28.09.2016, 09:12 Uhr

Wird Gerald Bauer heuer seinen Skyrace-Rekord toppen?

2015 bezwang Bauer in 24 Stunden 30-mal den Schober. (Foto: Privat)
Interview von Theresa Kaserer

Im vergangenen Jahr beim Martini Schober Skyrace bist du 24 Stunden durchgelaufen: 12.300 Höhenmeter. Planst du heuer etwas Ähnliches für das Martini Großer Barmstein Skyrace?
GERALD BAUER:
"Nicht übertrieben: Ich denke jeden Tag an diese supertolle Aktion zu Gunsten der Lebenshilfe in Hallein. Auch nicht so schwierig nachzuvollziehen, denn ich habe den Großen Barmstein ja täglich mehrmals vor Augen und nicht selten auch mehrmals täglich unter den Beinen. Ich glaube, das haben die Veranstalter des Martini Großer Barmstein Skyrace absichtlich gemacht." (lacht)

Was heißt das jetzt konkret?
GERALD BAUER:
"Was habe ich vor: Eigentlich zu Beginn der Aktion wird nicht viel „gehen“, denn ich bin bis 7. Oktober auf Sardinien, um dort bei einem Ultratrail an den Start zu gehen. Dann stehen die 3 Tage Tour de Tirol an, der Wolfgangsee-Marathon und das Salzburg Trailrunningfestival. Aber dazwischen werde ich bestimmt so gut es geht jede Trainingseinheit am Großen Barmstein verbringen! Letztes Jahr konnte ich innerhalb von 24 Stunden 30-mal den Schober erklimmen, das waren 12.300 Höhenmeter. Und dieses Jahr gibt es ja diesbezüglich sogar eine eigene Wertung. Klar reizt mich das - besonders dann, wenn jemand vorlegt! Ich muss zugeben, ich strebe nach ein bisschen mehr. Aber das Wichtigste - und das möchte ich unbedingt in den Vordergrund stellen - ist der Respekt an die Natur. Also, liebe Skyracer: Nehmt bitte euren Mist wieder mit und bleibt am Weg. Die gesunde Bewegung an der frischen Luft am Berg mit herrlichem Panorama und der soziale Gedanke - eine rundum stimmige Geschichte: So mag ich das, danke! Und ganz nach dem Motto "Teamplay" freue ich mich jetzt schon auf die Unterstützung vom La Sportiva Moutain Attack Team."

Lesen Sie dazu auch diesen Bericht: Martini Großer Barmstein Skyrace
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.