Asylheim

Beiträge zum Thema Asylheim

SYMBOLFOTO: Der 21-Jährige soll den 23-Jährigen am Hals gepackt, ihm mit einem Messer leichte Schnittverletzungen am Hals zugefügt und mit dem Umbringen bedroht haben.
1

Mordversuch in St. Pölten
Iraker (21) droht 23-Jährigem mit dem Umbringen

Ermittlungen rund um den Mordversuch laufen auf Hochtouren ST. PÖLTEN. Ein 21-jähriger irakischer Staatsbürger geriet am 13. September 2020, gegen 16.15 Uhr, in einer Wohnung in der Rennbahnstraße im Stadtgebiet von St. Pölten mit einem 23-jährigen irakischen Staatsbürger in Streit. Dabei soll der 21-Jährige den 23-Jährigen am Hals gepackt, ihm mit einem Messer leichte Schnittverletzungen am Hals zugefügt und mit dem Umbringen bedroht haben. Fest steht derzeit, dass es einen Streit gab: "Das...

  • St. Pölten
  • Karin Zeiler
2 3

In Bruck an der Leitha riefen 8 Flüchtlinge im Wirtschaftspark: "Asyl, Asyl!" jetzt sind sie im EAST TRAISKIRCHEN 31.8.2020

Bruck an der Leitha:  Acht junge Afgahnen Männer irrten offenbar ziellos am Wirtschafzspark Gelände umher, schlussendlich wurde die Polizei alarmiert. Als die Beamten im Wirtschaftspark eintrafen, riefen die 8 Männer sofort:  Asyl, Asyl!! Allesamt suchten sofort um Asyl an. Die Polizei belehrte die Flüchtlinge, und sie wurden zur Fremdenpolizei nach Schwechat gebracht, von wo aus es weiter ins Erstaufnahmezentrum ( EAST ) nach Traiskirchen ging. 31.8.2020 Fotos: Robert Rieger

  • Baden
  • Robert Rieger
Ein Gastronomiebetrieb in Wagrain-Kleinarl musste vorsorglich schließen, nachdem ein Mitglied des Personals positiv auf Covid-19 getestet wurde.

Coronavirus in Salzburg
7 positive Fälle in Region Wagrain-Kleinarl

Update: Freitag, 31. Juli, 09:45 Uhr: Gastronomiebetrieb geschlossen & 7 infizierte PersonenIn einem Gastronomiebetrieb in der Region Wagrain-Kleinarl wurde ein Mitglied des Personals positiv auf Covid-19 getestet. Der Betrieb wurde vorsorglich vorübergehend geschlossen. Die Gesundheitsbehörde hat sofort mit dem Contact-Tracing begonnen. Die Testung der 14 Kontaktpersonen ergab weitere positive Ergebnisse: 3 Familienmitglieder und 3 Personen, die im Betrieb tätig sind. Die Gesamtzahl...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
2 8

CORONAVIRUS ,
CORONAZEIT - NÖ 6 Corona-Fälle im ERSTAUFNAHMEZENTRUM TRAISKIRCHEN 29.7.2020

CORONAZEIT - NÖ 6 Corona-Fälle im ERSTAUFNAHMEZENTRUM TRAISKIRCHEN 29.7.2020 Zum dritten Mal gibt es im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen im Bezirk Baden nun eine Ausgangssperre. Es wurden in der Betreuungsstelle sechs positive Fälle festgestellt, 24 Personen sind in Quarantäne. Im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen im Bezirk Baden gibt es sechs neue bestätigte Fälle von Coronavirus-Infektionen. 24 Personen wurden abgesondert. Nach mehreren Corona-Infektionen war es bereits im Februar...

  • Baden
  • Robert Rieger
Die FPÖ fordert nach dem Attentat von Wullowitz Konsequenzen: von verschärften Zuwanderungsbestimmungen bis hin zu Rechtsberatungen für Asylwerber, deren Asylantrag abgelehnt wurde und die in ihre Heimat rückgeführt werden sollen.
1 1 2

FPÖ
"Wullowitz muss Folgen haben"

Die FPÖ fordert nach dem Attentat von Wullowitz Konsequenzen: von verschärften Zuwanderungsbestimmungen bis hin zu Rechtsberatungen für Asylwerber, deren Asylantrag abgelehnt wurde und die in ihre Heimat rückgeführt werden sollen. OÖ. Nach dem Attentat von Wullowitz, bei dem zwei Menschen getötet wurden, fordert die FPÖ Konsequenzen. Laut den Freiheitlichen seien 40 Prozent aller Gewaltdelikte in Österreich auf Ausländer zurückzuführen. Darunter würden Deutsche, Rumänen, Serben sowie Türken...

