24.04.2016, 20:58 Uhr

Hofer auch in SPÖ-Hochburg St. Pölten klarer Wahlsieger

Auch in St. Pölten, wo die SPÖ ihre absolute Mehrheit im Gemeinderat erst vergangenes Wochenende ausbauen konnte, erreichte Norbert Hofer im ersten Durchgang der Bundespräsidenten-Wahl 31,81 Prozent. (Foto: Vorlaufer)
ST. PÖLTEN (red). 39.133 BürgerInnen waren in St. Pölten bei der Bundespräsidentenwahl am 24. April wahlberechtigt. 24.261 St. PöltnerInnen haben ihr Stimme abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 62 Prozent.

Klarer Wahlsieger in der SPÖ-Hochburg, wo die Sozialdemokraten erst vergangene Woche ihre absolute Mehrheit im Gemeinderat ausbauen konnten, ist FPÖ-Kandidat Norbert Hofer mit 31,81 Prozent. Auf Platz zwei folgt Alexander Van der Bellen mit 22,38 Prozent.
Irmgard Griss erreichte 17,10, SPÖ-Kandidat Rudolf Hundstorfer 16,78, ÖVP-Kandidat Andreas Khol 9,07 und Richard Lugner 2,85 Prozent.

Die Stichwahl zwischen Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen findet am 22. Mai statt. St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler spricht für diese "eine klare Wahlempfehlung für Alexander Van der Bellen aus, als Bürgermeister der Landeshauptstadt St. Pölten, als Bürger Niederösterreichs und als Historiker“, so Stadler in einer Aussendung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.