Flüchtlingsheim

Beiträge zum Thema Flüchtlingsheim

 2   45

Damals und Heute: TRASKIRCHEN von der K. u. K. KADETTENSCHULE bis zum FLÜCHTLIGSHEIM - um 1903 bis 2020

Damals und Heute: TRASKIRCHEN von der K. u. K. KADETTENSCHULE bis zum FLÜCHTLIGSHEIM - um 1903 bis 2020 K. K. ARTILLERIE KADETTENSCHULE K. u. K. ARTILLERIE KASERNE NÖ AKADEMIE BUNDESERZIEHUNGSANSTALT für KNABEN STAATS ERZIEHUNGSANSTALT FLÜCHTLINGSHEIM ERSTAUFNAHMEZENTRUM Archiv: etwa 100  Ansichten ( Karten , Fotos ) Ansichtskarten Archiv: Robert Rieger Fotos 2020 : Robert Rieger

  • Baden
  • Robert Rieger
In einer Wohnung im Dachgeschoß brannte es.
  8

70 Kameraden im Einsatz
Brand im Flüchtlingsheim Greifenstein

Im Flüchtlingsheim Greifenstein (Gem. St. Andrä-Wördern, Bez. Tulln) brach in einem Wohnraum im Obergeschoß ein Feuer aus. Zum Zeitpunkt des Ausbruches befanden sich fünfzehn Personen im Gebäude. Am Samstag m 00.41 Uhr heulten bei den Feuerwehren in der Umgebung die Sirenen. GREIFENSTEIN (pa). Als die Feuerwehr eintraf hatten alle Insassen der Unterkunft das Gebäude verlassen. Zunächst war es der Feuerwehr nicht möglich, mit schweren Atemschutzgeräten an den Brandherd zu gelangen. Über eine...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
In einem Imster Flüchtlingsheim wurde ein Coronapatient geortet.

Ein bestätigter Fall - Quarantäne wurde verhängt - Tests im Gange
Coronafall in Imster Flüchtlingsheim

Nachdem am Freitag ein Bewohner des Flüchtlingsheims Imst positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, hat das Land die Testung aller Heimbewohner angeordnet. IMST, TELFS. Die ersten 40 Ergebnisse sind laut Land negativ, drei weitere stehen noch aus.Da drei Personen sich zum Zeitpunkt der Testung nicht im Heim aufhielten, sind diese Ergebnisse noch ausständig. Ihre Abstriche wurden zu einem späteren Zeitpunkt genommen. Ebenfalls getestet wurden ein Flüchtling, der am vergangenen...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Der Grüne Integrationssprecher Georg Kaltschmid

Bürglkopf
Kaltschmid erleichtert über Einlenken des Innenministeriums

TIROL. Der Integrationssprecher der Tiroler Grünen Georg Kaltschmid ist froh, dass Innenminister Peschorn eingelenkt und die meisten Empfehlungen des UN-Flüchtlingshochkommissariat übernommen hat. Mit den Verbesserungen ist das Minimalziel erreicht und er hofft, dass sich die Situation für die Betroffenen etwas entspannen wird. Die Tiroler Grünen hatten die Zustände in der Bundeseinrichtung zur Rückführung von abgelehnten Asylsuchende am Bürglkopf im Unterland mehrfach kritisiert. Zu...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Betreuerin Jutta Seferovic mit Sahar aus dem Iran.
  7

Godamühle St. Valentin
Ein gelungenes Projekt geht zu Ende

Insgesamt fanden 73 Menschen aus elf Ländern und mit neun verschiedenen Sprachen ein vorübergehendes Zuhause. ST. VALENTIN. Jutta Seferovic betreute bis zu 33 Personen gleichzeitig. Möglich machte dies die Firma Hasenöhrl, welche sie als Verantwortliche für die Flüchtlingsunterkunft einstellte. Die 38-Stunden-Angestellte hat in dem Projekt „Godamühle" eine neue Herausforderung gesehen. „Das Wichtigste war es, die verschiedenen Kulturen verstehen zu lernen. Erst dann konnte man richtig...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Der 52-Jährige im Sitzungssaal des neuen Gemeindehauses mit Blick auf den ebenfalls neu gestalteten Dorfplatz.

