27.06.2016, 14:07 Uhr

1.000 Euro bei WOCHE-Charity-Fußballspiel

Das Bürgermeisterteam mit dem Team der WOCHE Spittal (Foto: Lukas Wegscheider)

Beim WOCHE-Charity-Fußballspiel wurden 1.000 Euro für das Oberkärntner Frauenhaus gesammelt.

ROTHENTHURN (schön). Anlässlich der WOCHE-Jubiläumsaktion "20 Projekte für Kärnten" kickten die Bürgermeister aus dem Bezirk Spittal im Rahmen des Kleinfeldeuropacups am Samstag, 25. Juni, gegen die Spittaler Faschingsgilde. Von den 33 Bürgermeistern aus dem Bezirk konnten Gerhard Pirih (Spittal), Wolfgang Klinar (Seeboden), Kurt Schober (Flattach), Erwin Angerer (Mühldorf), Manfred Fleißner (Kleblach-Lind) sowie Richard Unterreiner (Mörtschach) ihr fußballerisches Talent unter Beweis stellen. Unterstützung bekamen sie von Spittals Stadtrat Christian Klammer sowie von Tobias Bracht, Toni Dimou und Christina Seidl (von Tipico). Lendorfs Bürgermeisterin Marika Lagger-Pöllinger sponserte den Matchball und machte den Ankick. Von der Spittaler Faschingsgilde waren im Einsatz: Peter Schober, Marcel Pirih, Michael Weiß, Stefanie Glanzer, Christoph Staudacher, Gerhard Beer, Daniel Ramsbacher, Benjamin Strübel und Armin Golobic. Unterstützung bekamen sie von ebenfalls von Tipico in Form von Markus Prinz. Obwohl beide Teams kämpfen, gewannen die Bürgermeister mit 4:3.

Geld geht an Frauenhaus

Der Erlös von 1.000 Euro, der sich aus freiwilligen Spenden von Spielern und Zuschauern zusammensetzte, geht an das Oberkärntner Frauenhaus, das derzeit aus allen Nähten platzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.