28.07.2016, 18:57 Uhr

Zwischenfall in Asylheim in Radenthein

Der 20-jährige Afghane bedrohte das 37-jährige Zimmermädchen mit dem Umbringen (Foto: KK)

Afghane drohte Zimmermädchen mit dem Umbringen. Er wird angezeigt.

RADENTHEIN. Ein 37-jähriges Zimmermädchen wurde von einem 20-jährigen Asylwerber aus Afghanistan mit dem Umbringen bedroht. Der Vorfall ereignete sich in einer Unterkunft in Radenthein.

Gut unterhalten

Die beiden unterhielten sich vorerst freundlich miteinander, die Frau war mit der Reinigung des Zimmers des Afghanen beschäftigt. Er ging in einen anderen Raum, um sich Essen zuzubereiten, auch das Zimmermädchen wechselte in ein anderes Zimmer. Dann der Schock für die Frau: Der Asylwerber ging bei diesem Zimmer vorbei, als er die Frau erblickte, drehte er sich zu ihr und drohte ihr, sie umzubringen. Dabei hielt er ein Messer in der Hand.

Schlechter Scherz?

Die 37-Jährige war geschockt und fragte, ob er das tatsächlich ernst meinte. Daraufhin lachte der Mann und verschwand im Gang. Die Unterkunftgeberin erstattete Anzeige bei der Polizei, nachdem das Zimmermädchen ihr den Vorfall erzählt hatte. Der Afghane wird bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.