28.07.2016, 06:41 Uhr

Tullner bei Waterski-EM dabei

Beim Waterski-Racing werden Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h gefahren. (Foto: privat)

Von 6. bis 14. August 2016 findet die Europameisterschaft in Waterski Racing in Krems an der Donau (Pionierübungsplatz) statt: Hochkarätige Veranstaltung, die es das letzte Mal vor 10 Jahren in Österreich gab.

TULLN / KREMS (red). Die besten Wasserschi Racer Europas werden in Krems um den Europameistertitel kämpfen. Mit dabei Österreichs große Hoffnung Kathrin Ortlieb (3. Platz Weltmeisterschaft 2015 Neuseeland, vom IWWF zur Waterski-Racerin
of the Year 2015 gewählt) aber auch einige andere Österreicher haben berechtigte Medaillenchancen. Sogar aus Australien haben sich eine Schifahrerin und ein Schifahrer angemeldet, um sich mit den Besten Europas zu messen, bis zum heutigen Tag haben sich 63 Teams aus Österreich, Belgien, Holland, Großbritannien, Spanien, und Australien angemeldet.

Zum Sport:
Wasserski-Racing ist Teamsport: Ein Team besteht aus Schifahrer, Beobachter (Bindeglied zwischen Schifahrer und Bootsfahrer) und Bootsfahrer. Nur im Zusammenspiel aller drei Beteiligten, sind Höchstleistungen möglich.
Der Athlet wird von einem Rennboot in einem Rundkurs um zwei Bojen herum (Bojenabstand ca. 2,5 km) gezogen. Alle Teilnehmer starten gleichzeitig nebeneinander. Gewonnen hat, wer nach 35 bzw. 50 Minuten plus einer Runde als Erster das Ziel erreicht. Dabei werden – je nach Bootsklasse – Geschwindigkeiten von über 160 km/h gefahren. Die drei besten Rennergebnisse von insgesamt vier Rennen, die an verschiedenen Tagen durchgeführt werden, ergeben das Endresultat und den Europameistertitel in den verschiedenen Leistungsklassen.

Bootsklassen:
Formel 3: bis 150 PS (Standardmotor Außenboard)
Formel 2: bis 300 PS (Standardmotor Außenboard)
Formel 1: Limitiert auf 9,5 Liter Hubraum - Boote bis ca. 1600 PS Inboard

Hier noch ein Video, um eine Vorstellung von Waterski-Racing zu geben, weitere Infos finden Sie auf der Homepage.

Programm:
Freitag, 5. August 2016: Anreise, Bootsüberprüfungen
Samstag, 6. August 2016: Training: 10.00 bis 12.00
17:30: Sammeln im Race-Camp für Bootsparade
18:00: Eröffnung am Platz vor den Donaustationen Krems/Wellenspiel

Sonntag, 7. August 2016: 1. Renntag
09:30 Euro Kids: A 15min + 1 lap, B 25 min + 1 lap
10:30 Men: F3, Juniors, Masters 35 min + 1 lap
13:30 Women: F1, F2, F3 35 min + 1 lap
15:00 Men: F1, F2, 50 min + 1 lap
Rennzeiten werden der Großschifffahrt angepasst
19:00 Siegerehrung im Race-Camp

Montag, 8. August: Training: 10.00 bis 12.00

Dienstag, 9. August 2016: 2. Renntag
09:30 Euro Kids: A 15min + 1 lap, B 25 min + 1 lap
10:30 Men: F3, Juniors, Masters 35 min + 1 lap
13:30 Women: F1, F2, F3 35 min + 1 lap
15:00 Men: F1, F2, 50 min + 1 lap
Rennzeiten werden der Großschifffahrt angepasst
19:00 Siegerehrung im Race-Camp

Mittwoch, 10. 2016: Frei!

Donnerstag, 11. 2016: Training: 10.00 bis12.00

Freitag, 12. August 2016: 3. Renntag
09:30 Euro Kids: A 15min + 1 lap, B 25 min + 1 lap
10:30 Men: F3, Juniors, Masters 35 min + 1 lap
13:30 Women: F1, F2, F3 35 min + 1 lap
15:00 Men: F1, F2, 50 min + 1 lap
Rennzeiten werden der Großschifffahrt angepasst
19:00 Siegerehrung im Race-Camp

Samstag, 13. August 2016: Training : 10.00bis 12.00

Sonntag, 14. August 2016: 4.Renntag (Finale)
09:30 Euro Kids: A 15min + 1 lap, B 25 min + 1 lap
10:30 Men: F3, Juniors, Masters 35 min + 1 lap
13:30 Women: F1, F2, F3 35 min + 1 lap
15:00 Men: F1, F2, 50 min + 1 lap
Rennzeiten werden der Großschifffahrt angepasst
19:00 Siegerehrung und Titelvergabe im Race-Camp, anschl. Final Night Dinner und Race-Party
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.