23.05.2016, 14:00 Uhr

KOMMENTAR – Wenn man redet, geht was weiter

In mehrfacher Hinsicht beweist sich in Neustift, wie wichtig es ist, dass die Verantwortlichen direkt miteinander kommunizieren. Während hier – trotz gegenteiliger Beteuerungen im Wahlkampf – immer noch die eigentlich abgewählte Lagerdenkweise zu dominieren scheint, agieren Bürgermeister Schönherr und Vize Gleirscher (immerhin sein Gegner in der Sichwahl), wenn es drauf ankommt schnell und unbürokratisch.
Auch beim Thema Parken am Klaus Äuele wäre offenere Kommunikation gefragt. Immerhin liegt hier ein Angebot des TVB an die Gemeinden vor. Diese müssen nun entscheiden, ob sie im Planungsverband auf das Angebot eingehen wollen. Eine Frage, die man durchaus auch mit den BürgerInnen, die sich immer wieder über die Gebühren beim Naherholungsgebiet beschweren, besprechen sollte, bevor man eine – wie auch immer geartete Entscheidung trifft
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.