Interview
Dorfentwicklung als Steckenpferd

Der Bürgermeister von Patsch, Andreas Danler, zur Dorfentwicklung, aktuellen Wünschen und neuen Zielen. BEZIRKSBLATT: Herr Danler, Sie sind seit 2010 im Amt und halten mit sieben der 13 Mandate im Dorfparlament die knappe Mehrheit. Lässt es sich damit gut arbeiten? Danler: Die Absolute inne zu haben, ist natürlich angenehm. Es wäre sicher anders, wenn ich sie nicht hätte. Insgesamt halte ich die Zusammenarbeit für konstruktiv. Es ist mir auch wichtig, Demokratie zu leben und alle...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Bei einem Tatort scheiterten die Unbekannten daran einen Wandtresor aufzubrechen, in einem anderen Tatort wurden zwei Mobiltelefone und geringes Bargeld gestohlen.

Auf Video erwischt
Drei Einbruchdiebstähle in Reith im Alpbachtal

Das Flüchtlingsheim "Landhaus" und zwei Unternehmen in Reith im Alpbachtal wurden am Wochenende von Einbrechern heimgesucht. Ein Einbruch wurde dabei von einer Überwachungskamera gefilmt. REITH (red). Bislang unbekannte Täter brachen am Wochenende, irgendwann im Zeitraum zwischen Freitagnachmittag, dem 28. Juni gegen 16 Uhr und Montagvormittag, den 1. Juli 10 Uhr, in ein Flüchtlingsheim sowie in zwei Firmengebäude im Gemeindegebiet von Reith im Alpbachtal ein. Geringe Ausbeute, dafür auf...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
  5

Wiedersehen der besonderen Art

WARTBERG OB DER AIST. Ein Wiedersehen der besonderen Art ereignete sich kürzlich in Wartberg ob der Aist. Ehemalige Asylwerbende besuchten das mittlerweile geschlossene Flüchtlingsheim, in dem sie monate- bzw. jahrelang auf die Bearbeitung ihres Asylantrags gewartet haben. Etwa 70 Einheimische und Gäste folgten der Einladung des Arbeitskreises Asyl der Pfarre. Bekanntschaften pflegenDie ehemaligen Asylwerbenden reisten aus Linz, Lambach, Salzburg und Wien an. Sie freuten sich, die Menschen,...

  • Freistadt
  • Carmen Palzer

Vorfall in Flüchtlingsunterkunft
Zwei Verletzte und Brand in Flüchtlingsheim Scharnitz

SCHARNITZ. Am 31.05.2019 gegen 11:50 Uhr kam es in der Flüchtlingsunterkunft in Scharnitz zu einem Polizeieinsatz. Ein afghanisches Ehepaar (40 und 38 Jahre alt) hatte sich in ihrem Zimmer selber Schnittverletzungen zugefügt, Gegenstände beschädigt und einen Brand gelegt. Zwei VerletzteDer Brand konnte von ihren zwei ältesten Söhnen und der Heimleiterin in kürzester Zeit gelöscht werden. Beide Personen wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit der Rettung ins BKH...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Das Flüchtlingsheim in Puntigam wird geschlossen.

#17 Bezirke. Puntigam – Flüchtlingsheim vor der Schließung

Das seit 2012 in der Gradnerstraße betriebene Flüchtlingsheim wird mit März 2019 schließen. Nach einer langjährigen Forderung des Bezirksrates Puntigam wird der Vertrag des Heimes nicht verlängert. Die wenigen verbliebenen Bewohner der Einrichtung sollen auf andere Heime aufgeteilt werden, der Bezirksrat wolle sich für eine sinnvolle Nachnutzung einsetzen.

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
550 junge Männer absolvierten im Jahr 2018 ihren Zivildienst im Rettungswesen.
  3

Zivildienst im Bezirk Kitzbühel
1.370 Tiroler Zivildiener im Jahr 2018

Zivildienermangel durch geburtenschwache Jahrgänge und mehr Untaugliche betreffen auch Trägerorganisationen im Bezirk Kitzbühel BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Mit österreichweit 14.591 zum Zivildienst zugewiesenen jungen Männern traten 2018 um rund 300 junge Männer (–2,2 %) weniger zum Zivildienst an als im Jahr zuvor. Das zeigt ein Blick auf die aktuellen Zahlen, die Staatssekretärin Karolin Edtstadler (VP) kürzlich präsentierte. Dennoch zählt dieser Wert zum Drittbesten seit Einführung des...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Ein Iraker und ein Marokkaner wurden im Rückkehrheim in Fieberbrunn handgreiflich.

