20.04.2016, 00:00 Uhr

Unsere neuen Bürgermeister - Mag. Thomas Öfner, Zirl: "Spüre eine große Bestätigung"

(Foto: zeitungsfoto.at)

Mag. Thomas Öfner (SPÖ) ist nach einer Stichwahl neuer Ortschef in Zirl. Wir baten ihn zum Interview.

Was hat Sie dazu bewogen in die Politik zu gehen?
Bgm. THOMAS ÖFNER: Demokratie und demokratisches Gestalten wird möglich, wenn Menschen bereit sind, sich persönlich dafür einzusetzen. Ich war ca. 30 Jahre Ersatzgemeinderat, zuletzt 6 Jahre Gemeinderat und Ausschußobmann. Das Engagement in und das Interesse an der Dorfpolitik hat zur Kandidatur als Bürgermeisterkandidat geführt.

Welche Projekte sind in naher Zukunft geplant?
An unseren Aussagen in der Wahlwerbung hat sich auch nach der Wahl nichts verändert: Wir wollen auf eine solide Budgetpolitik achten und der Kinderbetreuung und Bildung besonderes Augenmerk schenken. Unser Ortskern soll wieder an Attraktivität gewinnen, dazu braucht es moderne Verkehrslösungen, einen engen Kontakt mit der Bevölkerung und den Wirtschaftstreibenden und ein mit Leben erfülltes Kultur- und Veranstaltungszentrum B4.

Ist es als neuer Bürgermeister schwerer, ernst genommen zu werden?
Nein, ganz im Gegenteil, das tolle Wahlergebnis ist für mich eine große Bestätigung und ich verspüre diese Bestätigung auch im Kontakt mit den Menschen.

Warum scheint das Interesse daran, Bürgermeister zu werden, zunehmend zu schwinden?
Die Verantwortung, die das Bürgermeisteramt mit sich bringt und das rechtlich oft schwierige Umfeld stehen insbesondere in kleineren Gemeinden in keinem Verhältnis zur Entlohnung. Erst in größeren Gemeinden, wie in Zirl, kann man vom Bürgermeistereinkommen seinen Lebensunterhalt bestreiten. Dazu kommt aus meiner Sicht das schlechte Image und das generelle Misstrauen, das Politikern, leider teilweise zu Recht, entgegengebracht wird.

Inwiefern unterscheidet sich Ihre Politik vom bisherigen Bürgermeister?
Jede Persönlichkeit hat ihre Stärken und Schwächen. Um in der Politik erfolgreich zu sein, muss man die Menschen mögen, um ihre Anliegen zu hören und umsetzen zu können. Es ist nie möglich jeden Wunsch zu erfüllen, aber in der Lokalpolitik für die Menschen und ihre Anliegen positive Akzente zu setzen ist mein Ziel und sollte doch möglich sein.

Üben Sie das Bürgermeister-Amt hauptberuflich aus?
Ich übe meine Tätigkeit hauptberuflich aus, bleibe aber Gesellschafter in der Objektmanagement Erlacher GesmbH.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.