15.07.2016, 18:53 Uhr

Achtung vor Geldwechselbetrüger in Millstatt

Der Mann flüchtete nach seinem Betrugsversuch aus der Millstätter Bäckerei

60- bis 65-Jähriger wollte Bäckereiangestellter 100-Euro-Schein herauslocken.

MILLSTATT. Ein etwa 60 bis 65 Jahre alter Mann hat heute versucht, einer Bäckereiangestellten in Millstatt einen 100-Euro-Schein herauszulocken. Als die Frau den versuchten Betrug bemerkte, flüchtete der Mann.

Wechsel mit Banknoten

Er kaufte in der Bäckerei zwei Semmeln, die er mit einer 50-Euro-Banknote bezahlte. Nachdem er das Wechselgeld erhalten hatte, verlangte er den 50-Euro-Schein zurück und gab der Angestellten fünf 10-Euro-Scheine. Währenddessen fragte er dann die 28-Jährige, ob er nicht einen 100-Euro-Schein für den 50er und die fünf 10-Euro-Noten haben könne.

Hinkender Gang

Die aufmerksame Angestellte bemerkte den versuchten Betrug und verneinte seine Bitte laut und bestimmt. Daraufhin verließ der Mann fluchtartig die Bäckerei. Er wird als ungefähr 1,70 bis 1,75 Meter groß, mit mittlerer Statur, grauen Haaren und insgesamt ungepflegten Äußeren beschrieben. Er trug eine dunkle Hose und eine khaki-grüne längere Jacke. Laut der Frau ist ihr besonders der hinkende Gang des Mannes aufgefallen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.