22.09.2016, 15:19 Uhr

180 Kilo schwerer Kürbis am Fest der Naturfreunde

Von links: Christian Kremeier, Bürgermeister Ferdinand Kaineder, Sieger Johann Haas, Naturfreundeobmann Christoph Pirngruber
ALTENBERG. Bereits zum 13. Mal luden die Naturfreunde Altenberg zum Kürbis- und Weinfest ein. Die ehemalige Tennishalle wurde wieder zu einem einzigartigem Ambiente umgebaut. Für den kleinen oder großen Hunger gab es selbstgemachte Spezialitäten aus Altenberger Kürbissen.
Bei Kürbissuppe, Kürbisgulasch, Kürbisnudeln sowie Aufstrichen aus Kürbissen blieben keine Wünsche offen. Ausserdem standen 42 verschiedene Weine von elf österreichischen Weinbauern zur Verfügung.

Schwerster Kürbis kommt von Johann Haas

Das Highlight des Festes war die Prämierung zur Altenberger Kürbisbauern. Den schwersten, in Altenberg gewachsene und geerntete, Kürbis züchtete dieses Jahr Johann Haas aus Oberbairing (180,20 kg). Vorjahressieger Manfred Mayr (169,70 kg) belegte vor Christoph Halbartschlager (162,90 kg) den zweiten Rang. Bei einem Schätzspiel wurden die Gäste aufgefordert, zu raten, wie viele Kürbisse insgesamt am Kürbisfest ausgestellt, bemalt und verkocht wurden. Der genauen Anzahl von 1943 Kürbissen, kam am nächsten Andreas Hörtenhuber, welcher um lediglich 21 daneben lag.

Fotos (5): Fotoklub Altenberg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.