14.06.2016, 08:53 Uhr

Alte Weststrecke wird gesperrt

(Foto: ÖBB/Symbolfoto)

Umfangreicher Ersatzverkehr, Sanierungsarbeiten dauern bis September

ST. PÖLTEN (red). Für viele klingt es wie der Supergau: Die alte Westbahnstrecke zwischen Neulengbach und Rekawinkel wird saniert. Die Maßnahmen reichen dabei von der Sanierung der beiden Eisenbahntunnel (Rekawinkler- und Dürrebergtunnel) über die komplette Erneuerung der Oberleitung auf einer Länge von 18 Kilometern (die Vorarbeiten dazu wurden bereits im Vorjahr durchgeführt) bis zur Modernisierung des Bahnhofs Eichgraben-Altlengbach. Insgesamt werden rund 40 Millionen Euro investiert.
Seit Februar stand die Strecke aufgrund der Sanierungsarbeiten nur eingleisig zur Verfügung. Von 20. Juni bis 4. September wird die Strecke nun komplett gesperrt. Damit nicht genug: Gleichzeitig ist die Wiener U-Bahnlinie U4 zwischen Hütteldorf und Schönbrunn im Zeitraum Juli bis September gesperrt.

All jenen, die aufgrund der Bauarbeiten nicht auf das Auto umsteigen, bieten die ÖBB einen Schienenersatzverkehr an. Im Streckenbereich zwischen Rekawinkel und Neulengbach Stadt werden alle Züge im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt. Aufgrund der Bauarbeiten und der Sperre sind aber auch Entlastungsmaßnahmen notwendig, die die Strecke St. Pölten Hauptbahnhof-Tulln betreffen. Hier fällt von 20. Juni bis 4. September der Großteil der Schnellbahnzüge der S40 aus. Auch hier wird ein Schienenersatzverkehr mit geänderten Abfahrtszeiten eingeführt.
Betroffen vom Schienenersatzverkehr sind auch die Schnellbahnzüge der S4 zwischen Tullnerfeld und Absdorf-Hippersdorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.