Pilotprojekt

Beiträge zum Thema Pilotprojekt

Das Zeller Kaufhaus öffnete am 6. Mai seine Pforten.
5

Zeller Kaufhaus eröffnet
"Kleinzell wird durch neuen Nahversorger wieder lebenswerter"

Als "Leuchtturmprojekt" bezeichnet Bürgermeister Klaus Falkinger das Zeller Kaufhaus, welches am 6. Mai eröffnet wurde. Mit dem Geschäft geht nicht nur ein langersehnter Wunsch der Bevölkerung in Erfüllung – Kleinzell wird damit auch wieder ein Stück lebenswerter. Das Einkaufen ist zudem auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich. KLEINZELL. Ein Geschäft im Ort – diesen Wunsch hegte die Kleinzeller Bevölkerung schon lange. Das kam sowohl bei vielen Umfragen als auch beim Jugendcafé...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
St. Radegund sagt mit einem neuen Gebührensystem den übervollen Restmülltonnen den Kampf sehr erfolgreich an.

St. Radegund
Müll-Pilotprojekt: Restmülltonne wird zur "Spardose"

Pilotprojekt "PAYT – pay as you throw" sorgt in St. Radegund für Einsparungen beim Restmüll. Von Karton-Verpackungen diverser Online-Riesen bis hin zu vermehrtem Plastikaufkommen aufgrund von Fertiggerichten: Corona ließ und lässt die Müllberge wachsen. Kein Wunder, denn die Menschen sind vermehrt zu Hause, ergo hat sich 2020 auch auf das Abfallverhalten ausgewirkt. Dass Müllsparen in diesen Zeiten aber durchaus möglich ist, beweist St. Radegund. Neues Gebührensystem In Kooperation mit dem...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Zwei Schafherden mit jeweils mehreren hundert Tieren werden im Zuge der Herdenschutzpilotprojekte Tag und Nacht von einem Hirten begleitet.
15

Zwei Projekte
Herdenschutz geht im Oberen Gericht in Pilotphase

BEZIRK LANDECK (sica). Diesen Sommer werden mit Unterstützung vom Land Tirol Herdenschutzpilotprojekte umgesetzt - Zwei davon im Oberen Gericht. Auf dem Sonnenplateau und in der Region Pfunds-Spiss begleitet Tag und Nacht jeweils ein Hirte die Schafherde. Wolf als Dauerthema"Der Wolf" war vor allem im vergangenen Jahr auch im Bezirk Landeck ein Thema, das den ganzen Sommer in aller Munde war. Es fand beispielsweise in Serfaus aufgrund von Rissen im Frühjahr ein Almabtrieb statt, bevor überhaupt...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Futuristische Optik, geniales Prinzip: Rudi Weimanns selbstgebauter Eisspeicher fungiert als "Klimabatterie" und verknüpft alle vorhandenen Energiequellen optimal und CO2 neutral.

Pilotprojekt entsteht ab Sommer
Mit Sonnen-Eisheizung gegen den Klimawandel

Heizen mit Eis? Ungläubiges Kopfschüttlen bei dieser scheinbar paradoxen Ansage ist oft die Reaktion. Doch der St. Georgener Pensionist Rudi Weimann hat es wieder einmal geschafft. Sein umfangreiches Patent ist praktisch durch und mehrere weltweit agierende Konzerne aus der Heizungsbranche zeigen sich hochinteressiert. Über den Sommer wird die erste "Sonnen-Eisheizung" in einem Geschäftshaus in Unterweissenbach realisiert. Das rund vier Meter hohe Kernstück, der Eisspeicher, sieht mit seinen...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
St. Pölten ist bereits in der Pilotphase und der e-ID kann im Passamt beantragt werden.

