01.09.2016, 20:16 Uhr

SKN Frauen im Champions League-Sechzehntelfinale gegen Bröndby IF

(Foto: Tom Seiss)

Bis zur letzten Kugel dauerte das bange Warten auf den Gegner für den SKN St. Pölten. Schlussendlich bescherte das Los den Wölfinnen eine Reise nach Dänemark, zum amtierenden Tabellenführer Bröndby IF. Im Pokal trifft man auf den Heeres SV Wals, die mit Bergheim in runde 1 bereits einen Bundesligisten eliminierten.

Das große Zittern vor einem Kracher war unbegründet, der SKN St. Pölten bekam Donnerstagmittag den dänischen Klub Bröndby IF als Gegner im Sechzehntelfinale zugelost. Die Däninnen rangierten in der Setzliste auf Platz 6 in Topf 1, sind aber kein übermächtiger Gegner. Die Elf von Ex-Profi Per Nielsen war in den letzten 13 Jahren das dominierende Team in Dänemark, gewann neun Meisterschaften und holte 8 Siege im Pokal. In der Saison 2014/15 scheiterte man in der Champions League erst im Semifinale am späteren Turniersieger Frankfurt, letztes Jahr verabschiedeten sich die Däninnen im Sechzehntelfinale gegen Slavia Prag aus dem Bewerb.
Beim SKN sieht man die Aufgabe realistisch: „Wenn wir zwei gute Tage erwischen, haben wir durchaus Chancen auf den Aufstieg. Einfach wird es nicht, allerdings gibt es auf diesem Niveau keine leichten Gegner mehr. Wir werden in den nächsten Wochen unseren Kontrahenten genauestens studieren und gut vorbereitet in die Spiele gehen“, so Sportliche Leiterin Liese Brancao.
Das Hinspiel geht am 5. Oktober um 19 Uhr in der NV Arena in St. Pölten über die Bühne, eine Woche später folgt das Rückspiel in Dänemark.

Champions League-Debütant Sturm Graz muss nach Zürich und macht sich ebenfalls Hoffnungen auf die nächste Runde, auch hier ist an zwei guten Tagen einiges möglich für die Grazerinnen.
Titelverteidiger Lyon bekommt es im Sechzehntelfinale mit dem norwegischen Klub Avaldsnes IL zu tun, Vize-Champion Wolfsburg trifft auf die Ladies des FC Chelsea. Interessant zu beobachten wird auch die Begegnung zwischen Sparta Prag und Twente Enschede, das Team aus den Niederlanden schaltete im letzten Jahr die Bayern gleich in der 1. Hauptrunde aus.

Auslosung Sechzehntelfinale
Spieltermine: 5./6. & 12./13. Oktober

Sturm Graz (AUT)
- FC Zürich (SUI)
Breidablik (ISL) - Rosengård (SWE)
LSK Kvinner (NOR) - Paris Saint-Germain (FRA)
Avaldsnes (NOR) - Lyon (FRA, Titelverteidiger)
Eskilstuna United (SWE) - Glasgow City (SCO)
SFK 2000 Sarajevo (BIH) - Rossiyanka (RUS)
Chelsea (ENG) - Wolfsburg (GER
Twente (NED) - Sparta Praha (CZE)
Apollon (CYP) - Slavia Praha (CZE)
Athletic Club (ESP) - Fortuna Hjørring (DEN)
Minsk (BLR) - Barcelona (ESP)
Medyk Konin (POL) - Brescia (ITA)
Manchester City (ENG) - Zvezda-2005 (RUS)
BIIK-Kazygurt (KAZ) - Verona (ITA)
Hibernian (SCO) - Bayern München (GER)
St. Pölten (AUT) - Brøndby (DEN)


Keine leichte Aufgabe im ÖFB Ladies Cup

Die weite Auswärtsreise ersparte man sich zwar beim SKN, der HSV Wals wird dennoch kein Spaziergang für die Wölfinnen aus St. Pölten. Die Salzburgerinnen kickten in Runde 1 Aufsteiger Bergheim aus dem Pokal und sorgten so für eine Überraschung. Beim SKN geht man jedoch zuversichtlich in die Partie gegen den Tabellenführer der 2. Liga Mitte/West.
Spannung verspricht auch die Begegnung Neulengbach gegen Sturm Graz. Beide Teams trafen in der letzten Saison im Halbfinale aufeinander, abermals hat der ehemalige Serienmeister Neulengbach Heimrecht. Neben diesen beiden Top-Partien gibt es in Runde 2 auch drei Derbys. Alberschwende misst sich mit Vorderland, Linz/Wolfern empfängt Union Kleinmünchen, die Frauen des Wiener Sportklub bestreiten ihre Zweitrundenpartie gegen den USC Landhaus.

Die 2. Runde im ÖFB Ladies Cup geht am 1. und 2. Oktober über die Bühne.

Auslosung 2. Runde ÖFB Ladies Cup

HSV Wals - SKN St.Pölten
Linz/Wolfern - Kleinmünchen
Rankweil - Altenmarkt
Alberschwende - Vorderland
Carinthians - LUV Graz
WSK - Landhaus
Erlaa - Südburgenland
Neulengbach - Sturm
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.