12.08.2016, 15:46 Uhr

Paragliderabsturz in Telfes

TELFES. Ein 43-Jähriger verletzte sich am 8. August beim Paragliden schwer. Der Deutsche stürzte zur Mittagszeit ca. 70 Meter unterhalb des Gipfels der sogenannten Malgrubenspitze auf 2570 Höhenmetern ab. Zeugen meldeten den Unfall. Ein direkter Anflug mit dem Rettungshubschrauber war nicht möglich, da die Gefahr bestand, dass der Schirm mitsamt Piloten durch den Wind der Rotorblätter über den Absatz der Unfallstelle gezogen werde. Folglich musste sich die Besatzung der Bergrettung Fulpmes vom Gipfel aus zum verunglückten Piloten abseilen und der Deutsche mittels Tau vom Hubschrauber geborgen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.