Asylwerberheim

Beiträge zum Thema Asylwerberheim

3 4 6

Coronazeit
Das Erstaufnahmezentrum Traiskirchen vor den Feiertagen stark überbelegt

Das Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen 13.12.2020 Kurz vor Weihnachten ist das Heim wieder einmal übervoll. Zum wiederholten Mal ist das Asyllager in Traiskirchen (Bezirk Baden) stark überbelegt -  in Coronazeiten umso problematischer. ( Trauriger Höhepunkt war das Jahr 2015 mit knapp 5000 im und um das Asyllager) "Im Asyllager sind derzeit rund 900 Insassen, sie bewegen sich auf die 1.000 zu. Das ist unter Einbeziehung der Pandemie ein bereits sehr kritischer Wert", so ein Insider . Das Lager...

  • Baden
  • Robert Rieger

Asylwerber mit Messer verletzt
Körperverletzung in Telfs

TELFS. Am 03.08.2020 um ca. 14:20 Uhr kam es in Telfs zu einer Körperverletzung zwischen einem 25-jährigen Mann aus Sierra Leone und einem 19-jährigen Mann aus Somalia. Bei der Tat wurde der 19-Jährige im Zuge einer Rauferei durch einen Messerstich am linken Unterschenkel verletzt. Der 25-Jährige konnte vor Ort angetroffen und vorerst festgenommen werden. Nach Kontaktaufnahme mit der Staatsanwaltschaft wurde die Festnahme aufgehoben. Das Opfer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades durch...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Auf Initiative der beiden IntegrationspolitikerInnen v.l. StRin Elisabeth Mayr und LRin Gabriele Fischer werden den Kindern und Jugendlichen in Flüchtlingsunterkünften Computer zum E-Learning zur Verfügung gestellt.
2

Weltflüchtlingstag
Digitales Lernen in AsylwerberInnenunterkünften

TIROL. Am 20. Juni wurde der Weltflüchtlingstag begangen, den LRin Fischer und Innsbrucks StRin Mayr zum Anlass nahmen, um auf die prekäre Situation von geflüchteten Menschen an Europas Außengrenzen aufmerksam zu machen. Doch auch die Integration muss schon ab der Ankunft beginnen. Dafür bedarf es allerdings direkte Hilfeleistung und entsprechende Infrastruktur.  Digitales Lernen auch für FlüchtlingeDurch die Coronakrise lernte man den Umgang mit dem digitalen Lernen und erkannte die dadurch...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Vorfall in Flüchtlingsunterkunft
Zwei Verletzte und Brand in Flüchtlingsheim Scharnitz

SCHARNITZ. Am 31.05.2019 gegen 11:50 Uhr kam es in der Flüchtlingsunterkunft in Scharnitz zu einem Polizeieinsatz. Ein afghanisches Ehepaar (40 und 38 Jahre alt) hatte sich in ihrem Zimmer selber Schnittverletzungen zugefügt, Gegenstände beschädigt und einen Brand gelegt. Zwei VerletzteDer Brand konnte von ihren zwei ältesten Söhnen und der Heimleiterin in kürzester Zeit gelöscht werden. Beide Personen wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit der Rettung ins BKH Hall...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Abraham Okojie (20), ein gut integrierter junger Mann aus Nigeria und Lehrling in Tirol, soll abgeschoben werden.
1 2

Telferin kämpft um das Bleiberecht von Abraham Okojie
Asylwerber aus Telfs soll abgeschoben werden

TELFS. Händeringend werden in unserem Land Fachkräfte in der Tourismusbranche gesucht, Gastarbeiter z.B. aus Deutschland helfen aus – und dann ist da einer, der in unserem Land lebt, hoch motiviert eine Lehre in der Gastronomie absolviert ... und dann soll er abgeschoben werden! Die Tage des Bleiberechtes von Abraham Okojie, ein gut integrierter junger Mann aus Nigeria und derzeit wohnhaft in Telfs, sind gezählt. Ihm bleiben zwei Möglichkeiten: Entweder er verlässt unser Land freiwillig mit...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
In der Bahnhofstraße 9, der ehemaligen Jacoby-Schule, kündigt das Land den Mietvertrag.