Fieberbrunn: Schlägerei in "Asylheim"

FIEBERBRUNN (jos). Am 1. November kurz vor 10.32 Uhr kam es in Fieberbrunn in einer Rückkehr- und Betreuungseinrichtung des Bundes zu Handgreiflichkeiten zwischen einem 45-jährigen Iraker und einem 44-jährigem Marokkaner, wobei der Marokkaner beim Eintreffen der Polizeistreifen bewusstlos auf einem Tisch lag. Der Grund der Auseinandersetzung ist noch nicht restlos geklärt. Der Verletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus St. Johann geflogen und stationär aufgenommen. Der...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Flashmob vor der Landesfeuerwehrschule in Tulln.
  12

Freiwilligenpreis
Flashmob vor "Henri"-Preisverleihung

TULLN / NÖ. In diesen Stunden wird Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) den Einsatz von Freiwilligen mit dem sogenannten "Henri" ehren. Unter den Nominierten (Anmerkung: Die Preisträger werden vom Roten Kreuz ausgewählt) ist auch Nadja Lehner, Initiatorin einer Kampagne für den Erhalt des Flüchtlingshauses St. Gabriel. Und genau dieses soll jedoch – laut FP-Landesrat Gottfried Waldhäusl – geschlossen werden. 15.000 Menschen fordern den Erhalt des Heimes in einer Petition auf...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Mehr als 730 Frauen, Männer und Kinder haben seit März 2016 im Flüchtlingsquartier Kasern gewohnt.

Flüchtlingsquartier Kasern wird geschlossen

BERGHEIM/SALZBURG (red). Das Flüchtlingsquartier Kasern wird geschlossen. Aufgrund der gesunkenen Zahl an Asylwerbenden hat das Land den Mietvertrag mit 30. Juni 2019 beendet. "Mit der Schließung des Quartiers setzen wir die notwendigen Anpassungen an die aktuellen Flüchtlingszahlen weiter fort", betont Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn. Quartieranzahl fast halbiert Das Quartier in Kasern wurde vom Land im März 2016 als Grundversorgungsquartier für eine Belegung mit maximal...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Jorrit Rheinfrank
  6

Stillschweigen um Asylheim

Flüchtlingshelfer und Gemeinderäte kritisieren die Informationspolitik der NÖ Landesregierung rund um das Asylheim im Helenental heftig. ALLAND. Bleibt's offen, wird's geschlossen, wer lebt wie darin? Viele Rätsel um das Asylheim im Helenental beschäftigen die Allander Bevölkerung. Das Schulzheim gehört dem Kriegsopferverband und steht zum Verkauf. Der Pachtvertrag mit der Flüchtlingsbetreuerfirma läuft Ende August aus. Im Juni sollen nur noch eine Handvoll Flüchtlinge im Heim gewesen sein,...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
  9

Flüchtlingsheim Müllergrund Schwaz ist nun Geschichte

Nach 13 Jahren schließt das Flüchtlingsheim Müllergrund Schwaz seine Türen und die Ausräumung  der Container laufen bereits auf Hochtouren. Für viele geflüchtete Familien war dieser Ort unter der Leitung von Franz Haberl ein vorübergehndes Zuhause. "Wir bedauern die Schließung dieser langjährigen gut funktionierenden Einrichtung welche Schwaz bereichert hat, und bedanken uns beim Leiter Franz Haberl und bei Anna Plattner für ihre wertvolle Arbeit" betonten SPÖ Gemeinderätin  Victoria Weber und...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth
Der Jugendliche vor dem Kadi.
 2

Nach Auszucker im Heim: Libyer verurteilt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Libyer (16) wurde im Flüchtlingsheim Reichenau handgreiflich (die BB berichteten). Dabei ging er auch auf Polizisten los. Nun stand der Jugendliche vor Gericht. "Ich fürchte mich nicht vor der Polizei, ich fürchte mich nur vor Allah", so der Libyer vor dem Kadi. Das Urteil: 8 Monate, davon ein Monat unbedingt. Und das eine Monat saß der 16-Jährige bereits in der Untersuchungshaft ab.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Bei strömendem Regen hatten sich Hunderte Bürger neben Caritas-Generalsekretär Klaus Schwertner und Franz Helm, vorm. Generalsekretär der Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften, in Maria Enzersdorf eingefunden, um gegen die Schließung des Flüchtlingsheims zu protestieren.
 1  4

Flash-Mob vor Flüchtlingsheim St. Gabriel

Bei strömendem Regen hatten sich Hunderte Bürger in Maria Enzersdorf eingefunden, um gegen die Schließung des Flüchtlingsheims zu protestieren. Caritas-Generalsekretär Klaus Schwertner und Franz Helm, vorm. Generalsekretär der Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften, war die Anspannung anzusehen: Beide hielten am Abend des 12. Juni beim Flash-Mob vor dem Caritasheim St. Gabriel in Maria Enzersdorf vor Hunderten Teilnehmern aus den umliegenden Gemeinden bis nach Wien...

