Punkten im Frühjahr blieb man doch klar hinter den eigenen Erwartungen, bedingt wohl vor allem, weil man bisher nur einen einzigen Sieg feiern konnte und mit gleich sieben Unentschieden bei vier Niederlagen zu wenig durchschlagskräftig war. Aufgrund des ausgeglichenen Kaders sollte der FC Braunau eigentlich wesentlich besser platziert sein, denn Spieler wie Devid Stanisavljevic, Lucian Stolojescu, Tobias Laimer oder die torgefährlichen Stürmer Mirza Kujovic und Franck Matondo hätten das Niveau, um in der Tabelle vorne mitzumischen. Zuletzt blieb man immerhin drei Spiele ungeschlagen und konnte in der 25.Runde daheim einen wichtigen 2:0-Sieg gegen Schwanenstadt feiern.

Beim FC Andorf werden wohl auch zum Saisonfinale einige Stammkräfte ausfallen, dennoch sollte die Mannschaft noch einmal alles in die Waagschale werfen, um auch dem scheidenden Spielertrainer Genadi Petrov einen würdigen Abschied zu bereiten. Das Hinspiel im Herbst konnte der FCA im Braunauer Grenzlandstadion mit 3:1 für sich entscheiden.

In eigener Sache möchte der FC Daxl Andorf auch noch auf das 70-Jahr-Jubliäum samt großem Zeltfest verweisen! Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch!

Info zum Juibläumsfest
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.