18.03.2016, 16:15 Uhr

Jugend Würmla überbrachte Spenden

(Foto: privat)
WÜRMLA (red). Die Jugend Würmla hat im Rahmen ihrer sozialen Tätigkeiten, sich entschlossen einen Bewohner des Wohnhauses Maria Ponsee mit 400 € zu unterstützen. Diese Summe kommt zur Gänze dem Bewohner zu Gute, um längst fällige Sachen zu erneuern. Die Leitung der Jugend Würmla überbrachte die Spende mit großer Freude und war von der Dankbarkeit des Bewohners überwältigt.

Im Wohnhaus Maria Ponsee leben 24 Menschen mit zum teils schwerster Behinderung. Die BewohnerInnen werden 24 Stunden 365 Tage im Jahr von einem multiprofessionellem Team unterstützt, betreut und gepflegt. Ziel der Arbeit ist, individuelle passende Unterstützung von Lebensplanung und Lebensgestaltung für jede einzelne BewohnerIn zu finden und zu leisten. So kann gewährleistet werden, dass Menschen mit Behinderung dem Leben eine selbst gewollte Richtung geben und am Leben in der Gemeinschaft teilnehmen können. Besonders wichtig dazu ist, dass die Menschen Beziehungen außerhalb des Wohnhauses in der Gemeinde eingehen und pflegen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.