  • Wien
  • Favoriten
  • Mathias Kautzky
Bezirksvorsteher Markus Rumelhart; Roland Haller, Leiter KundInnenservice Fonds Soziales Wien; Christina Schilling, Leiterin Haus "AWAT"; Sabine Geringer,  Geschäftsführerin Wiener Hilfswerk (v.li.) bei der Eröffnung.
 3   8

Haus AWAT in Wien-Mariahilf bringt neue Nachbarn, Hoffnung und Wünsche

Seit einigen Monaten hat das Wiener Hilfswerk eine neue Einrichtung für Flüchtlinge auf der Gumpendorferstraße – das Haus AWAT. Dies wurde bei der offiziellen Eröffnung am 26.April gebührend gefeiert. MARIAHILF. „AWAT“– auf Kurdisch bedeutet das „Hoffnung“ beziehungsweise „Wunsch“, in der Wiener Gumpendorferstraße 65 steht es außerdem für Arbeit, Wohnung, Auskunft und Treffpunkt. Die Stimmung bei der Feier ist ausgelassen, Mitarbeiter und Bewohner des Hauses unterhalten sich angeregt mit den...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Sophie Alena
Blickten beim Abschiedsfest auf viele Integrationserfolge zurück: Betreuerin Diana Vidolman, "Kaifenau-Mutter" Cilli Juen und Leiter Helmuth Schöpf (v.l.).
 1   7

Asylheim Kaifenau: Dank und Tränen zum Abschied

Nach 14 Jahren schließt die Flüchtlingsunterkunft. Beim Abschiedsfest mit den Flüchtlingen, Helfern und Freunden wurde auf viele Erfolge zurück geblickt. LANDECK (otko). Viele Erinnerungen schwirrten vergangenen Mittwoch durch den Gemeinschaftsraum der Flüchtlingsunterkunft Kaifenau. Freiwillige Helferinnen, hauptamtliche BetreurInnen, AsylwerberInnen und Freunde des Hauses waren versammelt und erzählten einander Geschichten aus den vergangenen 14 Jahren. Die anstehende Schließung der Landecker...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
  2

Flüchtlingsheime in Schwaz werden zugesperrt

SCHWAZ (fh). Wie die BEZIRKSBLÄTTER-Redaktion kürzlich erfahren hat, werden die Flüchtlingsheime in der Swarovskistraße (ehem. AMS Gebäude) sowie Feldweg (in den Schwazer Feldern im Osten der Stadt) mit Ende des Jahres zugesperrt. Bei einem kürzlichen Treffen von Bürgermeister Hans Lintner mit den zuständigen Herrschaften der TSD (Tiroler Soziale Dienste) wurde dies verkündet. Wie die BEZIRKSBLÄTTER-Redaktion erfahren hat, handelt es sich um die Unterbringung von ca. 160 Personen. Das Gebäude...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Jugendrichter Markus Grünberger.
  3

Antrag des Verteidigers führte zu Freispruch

HERZOGENBURG (ip). „In ein paar Tagen werde ich 14 Jahre“, erklärte ein afghanischer Flüchtling im März vergangenen Jahres im Prozess am Landesgericht St. Pölten, wo er wegen versuchter schwerer Nötigung und versuchter absichtlich schwerer Körperverletzung vor dem Kadi stand, nachdem er sowohl bei seiner Einreise in Griechenland im Dezember 2015, danach auch in Österreich noch zu Beginn des Prozesses sein Alter mit fünfzehn Jahren angegeben hatte und somit strafmündig gewesen wäre. Zu dem...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Bei Punsch am Feuer trotzte man der Kälte.
 1   3

Den weihnachtlichen Gedanken leben

Im Flüchtlingshaus Puch wurde das "Adventfenster" enthüllt und ein besinnlicher Abend zelebriert. PUCH/OBERALM. Weihnachtszeit: Alle reden vom Familienkreis und vom Zurückziehen ins traute, kerzenerleuchtete Heim. Es gibt aber auch Menschen in der Mitte unserer Gesellschaft, die eben nicht bei ihrer Familie sein können, die keinen warmen Kachelofen und Duftlampen mit einer Auswahl an sieben verschiedenen Ölen haben. Umso wichtiger ist es, dass es Leute gibt, die auch diesen Menschen ein...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.