Heim für minderjährige Flüchtlinge in Telfer Bahnhofstraße wird geschlossen

TELFS (lage). Was vor zwei Jahren für Aufregung und viel Kritik innerhalb des Telfer Gemeinderates und im Dorf gesorgt hat, ist ab Herbst dieses Jahres wieder Geschichte: Das Asylwerberheim für unbegleitete minderjährige Jugendliche in der Bahnhofstraße 9, die ehemaligen Jacoby-Schule, wird zusperren, wie Bgm. Christian Härting in der letzten Sitzung dem Gemeinderat berichtet hat. Die Bildungsgesellschaft ibis acam betreute hier etwa 20 junge Flüchtlinge im Auftrag des Landes. Nun wird der...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Vandalen waren vormittags am Werk und bespritzten die Fassade einer Asylunterkunft in Radenthein

Radentheiner Asylwerberheim von Vandalen beschmiert

Ölhaltige schwarze Flüssigkeit laut Polizei vermutlich aus fahrendem Auto auf Fassade gespritzt. RADENTHEIN. Unbekannte Täter beschmierten Donnerstagfrüh zwischen 7.20 Uhr und 9 Uhr die Fassade einer Asylunterkunft in Radenthein. Die Täter benutzten dazu eine ölhaltige schwarze Flüssigkeit. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.  Probe eingeschickt Laut Radentheiner Polizei sind derartige Vorfälle in der Vergangenheit "immer wieder einmal" vorgekommen. Die Ermittler gehen davon aus,...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller

Junger Afghane in Telfs mit Messer verletzt

TELFS. In einer Unterkunft in Telfs kam es am 29.3.2018 gegen 18.00 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei afghanischen Staatsbürgern. Im Zuge einer verbalen Auseinandersetzung drohte ein 16-jähriger Bursche einem zweiten 16-Jährigen mit einem Messer. Offenbar entgleiste die Auseinandersetzung und dem Bedrohten wurde eine Schnittverletzung an der Hand zugefügt und er musste ins KH Hall gebracht werden. Der Kontrahent wurde in einer anderen Unterkunft untergebracht. Der genaue Tathergang...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

kimeeki kids meet kids

„Durchs Spielen kommen die Kinder zam“: Ein kunterbuntes Spielefest bringt Kinder aus Asylwerberfamilien und ihrer Nachbarschaft zusammen. Ganz schnell lernen Kinder, ihre Scheu zu überwinden. Es braucht nur eine kleine Gemeinsamkeit, und schon ist es egal, wie das Gegenüber aussieht, welche Gewohnheiten es hat oder sogar, welche Sprache es spricht. Bei einem gemeinsamen Abend können Innsbrucker Kinder die Unterkunft Trappschlössl besuchen und die vielleicht noch fremden Spiele der Kleinsten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tiroler Soziale Dienste
Unbekannte schossen heute Nacht, 27. August 2017, auf ein Asylheim in Dambach. Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung ermittelt.

Schüsse auf Asylunterkunft in Rosenau

Unbekannte feuerten heute, 27. August 2017, um 2 Uhr früh mit einem Schrotgewehr auf die Eingangstür einer Asylwerberunterkunft in der Gemeinde Rosenau. Die Polizei bittet um Hinweise. ROSENAU AM HENGSTPASS. Wie die Polizei mitteilt, fuhren die bislang unbekannte Täter um 2:10 Uhr mit einem schwarzen, alten Pkw zum Parkplatz der Asylunterkunft in Dambach, Gemeinde Rosenau am Hengstpass. Dort hielt der Autofahrer an. Offensichtlich setzte der Beifahrer mit einem Schrotgewehr zwei gezielte...

  • Kirchdorf
  • Kathrin Schwendinger
In Kleingruppen kann gut auf die individuellen Bedürfnisse eingegangen werden.
5

Man spricht Deutsch

Die Deutschkurse im Flüchtlingsheim Aldrans/Sistrans erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Motiviert bis in die Fingerspitzen zeigen sich Mohammad Nasim und einige seiner Mitbewohner jeden Mittwoch Abend, wenn es im Rahmen ihres B1-Kurses heißt: Man spricht Deutsch. Bewaffnet mit Schreibblock und Kugelschreiber deklinieren und konjugieren sie, was das Zeug hält, und lernen dabei auch viel Praktisches für den Alltag. Von „Ich bin in Pakistan und in der Türkei gewesen“ bis „Ich bin mit dem Bus...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Georg Hubmann
Das ehemalige Asylquartier in Lendorf steht erneut zum Verkauf
2

Asylantenheim in Lendorf ist geschlossen

Betreiber-Ehepaar kündigte Vertrag mit Land, Haus steht nun zum Verkauf. LENDORF (ven). Gab es im Herbst 2014 noch großen Wirbel um das Asylwerberquartier im Lendorfer Ortssteil St. Peter in Holz, so ist nun endgültig Ruhe eingekehrt. Das Asylheim wurde nämlich aufgelassen, das Haus steht zum Verkauf. Vertrag gekündigt Laut Bürgermeisterin Marika Lagger-Pöllinger habe der Besitzer den Vertrag mit dem Land Ende Jänner gekündigt. Davor gab es noch einen Vorfall einer Auseinandersetzung mit...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Das Flüchtlingsheim Aldrans/Sistrans war Schauplatz einer Rauferei zwischen zwei Asylwerbern.

