06.10.2016, 09:20 Uhr

"Kostbare Landschaften": Eröffnung in Ottensheim

Lehmofenbau im Rahmen von "Kostbare Landschaften". (Foto: Helmuth Wiesinger)
OTTENSHEIM. Einige Initiativen haben sich beim Projekt "Kostbare Landschaften" engagiert, das am Samstag, 15. Oktober eröffnet wird. Sogar Schulkinder, Flüchtlinge bis hin zu Obstbauprofis haben sich am oö. Pilotprojekt beteiligt. Die öffentlichen Flächen der Gemeinde bieten fortan mehr als nur Rasen- oder Zierbeete, sondern auch Obst und Gemüse. Überall in Ottensheim zu finden: im Park, bei der Schule oder neben dem Wanderweg. Weiters sind ein Lehmofen und ein Vermehrungsgarten für regionale Obstsorten entstanden. All diese Kostbarkeiten sollen weiterwachsen und der Ottensheimer Bevölkerung wertvolle Plätze zur Erholung und gesunde Gaumenfreuden bieten.

Treffpunkt 3-Ferdl-Park

Ermöglicht wurde dies durch die Begleitung des Klimabündnis OÖ sowie durch Förderungen des Landes, der Dorf- und Stadtentwicklung (DOSTE) und der Gemeinde. Um 14 Uhr ist Treffpunkt im 3-Ferdl-Park nahe der Schiffsanlegestelle, wo der Lehm-Cordwood-Kiosk mit Kaffee, Kuchen und Cider eingeweiht wird. Weiter geht es – in Anwesenheit von Landesrat Rudi Anschober – um 15 Uhr mit einem Rundgang, ehe ab 16 Uhr kulinarisch im Glashaus weitergefeiert werden kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.