Pilotprojekt

Beiträge zum Thema Pilotprojekt

Vom Wasserstoff-Pilotprojekt überzeugt: (V.l.n.r.: Wolfram Gehri (Postbus AG), Josef Margreiter (Lebensraum Tirol Holding), Umweltlandesrätin LHstv. Ingrid Felipe, Kerstin Neumayer (MPREIS), LHStv. Josef Geisler, Ewald Perwög (MPREIS), Markus Hofer (Standortagentur)
Aktion 3

Energiewende
Tirol mit Pionierrolle in der Wasserstoff-Technologie

Mit spektakulären Projekten rund um die Wasserstoff-Technologie sorgte Tirol in jüngster Zeit für Schlagzeilen. So zum Beispiel mit der Produktion von grünem Wasserstoff beim Lebensmittel-Nahversorger MPREIS. TIROL. Beim Tiroler Familienbetrieb mit Sitz in Völs wird das Thema schon seit 2016 vorangetrieben. Die unter der Leitung von Projektentwickler Ewald Perwög entstandene "Division MPREIS Sunstainable Energy Solutions (SES) konnte im März 2022 Europas größte Single-Stack-Elektrolyseanlage in...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
V.r.: Milica Markovic, Projektleiterin Junior Achievement Austria, Buchhändler und Verleger Robert Ivancich (Ausschussmitglied der Buch- und Medienwirtschaft in der WKNÖ), Schulqualitätsmanagerin Eva Rosskopf, Christina Mayer (Klassenvorstand der 3. Klasse), Verena Deißenberger (Direktorin der VS Sitzenberg-Reidling) und Anna Andre-Mrazek (Bildungsgemeinderätin von Sitzenberg-Reidling) zeigten sich von der Präsentation der Volksschüler beeindruckt.

Pilotprojekt an Volksschule
Die Mini-Reporter von Sitzenberg-Reidling

Junior Companies mit Pilotprojekt an niederösterreichischer Volksschule gestartet SITZENBERG (PA). Seit mehr als 25 Jahren fördert und stärkt das Junior Company Programm der Wirtschaftskammern unternehmerisches Denken und Handeln, das Grundverständnis für den Wirtschafts- und Geldverkehr sowie Kompetenzen für das Berufsleben österreichischer Schüler und Schülerinnen. Mit dem Schuljahr 2023/2024 wurde mit Junior Mini auch für die Volksschulen ein passendes Programm entwickelt. Seit März 2022...

  • Tulln
  • Victoria Edlinger
Elisabeth Frommel von der SPES Zukunftsakademie präsentierte die Umfrageergebnisse des Pilotprojektes im Hansbergland.
14

Bezirk Rohrbach
Pilotprojekt „gesUNDgemeinsam“ im Hansbergland

Ein einzigartiges Projekt will eine lebenswerte Region für alle Generationen schaffen. Es ist das einzige derartige Projekt in ganz Oberösterreich, das vom Bundesministerium umgesetzt wird und von einem SPES Zukunftsakademie-Team 24 Monate begleitet wird. NIEDERWALDKIRCHEN. Am vergangenen Sonntag wurde im Gasthof Rialto in Niederwaldkirchen das Hansbergland-Pilotprojekt „gesUNDgemeinsam“ von der SPES Zukunftsakademie genauer vorgestellt. Es ist dies das einzige derartige Projekt im ganzen...

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer
LR Anton Mattle: "Die Landesregierung hat mit dem 5-mal MEHR Pflegepaket den richtigen Schritt gesetzt."
2

Arbeitslentlastung
LR Mattle: „Pflegepaket des Landes bringt spürbare Erleichterungen“

In Tirol stehen in den nächsten zwei Jahren 71 Millionen Euro für die Weiterentwicklung, Qualitätsverbesserung und Arbeitsentlastung in der Pflege zur Verfügung. Im Bezirk Landeck werden in den fünf Altenwohn- und Pflegeheimen derzeit rund 300 Personen betreut. An der FSBHM Landeck-Perjen läuft ein Pilotprojekt zur Pflegeausbildung. BEZIRK LANDECK. Das kürzlich präsentierte Tiroler Pflegepaket wird auch für alle Pflegekräfte im Bezirk Landeck eine spürbare Erleichterung sein, ist der Galtürer...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Manfred König, Werner Brunner, Katharina Moritz, Hans Roth, LR Hans Seitinger, Fritz Fledl und Ingrid Winter wollen richtig trennen.
3