  • Linz
  • Carina Köck
In dieser Asylunterkunft in Wullowitz begann das Drama.
1 1

WULLOWITZ
Asylwerber verletzte zwei weitere Personen

LEOPOLDSCHLAG. Neue Erkenntnisse im Fall Wullowitz! Grund für die Auseinandersetzung in der Asylunterkunft am Montagnachmittag (14. Oktober) waren laut Polizei offenbar Differenzen im Zusammenhang mit der Vermittlung eines Arbeitsplatzes. Laut Zeugen versuchte der 33-jährige Asylwerber aus Afghanistan dem 32-jährigen Flüchtlingsbetreuer mit einem Messer die Kehle durchzuschneiden. Andere Asylwerber zerrten ihn vorerst von seinem Opfer weg. Er konnte sich jedoch losreißen und stach dem Betreuer...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Betreuerin Jutta Seferovic mit Sahar aus dem Iran.
7

Godamühle St. Valentin
Ein gelungenes Projekt geht zu Ende

Insgesamt fanden 73 Menschen aus elf Ländern und mit neun verschiedenen Sprachen ein vorübergehendes Zuhause. ST. VALENTIN. Jutta Seferovic betreute bis zu 33 Personen gleichzeitig. Möglich machte dies die Firma Hasenöhrl, welche sie als Verantwortliche für die Flüchtlingsunterkunft einstellte. Die 38-Stunden-Angestellte hat in dem Projekt „Godamühle" eine neue Herausforderung gesehen. „Das Wichtigste war es, die verschiedenen Kulturen verstehen zu lernen. Erst dann konnte man richtig...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Wolfgang Stanek (4.v.r.) gemeinsam mit Bezirksgeschäftsleiter des Roten Kreuzes Paul Reinthaler (1.v.l.), Rot-Kreuz Mitarbeitern sowie Bewohnern des Asylheimes Ansfelden

Ansfelden
Landtagsabgeordneter Wolfgang Stanek zu Gast im Asylheim

Gemeinsam mit Paul Reinthaler, Bezirksgeschäftsleiter des Roten Kreuzes Linz-Land, verschaffte sich der OÖVP-Sicherheitssprecher selbst ein Bild von der Unterkunft in Ansfelden. ANSFELDEN (red). Vor Ort übernimmt das Rote Kreuz die Betreuung. Neben Hauptamtlichen helfen auch zahlreiche Freiwillige, um die Flüchtlinge in der Erstphase in Österreich bestmöglich zu unterstützen. Im Anschluss an die Besichtigung der Unterkunft wurde mit den Mitarbeitern die derzeitigen sowie zukünftigen...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Landesrat Waldhäusl

Asyl-Vorzeigeprojekt im Bezirk Tulln bekommt eine neue Chefin

BEZIRK TULLN (pa). „Bei der scheidenden Geschäftsleiterin der ÖJAB (Österreichische Jungarbeiter Bewegung)-Asylunterkunft Greifenstein Petra Heidler möchte ich mich herzlich dafür bedanken, dass wir mit ihr ein Vorzeigeprojekt aufbauen konnten. Ihrer Nachfolgerin darf ich die besten Wünsche aussprechen“, sagt Landesrat Gottfried Waldhäusl. „Es ist schließlich keine Kleinigkeit, ein Haus mit knapp 50 unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlingen zu führen!“ Bedanken möchte sich der...