Rauferei in Sistranser Flüchtlingsheim

SISTRANS/ALDRANS. Ein 28-jähriger pakistanischer Staatsbürger und ein 19-jähriger Afghane gerieten am 19.6.2017 gegen 12 Uhr über Arbeiten in der Küche im Flüchtlingsheim Aldrans/Sistrans vorerst in verbalen Streit. Der Streit eskalierte jedoch und es kam zu einer Rauferei, wobei der 28-Jährige dabei einen Zahn verlor und sein Kontrahent Verletzungen am Hals und Arm erlitt. Er musste ins Krankenhaus nach Hall gebracht werden. Beide werden auf freiem Fuß angezeigt.

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Stefan Fügenschuh
LR Christine Baur,  der Sistranser Bgm. Josef Kofler und EP-Vizepräsidentin Ulrike Lunacek
3

"Das Heim beweist, dass die Flüchtlingshilfe funktioniert"

EP-Vizepräsidentin Lunacek und LR Baur besichtigen das Flüchtlingsheim Aldrans/Sistrans ALDRANS/SISTRANS. Die Tiroler Soziallandesrätin Christine Baur stellte ihrer grünen Parteifreundin, der Vizepräsidentin des Europäischen Parlamentes, Ulrike Lunacek, das Flüchtlingsheim vor, das je zur Hälfte in ihrer Heimatgemeinde Sistrans und in Aldrans liegt. Die Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden und dem Land sei dabei sehr gut, etwa bei der Kinderbetreuung. So besuchen die Kleinsten den Kindergarten...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Stefan Fügenschuh
Helmut Allmayer: "Mein Beruf ist mein Hobby"
4

Radentheiner Polizei gut im Ort vernetzt

Der fünfte Teil unserer Serie GEMEINSAM.SICHER schildert das gute Verhältnis zur Bevölkerung. RADENTHEIN (mit). "Was jetzt mit der Aktion GEMEINSAM.SICHER österreichweit initiiert worden ist, ist für uns nichts Neues. Das wird bei uns schon lange praktiziert." Mit einem gewissen Stolz berichtet Helmut Allmayer, seit sieben Jahren Dienststellenleiter der Polizei in der Granatstadt, was schon alles für die Sicherheit bewerkstelligt worden ist. Bürgermeisterfrühstück Angeregt vom Obmann der...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Michael Thun
2

Gewalttätige Auseinandersetzung im Asylheim Scharnitz

Ein Iraner und ein Afghane gingen am Mittwoch, 8.2., im Asylwerberheim in Scharnitz aufeinander los, sie stritten um einen Receiver. Die Auseinandersetzung endete mit leichten Verletzungen der beiden Kontrahenten. SCHARNITZ. Am 08.02.2017, gegen 13:30 Uhr, kam es im Flüchtlingsheim in Scharnitz aufgrund von Differenzen über die Besitzverhältnisse eines Receivers zu einer gegenseitigen Körperverletzung zwischen zwei 19-jährigen Asylwerbern aus dem Iran und aus Afghanistan. Im Zuge der...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

Verein "Daheim in Telfs" lud zum Wintergartenfest

Der Verein Daheim in Telfs, der sich die Integration von Telfer Flüchtlingen zum Thema gemacht hat, lud am 8. Dezember im Garten der neuen UMF-WG im Zentrum von Telfs zu einem gemütlichen Umtrunk. TELFS. Kommentar eines Gasts … „mir geht das Herz auf wenn ich das jetzt hier sehe.“ Und tatsächlich es war ein schönes Fest, in dem sich jung und alt, Ur-Telfer und Zugezogene, Einheimische und sogenannte Flüchtlinge auf Augenhöhe begegnet sind. Für die musikalische Untermalung sorgte unter anderem...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1 1 4

Wellen der Empörung nach blauem Vorstoß

Die vorwöchige Pressekonferenz der Imser Blauen hat eine ganze Flut an Entgegnungen ausgelöst. Allen voran setzt sich die Imster Kindergarten-Leiterin Sarah Auer-Spinel gegen die von den FP-Mandataren verkündeten "Fakten" zur Wehr. "Ich weiß wirklich nicht, wo die FPÖ diese Behauptungen her hat, die sich auf den Kindergarten und das benachbarte Asylheim beziehen. Das Ganze ist nämlich erstunken und erlogen. Es hat keine einzige Abmeldung von Kindern gegeben, die in unserem Kindergarten...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Unterschriften gegen ein Heim für unbegleitete Minderjährige wurden von Sepp Köll (r.) und Michael Ebenbichler (l.) an Bürgermeister Christian Härting übergeben.