Tipps für Trennung
Neue Kampagne für sauberen Biomüll

Der Abfallwirtschaftsverband Knittelfeld startet ein Pilotprojekt gegen Plastik im Biomüll - dieses soll dann steiermarkweit ausgerollt werden. MURTAL. "Die Trennmoral ist in den vergangenen Jahren nicht gerade besser geworden." Diese Feststellung von Naturgut-Geschäftsführer Werner Brunner hat im Abfallwirtschaftsverband (AWV) Knittelfeld die Alarmglocken schrillen lassen. Die korrekte Sammlung von Bioabfällen im Haushalt ist nämlich ein wichtiger Schritt in Richtung einer nachhaltigen...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Supervision im Kindergarten Lacken

Pilotprojekt
Feldkirchen will mit Supervision Pädagoginnen halten

Im Gemeindekindergarten Lacken läuft derzeit ein Pilotprojekt für Pädagoginnen und Helferinnen. FELDKIRCHEN. Das Supervisions-Angebot in Lacken finanziert die Gemeinde Feldkirchen. Es geht um gruppendynamische Prozesse im elementarpädagogischen Bereich, um Konfliktlösungsstrategien, etc. Für insgesamt zehn Einheiten wurde eine Supervisions-Spezialistin engagiert. Die erste Einheit fand laut Bürgermeister David Allerstorfer (SPÖ) bereits statt. "Wenn das Projekt gut weiterläuft, werden wir es...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
V.l.: Mariella Schurz, Robert Holzmann, Christian Friesl, Matthias Reisinger, Renate Anderl, Jakob Calice, Mariana Kühnel und Andreas Treichl

Mittelschule Matrei
Pilotprojekt Wirtschaftsbildung startet

Die Stiftung für Wirtschaftsbildung präsentierte kürzlich das Schulpilot-Projekt „Wirtschaftsbildung“, welches ab Herbst an 30 ausgewählten Schulen in Österreich – darunter auch an der MS Matrei – startet. MATREI. "In der Schule für's Leben lernen und gemeinsam mehr Wirtschaftsbildung in die Schule bringen", unter diesem Slogan suchte die Stiftung für Wirtschaftsbildung österreichische Schulen der Sekundarstufe I, die einen inhaltlichen und didaktischen Wirtschaftsbildungsschwerpunkt etablieren...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die vier Community Nurses mit Stadträtin Sonja Skalnik, Bürgermeister Josef Ober und Stadtamtsdirektor Michael Mehsner.
2

Feldbach
Pilotprojekt soll ein qualitätsvolles Altwerden zuhause unterstützen

Die Stadt Feldbach beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der „altersgerechten Stadt“, aber auch einer umfassenden Gesundheitsvorsorge. Den Zuschlag im Pilotprojekt „Community Nursing“ des Gesundheitsministeriums führt Bürgermeister Josef Ober auf die jahrelange inhaltlich gute Vorbereitung in der Stadt zurück. Damit ist Feldbach eine von 123 Gemeinden, die mit sogenannten „Community Nurses“ in die Vorsorgearbeit für ältere Menschen investieren können. Mit dem Ziel, älteren Menschen so lange...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Roman Schmidt
Mariella Schurz, Robert Holzmann, Christian Friesl, Matthias Reisinger, Renate Anderl, Jakob Calice, Mariana Kühnel und Andreas Treichl
4

Stiftung Wirtschaftsbildung
Österreichweites Pilotprojekt an Kapfenberger Schule gestartet

Die Stiftung für Wirtschaftsbildung präsentierte das Schulpilot-Projekt „Wirtschaftsbildung“, welches ab Herbst an 30 ausgewählten Schulen in Österreich startet. Mit dabei ist auch eine Kapfenberger Schule. KAPFENBERG. Im Rahmen des Schulpilot Wirtschaftsbildung sucht die Stiftung für Wirtschaftsbildung österreichische Schulen der Sekundarstufe I (Mittelschulen und Allgemeinbildende HöhereSchulen – Unterstufe), die einen inhaltlichen und didaktischen Wirtschaftsbildungsschwerpunkt etablieren...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Beim ersten Treffen in Oedt: Michael Litschauer (Vertreter für die Gemeinden), Walter Trachsler (EVN), Norbert Rabl (FF Oedt/Wild), Paul Palisek (Polizei), Herbert Winkelbauer (Zivilschutzverband), Hermann Wistrcil (Bürgermeiser Ludweis-Aigen), Roland Rabl (Kommandant FF Oedt/Wild), Bezirkshauptfrau Daniela Obleser, Markus Friedl (FF Oedt/Wild), Josef Ramharter (Vertreter für die Gemeinden), Johann Gutmann (FF oedt/Wild), Rainer Hubmayer (Vertreter für Straßenmeistereien), Werner Kronsteiner (Rotes Kreuz) und Kurt Liball (Bezirksfeuerwehrkommando) (v.l.)