  • Tulln
  • Victoria Breitsprecher
Tina Bielowski letzten Donnerstag, dem 13. Juni

Schließung Bürglkopf
Hungern für die Menschenwürde

Tina Bielowski – Geschäftsführerin der Innsbrucker Sozialdemokraten – ist seit dem 9. Juni im Hungerstreik (Anm.: bei Redaktionsschluss, Montag, 17. Juni). Grund dafür ist Solidariät mit den hungerstreikenden Asylwerbern im sogenannten Rückkehrberatungszentrum am Bürglkopf in Fieberbrunn. „Die dort herrschenden Zustände sind ganz klar menschenunwürdig“, so Bielowski. „Die Hungerstreikenden im Rückkehrzentrum fordern einerseits die Schließung dieser Einrichtung und andererseits die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Es gab bereits medizinische Einsätze im Zuge des Hungerstreiks am Bürglkopf.
3

Hungerstreik
Schlagabtausch um den Hungerstreik am Bürglkopf

FIEBERBRUNN/BEZIRK/INNSBRUCK (niko). Durch den Hungerstreik von Asylwerbern (mit negativem Bescheid, Anm.) rückte das "Rückkehrzentrum" Bürglkopf wieder ins mediale Interesse. Es führte auch zu einem politischen Schlagabtausch und zu einer Solidaritätsaktion in Innsbruck, so AktivistInnen sich in einen "solidarischen Hungerstreik" begaben. Der Streik in Innsbruck sollte solange aufrechterhalten werden, bis der Forderung der Streikenden am Bürglkopf nachgekommen wurde. Diese fordern mit ihrem...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Markus Dienstbier, Betreiber Ybbserl, Doris Mayer, Inhaberin Haus Schiffmeisterplatz 6, Bürgermeister Alois Schroll

Ybbser Asylheim schließt
Schlafplatz für die Polizeischüler

YBBS. Das Gasthaus zum goldenen Ochsen war jedem Ybbser als Flüchtlings- und Asylheim bekannt. Nun geht die Betreiberin Doris Mayer in Pension und übergibt das Haus. "Leben in der Bude" Wesentlich für die finale Entscheidung, ihr Flüchtlings- und Asylheim aufzulassen, sind die zukunftsweisenden Entwicklungen in der Ybbser Innenstadt. Die wohnungssuchenden Polizeischüler sind für Mayer willkommene Mieter. Gleichzeitig motivierte Doris Mayer die gestärkte Wirtschaftskraft in Ybbs als Motor...

  • Melk
  • Daniel Butter
FPÖ-Bezirksparteiobmann Andreas Bors

Greifenstein
Asylheim ausgezeichnet geführt

Kritik von SPÖ und PUK ist völlig fehl am Platz SANKT ANDRÄ-WÖRDERN (pa). „Was SP-Stadtrat Schmid und PUK-Gemeinderätin Arrieta in der Diskussion um das Asylheim in Greifenstein von sich gegeben haben, ist mehr als erbärmlich. Besonders SP-Stadtrat Schmid soll sich die katastrophale Asylpolitik und die Zustände in den NÖ-Asylquartieren unter den SPÖ-Vorgängern von Landesrat Waldhäusl noch einmal vor Augen führen. Diese scheinheilige Doppelmoral ist mehr als durchschaubar und zeigt wieder...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Waidhofen/Ybbs
Alkoholisierter Pakistani verletzt Waidhofner Polizist

WAIDHOFEN/YBBS. Am 20. Jänner 2019, um 18:55 Uhr erlangte die Polizeiinspektion Waidhofen an der Ybbs telefonisch Kenntnis, dass in einem Asylheim in Waidhofen an der Ybbs ein 23-jähriger alkoholisierter pakistanischer Asylwerber einen weiteren Asylwerber bedrohe. Betretungsverbot Beim Eintreffen der Polizei stellte sich heraus, dass der 23-Jährige mit einem weiteren Bewohner der Asylunterkunft in Streit geraten war und diesen genötigt haben soll. Der Beschuldigte begab sich freiwillig zur...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Wiedereröffnung am 16. Oktober 2018 nach der Renovierung.

ÖJAB-Haus
Kritik: Sicherheitsvertrag ausgelaufen

GREIFENSTEIN / HÖFLEIN (mp). Vergangenes Jahr wurde das ÖJAB-Asylheim in Greifenstein, das bereits seit 1956 geflüchtete Personen aufnimmt und betreut, einer dringend nötigen Grundsanierung unterzogen und am 16. Oktober 2018 wiedereröffnet. 48 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nennen es derzeit ihr Zuhause. Mit dieser jahrzehntelangen Flüchtlingsarbeit leistet das Wohnheim gemeinsam mit den Gemeinden St. Andrä-Wördern und Höflein einen Beitrag zur Internationalität und zum friedlichen...

  • Klosterneuburg
  • Marion Pertschy
Die Polizei nutzt Schloss Liechtenstein als Trainingszentrum.