Unterschriften gegen Heim für unbegleitete Minderjährige in Telfs

Eine Unterschriftenaktion gegen ein Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Telfer Zentrum, initiiert vom Unternehmer Sepp Köll (Telfs Neu) und mitgetragen von FPÖ-GV Michael Ebenbichler, nimmt Bgm. Christian Härting (Wir für Telfs) auch ernst, wie dieser bei der Unterschriftenübergabe vorigen Freitag erklärt hat. TELFS (lage). Als Unternehmer Sepp Köll (Telfs Neu) und FPÖ-GV Michael Ebenbichler (FPÖ) die Unterschriftenlisten gegen ein Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Vizebürgermeisterin Martina Lichtmanegger und TSD-Regionalleiter Georg Hochfilzer.
2

Ehemalige Volksschule Haus bleibt Flüchtlingsunterkunft

BREITENBACH (flo). Kürzlich beschloss der Breitenbacher Gemeinderat mehrheitlich den Mietvertrag mit der Tiroler Soziale Dienste Gmbh (TSD) bezüglich der Nutzung der ehemaligen Volksschule Haus als Flüchtlingsunterkunft, der am 30. September dieses Jahres abgelaufen wäre, bis 31. Juli 2017 zu verlängern. "Die Situation ist für die betroffenen Nachbarn sicher nicht einfach", betonte Bürgermeister Alois Margreiter und richtete das Wort an den ebenfalls anwesenden TSD-Regionalleiter Georg...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
13

Eröffnung und Segnung des wieder errichteten Asylquartiers in Altenfelden

Zahlreiche Bürgermeister und Funktionäre aus dem Bezirk folgten der Einladung des Roten Kreuzes zur Eröffnung des Asylquartiers in Altenfelden. Darunter waren auch vertreten, die Bezirkshauptfrau Dr. Wilbirg Mitterlehner, der Präsident des Roten Kreuzes OÖ Dr. Walter Aichinger, die Landtagsabgeordnete Ulrike Wall, der Integrationslandesrat Rudi Anschober, der Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Bröderbauer der Gemeindepfarrer, Kons.Rat Mag. Clemens Höglinger und einige Andere. Insgesamt sind der...

  • Rohrbach
  • Martin Reumüller
v.l.: GR Sepp Köll, GV Angelika Mader, LAbg. Mag. Markus Abwerzger, GV Michael Ebenbichler und GR Wolfgang Gasser.

Zweiter Diskussionsabend zum Thema "unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Bahnhofstraße"

Die FPÖ Tirol mit Landesparteiobmann LAbg. Mag. Markus Abwerzger sowie Telfer GV Michael Ebenbichler, GR Wolfgang Gasser und Vertreter der Telfer Oppositionsparteien luden kürzlich zu einem weiteren Informationsabend zum Thema „Unterbringung minderjähriger Flüchtlinge in der Bahnhofstraße“ ein. Bereits vor einigen Wochen fand ebenso zu diesem Thema eine Informationsveranstaltung, die von Bgm. Christian Härting organisiert wurde, im Tirolerhof statt. TELFS (tusa). „21 unbegleitete minderjährige...

  • Tirol
  • Telfs
  • Tugba Sababoglu
Alle Flüchtlinge ziehen aus – die Traglufthalle bleibt aber als Notunterkunft stehen.
1

Alle Asylwerber ziehen aus Haller Traglufthalle aus

HALL. Als vergangenes Jahr die Flüchtlingszahlen explodierten, entschloss sich das Land Tirol mehrere Traglufthallen anzuschaffen, um Flüchtlingsunterkünfte zu schaffen. Besiedelt wurde nur die Traglufthalle in Hall/Schönegg mit zunächst 220 Asylwerbern. In den vergangenen Wochen wurde schon viele Asylwerber in kleinere Heime in Tirol umgesiedelt. Mit Ende August waren noch ca. 150 Flüchtlinge in der Traglufthalle. Jetzt sollen auch die verbliebenen Flüchtlinge die Traglufthalle verlassen. Die...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Stefan Fügenschuh

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.