Projektteam startet
Bezirk Waidhofen rüstet sich für Blackout

Ein Projektteam hat sich unter der Leitung der Bezirkshauptmannschaft Waidhofen gebildet, um im Falle eines längerdauernder, großflächiger Stromausfalles vorbereitet zu sein. Dieses Team besteht aus Vertretern der BH Waidhofen, Gemeinden des Bezirkes, Feuerwehr, Rotem Kreuz, Polizei, Zivilschutzverband, EVN und Strassenmeistereien. BEZIRK WAIDHOFEN/THAYA. Ziel ist es, sich auf ein Szenario eines totalen Stromausfalles vorzubereiten um danach die bestmögliche Hilfe und Unterstützung für die...

  • Waidhofen/Thaya
  • Daniel Schmidt
Das BG WRG Körnerstraße ist Teil des Pilotprojekts "Wirtschaftsbildung".
2

Pilotprojekt
Wirtschaftsbildung als neues Fach an Linzer Schule

Ab Herbst 2022 startet an 30 ausgewählten Schulen in ganz Österreich das Pilotprojekt "Wirtschaftsbildung". Das von der Stiftung Wirtschaftsbildung initiierte Projekt will Schülerinnen und Schülern ein lebensnahe wirtschaftliches Grundwissen vermitteln. Auch ein Linzer Gymnasium ist dabei. LINZ. Ab September 2022 startet an 30 österreichischen Schulen das Pilot-Projekt "Wirtschaftsbildung". Schülerinnen und Schüler zwischen zehn und 14 Jahren aus MS und AHS Unterstufe sollen dabei grundlegende...

  • Linz
  • Felix Aschermayer
Mariella Schurz, Robert Holzmann, Christian Friesl, Matthias Reisinger, Renate Anderl, Jakob Calice, Mariana Kühnel, Andreas Treichl (v.l.) präsentieren das neue Pilot-Projekt.
2

Hainburger Straße
Schulprojekt „Wirtschaftsbildung“ startet ab Herbst

Als eine von 30 Schulen wurde die Mittelschule Hainburger Straße im 3. Bezirk für ein neues Pilot-Projekt ausgewählt. Ab kommendem Herbst gibt es hier dann einen Schwerpunkt auf Wirtschaftsbildung. WIEN/LANDSTRASSE. Ab September 2022 wird das Schulpilot-Projekt „Wirtschaftsbildung“ von der Stiftung für Wirtschaftsbildung an 30 österreichischen Schulen der Sekundarstufe I umgesetzt. Mit dabei ist auch die Mittelschule Hainburgerstraße im 3. Bezirk. Das Projekt soll einen inhaltlichen und...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Umweltstadträtin Uschi Schwarzl, Dustin Klüger und Margit Hueber (IKB), Moritz Ammann (Mobilität und Umwelt) und Thomas Klingler (Amt Grünanlagen, v.l.) präsentierten das neue Mülltrenn-System am Innufer. Durch die Trennung der Wertstoffe werden bei der Entsorgung auch Kosten gespart.

Pilotprojekt
Nach der Party soll der Müll getrennt werden

Die Parkanlage an der Franz-Gschnitzer-Promenade hinter der Universität Innsbruck ist ein beliebter Treffpunkt und Erholungsort für Studierende und andere Erholungssuchende. In Zusammenarbeit mit der Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB) wird dort von der Stadt Innsbruck seit Mitte Mai ein neues Mülltrenn-System angeboten. Es soll dabei helfen, dieses vor allem an Sommerabenden von tausenden Menschen besuchte Areal möglichst sauber zu halten. INNSBrUCK. In enger Abstimmung mit dem Amt für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Gemeinsames Gruppenbild als Abschluss der Präsentation.
3

Stadt Kapfenberg
"Community nurses" nehmen ihren Dienst auf

Als eine der ersten steirischen Gemeinden startet die Stadt Kapfenberg das Pilotprojekt "Community nurses"; drei Teilnehmer wurden im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert.  KAPFENBERG. Die Idee, ein Community Nursing-Projekt in Kapfenberg zu starten, stand schon seit mehreren Jahren am Plan, nun ist diese Idee tatsächlich Wirklichkeit geworden. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden am Donnerstag die drei Kapfenberger Teilnehmer präsentiert. Doch was ist Community Nursing überhaupt? Dieses...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Sperrmüllabgabe in Gars: "Diese goldene Ära nahm ein jähes Ende", so ein Leser.
1 1 Aktion