St. Pölten
e-ID: Elektronischer Ausweis als Pilotprojekt

Ab sofort kann beim Passamt im Rathaus in Verbindung mit der Neuausstellung eines Reisepasses die Registrierung der elektronischen Identität (e-ID) erfolgen. Handy-Signatur, Reisepass und Bürgerkarte sind somit vereint. ST. PÖLTEN (pa). Das Passamt St. Pölten ist eine der auserwählten Städte Österreichs, die an diesem vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort initiierten Pilotprojekt teilnimmt und hat damit eine Vorreiterrolle in Österreich inne. Die e-ID ist eine...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Ein flächendeckender Herdenschutz in Osttirol ist für Schafzuchtobmann Thomas Steiner nicht denkbar. Zu hoch wären Aufwand und Kosten.
Aktion

Landwirtschaft
Herdenschutz: In Osttirol kaum Thema

Herdenschutzpilotprojekte auf Schafalmen in Tirol starten mit der heurigen Almsaison. Für Osttirol sind keine Projekte vorgesehen. OSTTIROL. Im vergangenen Jahr kam es im Bezirk Lienz und in ganz Tirol immer wieder zu Rissen von Schafen, die auf Wölfe zurückgeführt werden konnten. Für rund 250 gerissene und im Zusammenhang mit großen Beutegreifern vermissten Schafe und Ziegen sind beim Land im vergangenen Jahr 114 Anträge auf Entschädigungszahlungen und Refundierung von Futterkosten...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe, Andreas Wildauer (Amt für Wald und Natur) und Vizebürgermeister Johannes Anzengruber.

Pilotprojekt setzt auf Information und gegenseitigen Respekt
„Ranger“ soll Konflikte managen

INNSBRUCK. Ein Rücksichtsvolles Miteinander sowie ein schonender Umgang mit der Natur sind wichtiger als je zuvor. In Zukunft wird im Rahmen eines neuen Projekts daher ein Ranger im Naturraum vor der Innsbrucker Haustür unterwegs sein und als direkter Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Gegenseitige Rücksicht und ein schonender Umgang mit der Natur stehen dabei im Vordergrund. Das dafür vorgesehene Gebiet ist 5.000 Hektar groß und umfasst die Hälfte des Innsbrucker Stadtgebiets. Es wird für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
 Auf spielerische Weise werden in der SOS-Kinder.Welt Respekt und Achtung gegenüber anderen Religionen, Geschlecht oder Sprache und Ethnie vermittelt.
1 6

Pilotprojekt erweitert Angebot
„SOS-Kinder.welt“ wird 5 Jahre jung

INNSBRUCK. Chancengerechtigkeit, Zugang zu Bildung und Information und kostenlose Sozialberatung sind nur einige Dinge, die das Pilotprojekt „SOS-Kinder.welt“ bereits seit fünf Jahren für Kinder und Familien aus Innsbrucker Flüchtlingsheimen ermöglicht. Genau vor fünf Jahren startete das Pilotprojekt, welches als Antwort auf die „Flüchtlingskrise“ im März 2016 vom SOS-Kinderdorf ins Leben gerufen wurde. Mit 1. April startet in Kooperation mit der Stadt Innsbruck und dem Land Tirol die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Das Berufsbild der Alltagsbegleitung soll noch heuer im Sozialberufegesetz des Landes Oberösterreich verankert werden.

Pilotprojekt
Angestellt als pflegender Angehöriger

Die Sicherstellung der Pflege und Betreuung älterer Menschen stellt eine enorme Herausforderung dar – zumal die Anzahl an Demenz erkrankter Senioren in Zukunft noch weiter steigen wird. Mit der Anstellung pflegender Angehöriger soll ein innovativer Beitrag dazu geleistet werden, dass Menschen mit hohem Pflege- und Betreuungsbedarf gut im vertrauten Wohnumfeld verbleiben können. OÖ. Mit dem Pilotprojekt „Anstellung betreuender Angehöriger“ erhalten Personen, die primär die Betreuung ihrer...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Der LJ-Bezirksvorstand bietet Produzenten via Social-Media-Plattform eine Bühne und will so die Regionalität fördern.
4

Landjugend Bezirk Wolfsberg
Erstes Projekt der "Regio.Goas" gestartet

Unter dem Namen "Regio.Goas" initiierte die Landjugend eine langfristig angelegte Projektreihe. LAVANTTAL. Die Landjugend (LJ) Bezirk Wolfsberg setzte am Montag den Startschuss für ein neues Vorhaben: Unter dem Banner der selbstkreierten "Regio.Goas" will man innerhalb der nächsten Jahre zahlreiche Projekte durchführen, die die Regionalität in den Mittelpunkt stellen. Die erste Initiative heißt "määähMONDAY" und holt Selbstbedienungshütten beziehungsweise derartige Automaten von Lavanttaler...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Die Volksschule Fließ setzt ein kräftiges Zeichen für mehr Atemgesundheit und weniger Aerosole im Klassenzimmer.
6

