23.05.2016, 15:08 Uhr

Sicherheitsolympiade in der VS Behamberg

Siegerklasse Kürnberg mit den Ehrengästen VL Hanna Halbmayr, Vzbm. St. Peter in der Au Alois Seirlehner, Bgm. Behamberg Karl Stegh,LSR Präsident Johann Heuras, LAbg. Anton Kasser, VL Roswitha Seirlehner, Zivilschutzbeauftragter GGR St. Peter in der Au Josef Großeiber (hinten v. l.). (Foto: Franz Putz)

Sicherheitsolympiade des Österreichischen Zivilschutzverbandes wurde am 20. Mai 2016 in Behamberg ausgetragen. Auf Grund der unsicheren Wetterlage wurde diese Veranstaltung in der Mehrzweckhalle bzw. im Turnsaal der Volksschule abgewickelt.

BEHAMBERG. Eine Bläsergruppe von der Musikschule Behamberg unter der Leitung von Kapellmeister Roman Prüller war bei der Eröffnung und bei der Siegerehrung im Einsatz. Um 8.30 Uhr gab es die feierliche Eröffnung.
Bürgermeister Karl Josef Stegh, freute sich, dass seine Gemeinde der Austragungsort dieses tollen Bewerbes geworden ist und er dankte dem ehemaligen Amtsleiter Franz Putz, für die tolle Vorbereitung. Franz Putz ist schon mehrere Jahrzehnte beim ÖZSV aktiv. Bürgermeister Karl Bader, 2. Vize-Präsident eröffnete diese Veranstaltung. Folgende Organisationen waren bei dieser Veranstaltung: Rotes Kreuz Steyr, Feuerwehren Behamberg und Wachtberg, Polizei Haidershofen, Kinderpolizei, Öbb, Bieber Berti (BMLFUW) und der Gemeinde-Dienstleistungsverband Amstetten. Der Elternverein der VS Behamberg versorgt in den kleinen Pausen die Kinder und Lehrpersonen mit Getränken und Imbissen.
Ein sinnvoller Wettstreit, den der NÖ Zivilschutzverband jedes Jahr mit viel Erfolg durchführt.
Insgesamt kamen Schüler aus 12 Schulen der Bezirke Amstetten und Melk.

Die Spiele der Safety Tour

Das Safety-Würfelspiel
Beim Safety-Würfelspiel - dem Spiel für Lebensretter - werden Fragen zum Bereich der Sicherheit, sowie Fragen zur Region und Scherzfragen gestellt.
Bewertet wird nach einem Punktesystem.

Das ÖBB Safety-Rätsel
Wissen über richtiges und sicheres Verhalten in Verkehrsstationen, in der Nähe von Bahnübergängen, Gleisen und bei der Benützung von Bussen. Hier ist auch Schnelligkeit und Kombinationsvermögen gefragt.

Der Radfahrbewerb – in der Halle wurde nur gegangen mit Tassen
Für den Radfahrbewerb gilt das Motto "Sicherheit vor Schnelligkeit". Ping-Pong Bälle sind vorsichtig in einem Körbchen mitzuführen. Während der Fahrt sollten keine Bälle verloren gehen. Ergänzend dazu müssen die Notruf-Nummern richtig zugeordnet werden und eine, von der Polizei überwachte, Kreuzung mit Stopptafel passiert werden.

Der Löschbewerb
Viel Spaß gibt es beim Löschbewerb. Zielspritzen ist angesagt; durch das Loch in einer Löschwand soll möglichst viel Wasser in den dahinter aufgestellten Kübel gelangen. Das aufgefangene Wasser wird abgewogen und als Grundlage für die Bewertung verwendet.

Das AUVA-Gefahrenstoffpuzzle

Beim Puzzle-Spiel sind neun Würfel mit einem Gefahren-Symbol rasch und richtig zusammenzusetzen. Ein Spiel, bei dem Emotionen hochgehen, wenn die mitgereisten "Schlachtenbummler" ihre Klassenkameraden anfeuern.

Das Lehrer-Würfelspiel
bildet den Abschluss. Hier entscheidet das Glück, inwieweit der bis dahin erreichte Punktestand noch aufgebessert werden kann. Lautes Gejohle der Kinder begleitet jeden geglückten Wurf eines Lehrers.

Die 456 Kinder in der Mehrzweckhalle von Behamberg, lieferten sich eine enge Partie. Sieger wurde die VS Kürnberg mit 452 Punkten. Zweiter wurde die Volksschule aus Petzenkirchen (Bezirk Melk) mit 437 Punkten. Mit nur einem Punkt weniger landete die Volkschule aus Kleinraming (Gastschule aus Oberösterreich, Gemeinde St. Ulrich) auf dem dritten Platz.
Landesschulratspräsident Johann Heuras betonte in seiner Ansprache bei der Siegerehrung, dass die Kinder unser größter Schatz sind und man muss diesen Schatz sicher verwahren.
Bei dem Saftey-Quiz konnten alle Kinder, auch die mitgereisten Schlachtbummler, mitspielen und den Hauptpreis, ein Longboard, wollten natürlich alle Kinder gewinnen.
Als der Sieger feststand, wurden Urkunden und Pokale an alle teilnehmenden Volksschulen von anwesenden Ehrengästen übergeben.
Dieser Tag sollte den Kindern lange in Erinnerung bleiben, zumal sie für die Zukunft und ihre Sicherheit viel gelernt haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.