Pilotprojekt
Sperrmüll: Eine sperrige Sache (mit Leserbrief und Umfrage)

Die geänderte Sperrmüllabholung in Gars & Horn sorgt für Reaktionen. Einen Leserbrief veröffentlichen wir hier: Es war einmal vor ca. zwei Jahren, da konnte man sich noch einfach trennen und zwar von seinem Sperrmüll und zwar am Bauhof unserer Gemeinde. Nicht jeden Tag, aber immerhin jeden Freitag bzw. jeden 1. Samstag im Monat. Dann nahm diese goldene Ära ein jähes Ende. Warum auch immer. Salopp die Erklärung, es gäbe ohnehin die 2x jährliche Sperrmüll-Sammlung vorm Haus. Seit Jahresbeginn ist...

  • Horn
  • H. Schwameis
2

Pilotprojekt gesUNDgemeinsam
Gesund und würdevoll Altern im Hansbergland

In sieben Gemeinden des Bezirks Rohrbach wird das Pilotprojekt "gesUNDgemeinsam" umgesetzt. Zu den Zielen zählt unter anderem, ältere Menschen mehr ins Gemeindeleben einzubinden.  BEZIRK ROHRBACH. Aktuell leben im Hansbergland 9.711 Menschen. Davon sind 1.570 Personen über 65 Jahre alt – etwa ein Drittel von ihnen lebt alleine. Um die ältere Generation wieder mehr ins Gemeindeleben einzubinden und ein würdevolles sowie gesundes Altern zu ermöglichen, wurde das Pilotprojekt "gesUNDgemeinsam" ins...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Startschuss für das Pilotprojekt "Mürztal trennt schlau" in St. Barbara-Wartberg. Vertreter der Steirischen Landesregierung, von Saubermacher, vom Abfallwirtschaftsverband Mürzverband sowie die Bürgermeister der teilnehmenden Gemeinden
Aktion Video 4

"Mürztal trennt schlau"
Pilotprojekt startet in sechs Mürztaler Gemeinden

Spital am Semmering, Langenwang, Krieglach, St. Barbara, Kindberg und Stanz sind Teil des Pilotprojekts "Mürztal trennt schlau". Mittels eingebauten Chip im Restmüll und Wertstoffscannern in Müllfahrzeugen sollen Fehlwürfe verringert werden. BRUCK-MÜRZZUSCHLAG. Startschuss heute Montag in St. Barbara-Wartberg im Volksheim für das Pilotprojekt "Mürztal trennt schlau": Die Gemeinden Spital am Semmering, Langenwang, Krieglach, St. Barbara, Kindberg und Stanz engagieren sich mit dem steirischen...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl
Setzen ein Zeichen gegen die Einsamkeit: Stadträtin Sandra Wassermann, Caritasdirektor Ernst Sandriesser, Marion Mörtl (PfarrCaritas) und Studentin Theresa Reisenbichler (hinten von links); vorne Bürgermeister Christian Scheider und Dechant Peter Allmaier. 

1

Klagenfurt
Ein Ratschbankerl gegen die Einsamkeit am Friedhof Annabichl

Am Friedhof Annabichl hat am Dienstag das erste sogenannte Ratschbankerl eröffnet. Dieses Pilotprojekt soll gegen Einsamkeit bei (älteren) Menschen helfen und eine Möglichkeit zum gemütlichen Plaudern bieten. KLAGENFURT. Caritas Kärnten, Landeshauptstadt Klagenfurt und Pfarre Klagenfurt-Annabichl starten ein Pilotprojekt gegen die zunehmende Vereinsamung von (älteren) Menschen: Am 20. April wurde direkt im Park bei der Gedenkstätte auf dem Friedhof Annabichl das erste sogenannte Ratschbankerl...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Julia Dellafior
Das Kinderhaus "Kinder am Straßenglerberg" macht sich noch klimafitter und stellt sich selbst unter Beobachtung: Vizebürgermeisterin Johanna Tentschert (Grüne; r.) freut sich mit Natascha Ofner mit.
3