Volksschule Fließ
Pilotprojekt "Lufti" sorgt für gute Luft im Klassenzimmer

FLIEß. Ein erfolgreiches Projekt zur Atemgesundheit wurde in der Volksschule Fließ gestartet. Lüften ist eine simple Gesundheitsmaßnahme, gerade und auch in Zeiten von Covid-19. Das Messgerät Lufti zeigt genau an, wann gelüftet werden soll. Initiert wurde das Pilotprojekt von Gerhard Köhle, dessen Sohn die 4. Klasse besucht. Lufti – gegen dicke Luft im Klassenzimmer In vier Klassenzimmern der Volksschule Fließ steht seit neustem ein neuer Kamerad names "Lufti". Die Schule setzt ein kräftiges...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Mit der ID Austria kann man sich zum Beispiel schnell und einfach am Handy ausweisen oder Dokumente rechtskräftig und sicher auf elektronischem Weg unterzeichnen.
3

Identitätsnachweis
BH Rohrbach ist Pilot-Behörde für ID Austria

Als eine der ersten Behörden in Österreich hat die Bezirkshauptmannschaft (BH) Rohrbach die Aufgabe übernommen, den elektronischen Identitätsnachweis "ID Austria" an die Bürger zu bringen. BEZIRK ROHRBACH. Wer sich schnell und einfach ausweisen oder Dokumente rechtskräftig und sicher auf elektronischem Weg unterzeichnen wollte, hat bisher die Handysignatur genutzt. Diese Möglichkeit erfreute sich großer Beliebtheit, wird nun aber durch den Elektronischen Identitätsnachweis oder ID Austria...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
NÖ.Regional bespricht das neue Mobilitätskonzept.

Fortschritt
Neues Mobilitätskonzept "LISA.Tulln" am Weg zum Vorzeigeprojekt

Arbeiten zum Pilotprojekt in Tulln dank digitalen Tools voll angelaufen. TULLN. Die digitalen Onlinetools verhelfen dem neuen Mobilitätsprojekt "LISA.Tulln" seit der Vorstellung im Dezember des Vorjahres trotz anhaltender Covid Beschränkungen zu erkennbaren Fortschritten. Ein umfangreiches Expertenteam arbeitet intensiv an der Zukunft der Mobilität und Digitalisierung im Land NÖ. "Mit der Einführung von ,LISA.Tulln' entsteht in der Stadt bis Ende 2022 ein attraktives Mobilitätsangebot dank...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Funktioniert wie bei den  "Wohnzimmertests“, die es derzeit auch gratis zum Mitnehmen in den Apotheken gibt.
1

Pilotprojekt
Selbsttests bei Teststation Messehalle

Heute kann man sich in der Messe unter Anleitung selbst das Test-Staberl in die Nase führen. Am heutigen Karsamstag startet in der Corona-Teststation Messehalle ein Pilotprojekt: "Wohnzimmertests" zum selbst Durchführen. Die linke Spur mit grauem Teppich führt zu denjenigen Teststraßen mit Antigen-Selbsttest-Möglichkeit. Unter Anleitung führt man den Nasenbohrertest durch und kitzelt selbst die Nasen-Vorraum. Den Rest übernimmt das Testpersonal: Auch ein für Friseur und körpernahe Dienstleister...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Gesundheits-Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister informierten über den Start des Pilotprojektes Lollipop“-Testungen in den NÖ Kindergärten

"Lollipop“-Testungen
Neumarkts Kindergartenkinder bei Pilotprojekt gegen Corona auserwählt

Pilotprojekt startet nach Ostern in fünf NÖ Landeskindergärten. LR Teschl-Hofmeister/LR Königsberger-Ludwig: "Kindergartenbetrieb soll damit noch sicherer werden" NÖ/NEUMARKT. Im Rahmen eines Pilotprojektes sollen in den nächsten Wochen in ausgewählten niederösterreichischen Landeskindergärten sogenannte „Lollipop“-Testungen zur Anwendung kommen – unter anderem im Kindergarten in Neumarkt an der Ybbs. Über die Vorteile dieser Test-Alternative für Kleinkinder, die Umsetzung und erhofften...