Judenburg
Was macht die Polizei im Asylheim?

Einsatzeinheiten "belagern" derzeit das Schloss Liechtenstein in Judenburg. JUDENBURG.  Das Schloss Liechtenstein in Judenburg hatte bereits mehrere Funktionen. Vom Herrschaftssitz über ein Schülerheim bis zur Asylunterkunft. In den vergangenen drei Jahren hat es als „Haus Murtal“ zu Spitzenzeiten rund 80 Asylwerber beherbergt. Trainingszentrum Derzeit wird es wieder neu genutzt. Seit mehreren Wochen tummeln sich Beamte von Polizei-Einsatzeinheiten aus der gesamten Obersteiermark im...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
3..., 2..., 1... - das Band wird durchgeschnitten, das Asylheim eröffnet!
50

ÖJAB-Haus nimmt unbegleitete Minderjährige auf
Asylheim in Greifenstein nach Renovierung eröffnet

GREIFENSTEIN. Wo vor kurzem noch der Boden gelegt, die Küche installiert, elektrische Leitungen gezogen wurden, ist heute schon fast alles pico bello. Das ÖJAB-Asylheim wurde Dienstag, 16. Oktobe 2018, nach einer dringend nötigen Grundsanierung wiedereröffnet. 19 unbegleitete Minderjährige wohnen hier, bis Ende Oktober sollen es bis zu 48 werden. Bereits seit 1956 nimmt das ÖJAB-Haus Greifenstein geflüchtete Personen auf und betreut sie in familiärer Atmosphäre. Mit dieser jahrzehntelangen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Flashmob vor der Landesfeuerwehrschule in Tulln.
12

Freiwilligenpreis
Flashmob vor "Henri"-Preisverleihung

TULLN / NÖ. In diesen Stunden wird Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) den Einsatz von Freiwilligen mit dem sogenannten "Henri" ehren. Unter den Nominierten (Anmerkung: Die Preisträger werden vom Roten Kreuz ausgewählt) ist auch Nadja Lehner, Initiatorin einer Kampagne für den Erhalt des Flüchtlingshauses St. Gabriel. Und genau dieses soll jedoch – laut FP-Landesrat Gottfried Waldhäusl – geschlossen werden. 15.000 Menschen fordern den Erhalt des Heimes in einer Petition auf...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Landesrat Waldhäusl: Eigenverantwortung der unbegleiteten Minderjährigen steht im Vorzeigeprojekt „Greifenstein“ im Vordergrund
2

Asylheim Greifenstein: Jugendliche sollen mitarbeiten

Landesrat Waldhäusl: Eigenverantwortung der unbegleiteten Minderjährigen steht im Vorzeigeprojekt „Greifenstein“ im Vordergrund; Jugendliche bringen sich auch bei handwerklichen und praktischen Tätigkeiten mit ein SANKT ANDRÄ-WÖRDERN. Der ab 2019 gültige Maßnahmenplan für den Asylbereich nimmt Gestalt an: So wird in wenigen Tagen eine Unterkunft in Greifenstein eröffnet, wo der neue Ansatz in der Integration bereits gelebt wird. So werden die künftigen Bewohner auch dazu angehalten, ein...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Zwei Bewohnerinnen eines Asylheims in Lend gerieten in einen Streit.

Lend: Körperverletzung und gefährliche Drohung

LEND. Am Vormittag des 27. Julis gerieten zwei Bewohnerinnen einer Asylunterkunft nach einer verbalen Auseinandersetzung in Streit. Eine 25-jährige libysche Staatsangehörige soll ihre 22-jährige nigerianische Kontrahentin körperlich attackiert und bedroht haben. Beide Frauen erlitten Hautabschürfungen und Blutergüsse. Gegen die 25-Jährige wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Dies berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg. 

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer

Suchtmittelkontrolle in Puch mit Anzeige

Cannabis wurde in einem Asylheim gefunden PUCH. Anlässlich durchgeführter Polizeikontrollen in der Nacht zum 19. Juli 2018 wurden mehrere Personen in Puch und Hallein hinsichtlich Suchtmittel kontrolliert. Es konnte bei zwei Personen eine geringe Menge Suchtmittel (Cannabis), unter anderem unter Mithilfe der Polizeihundeeinheit in einem Asylheim, gefunden werden. Es wurde Anzeige erstattet.

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.