Gratwein-Straßengel
Klimawandel geht in den Kindergarten

Das Kinderhaus "Kinder am Straßenglerberg" in der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel ist nur eine von zwei Betreuungseinrichtungen im gesamten Bezirk, die als Kindergarten an einem neuen Projekt teilnimmt und Klimabildung bald aktiv leben wird. GRATWEIN-STRASSENGEL. Über 50 Anmeldungen gingen kürzlich beim Klimabündnis Steiermark ein – sie alle wollen Teil des ganzjährigen Pilotprojekts "Klimabildung im Kindergarten" werden. Konkret geht es hierbei um ein Ausbildungsprogramm für Leiter:innen in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Stanz ist Vorreiter im Bereich Energiewende auf Gemeindeebene. Die "Energiegemeinschaft Stanzertal" arbeitet schon intensiv an Projekten.
Aktion 5

Gründung "Energiegemeinschaft Stanzertal"
Wenn Energie eine Gemeinschaft eint

Die "Energiegemeinschaft Stanzertal" wurde im Februar gegründet: Stanzer können selbst zu Energie-Produzenten oder Verbraucher werden. STANZ. In vielen Bereichen ist die Gemeinde Stanz im Mürztal Vorreiter, wenn es um die Steigerung der Zukunftsfähigkeit und Lebensqualität der Gemeinde geht, um den Abwanderungs- und Ausdünnungsprozess in ländlichen Regionen zu stoppen. Aktuellstes Projekt der Gemeinde: die "Energiegemeinschaft Stanzertal". Der Verein wurde vor kurzem gegründet, Obmann ist der...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl
So sehen die digitalen Anzeigen aus.
2

Öffentlicher Nahverkehr
Fahrpläne im Tannheimer Tal in digitaler Form

Der klassische Fahrplan hat im Tannheimer Tal ausgedient. Fahrgäste werden künftig in digitaler Form über die Fahrzeiten informiert. TANNHEIMER TAL. Ein zeitgemäßer Fuhrpark ist im Bereich des öffentlichen Nahverkehrs sehr wichtig, die Information über Fahrzeiten und Busanbindungen in digitaler Form gewinnt ebenso an Bedeutung. Jetzt hat man im Tannheimer Tal "aufgerüstet": In den letzten Wochen wurden an allen Haltestellen im Tal E-Paper installiert, die neben Echtzeitdaten und der klassischen...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Die Volksschüler:innen beim Erstellen eines neuen Logos mit Direktor Lukas Zagler
3

Pilotprojekt der Volksschule Rosental
Volksschüler:innen gründen ein Unternehmen

Seit dem Sommersemester ist die Volksschule Rosental als eine von fünf Schulen in ganz Österreich und als einzige steirische Schule Teil des Pilotprojekts "Entrepreneurship in Volksschulen". ROSENTAL. Spannendes von der Volksschule Rosental. Nicht nur, dass im nagelneuen Gebäude mit neuen Whiteboards und iPads das Lernen viel Spaß macht, sondern dass die Rosentaler als eine von fünf Volksschulen in ganz Österreich beim Pilotprojekt "Entrepreneurship in Volksschulen" mitmachen. ...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Jugend im Diskurs ist ein Pilotprojekt für die Stadt Wels

Neues Pilotprojekt im FreiRaum
Jugend im Diskurs startet in Wels

Vertreterinnen und Vertreter der politischen Parteien trafen sich am Dienstag, 22. März, im FreiRaum in Wels. Ziel der Veranstaltung sei es gewesen, die verschiedenen Jugendvertreter an einen Tisch zu bringen, um das Thema "Jugend"  zu besprechen. WELS. Die Gemeinderäte Alessandro Schatzmann (Grüne) und Ralf Drack (Grüne) haben das Pilotprojekt für die Welser Jugend gestartet. Dabei sei ein runder Tisch gebildet und eine breite Diskussion gestartet worden. Ergebnisse der...

  • Wels & Wels Land
  • Philipp Paul Braun
Ziel des Projektes ist, dass Leute anonym Dinge in die Körbe legen aber auch etwas entnehmen können.

Pilotprojekt der Stadtpfarre St. Magdalena
Ein Geben und Nehmen

In der Stadtpfarrkirche St. Magdalena in Völkermarkt ist mit 5. März 2022 ein neues Projekt gestartet. VÖLKERMARKT. Der Gedanke hinter diesem Pilotprojekt ist, Lebensmittel in der Kirche kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Körbe können auch jederzeit befüllt werden, die Haltbarkeit der Produkte wird von den Mitarbeitern regelmäßig überprüft. Es ist auch möglich, Lebensmittel zu tauschen. Erwünscht sind länger haltbare Lebensmittel, wie Nudeln, Reis, Öle, Essig, Marmelade, Honig oder...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Stefanie Karl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.