  • Melk
  • Daniel Butter
Ulrike Königsberger-Ludwig, Christian Teschl-Hofmeister & Dr. Klenk (medizinische Leiterin des Pilotprojektes).
3

Pilotprojekt
Nach Ostern starten Lollipop-Tests für NÖs Kindergärten

Die Infektionsrate bei Kindern bis zu neun Jahren ist seit Beginn des Jahres von drei Prozent auf neun Prozent gestiegen. Darum wurde nun ein Konzept entwickelt, um auch Niederösterreichs Kindergartenkinder testen zu können. NÖ. Nach Ostern sollen nun an fünf Kindergärten die Corona-Testungen starten. Doch nicht jene, wo mit einem Stäbchen in der Nase gebohrt wird, sondern mit sogenannten „Lollipop-Tests“, um das Testen für alle Kindergartenkinder angenehmer zu machen. Lollipop deshalb, weil...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Dank den vielen Analysen kann der Hochwasserschutz verbessert werden.
5

Weltwassertag 2021
BBT bringt Hochwasserprognose-Modelle mit sich

Neben künftigen Entlastungen vom Straßenverkehr ermöglicht die Realisierung des Megaprojekts jetzt schon einen konkreten Nutzen für Hochwasserprognosen in Tirol. STEINACH. Die Brenner Basistunnelgesellschaft (BBT SE) macht aus Anlass des Weltwassertages am 22. März auf einen nutzenstiftenden Nebeneffekt des Bauprojekts aufmerksam: So kann das Wissen, das die Fachleute der BBT SE über Jahre zusammengetragen haben, auch nutzbringend für genauere Vorhersagen von Hochwasserereignissen im Bereich...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Wer Klimaschutz-Ideen hat, sollte sich bis Ende April für die zweite Auflage des Green Tech Summers Graz bewerben.
2

Grazer Klimaschutz-Ideen sind jetzt wieder gefragt

Das Pilotprojekt Green Tech Summer wird in Graz fortgesetzt: Studierende können sich jetzt bewerben. Corona ist zwar noch immer allgegenwärtig, und doch darf auf den Klimaschutz nicht vergessen werden. Aus diesem Grund wird nach einem erfolgreichen ersten Jahr 2020 der "Green Tech Summer" in Graz prolongiert. Auf Initiative des Klimafonds der Stadt Graz geht dieses Pilotprojekt, im Rahmen dessen Studierende wieder die Möglichkeit haben, ihre eigenen Klimaschutz-Ideen zur Gründung eines...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Im Haus der Region in Wolfsberg kommt schon Oster-Stimmung auf: Projektleiterin Regina Ragger und Geschäftsführer Roland Bachmann
5

Haus der Region Wolfsberg
Lavanttaler Köstlichkeiten liegen im Trend

Seit fünf Jahren stellt das Pilotprojekt "Haus der Region" Produkte aus der Heimat in den Mittelpunkt. WOLFSBERG, ST. PAUL. Nachdem sich das Konzept "Haus der Region" in Wolfsberg bereits zur beliebten regionalen Vermarktungsplattform etabliert hat, folgt heuer ein weiterer Schritt: Mit dem Genussladen in St. Paul wird ein neuer Schwerpunkt auf das Untere Tal gelegt und der regionale Trend weiter ins Licht gerückt. Die Idee zur Expansion wurde im Sommer des Vorjahres geboren, die Krise...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Der Tourismusverband Kufsteinerland vertritt eine von vier Pilotregionen, die beim Projekt CLAR eine nachhaltige Entwicklung vorantreiben. Die Einrichtung einer Koordinationsstelle dazu wurde gefördert.

Regionale Förderung
Land unterstützt "CLAR"-Projekt im Bezirk Kufstein

Kufsteiner Projekt ist eines von 13 in ganz Tirol, die mit rund 665.000 Euro gefördert werden. In Kufstein, wie auch in den anderen Regionen, geht es dabei um das Thema Nachhaltigkeit.  BEZIRK KUFSTEIN, TIROL (red). Das Land Tirol fördert regionale Projekten für eine nachhaltige Entwicklung im ländlichen Raum gemeinsam mit dem Österreichischen Programm für ländliche Entwicklung 2014-2020 (ELER) bzw. dem Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Sie fördern 13 regionale und nachhaltige...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Tobias Monte, Bürgermeister Gerold Stagl (SPÖ) und Michael Oberhauser bei der Eröffnung.
2

"Burgenland Extrem" eröffnet Schaukel in Rust
Wieder in Schwung kommen

Am Freitag eröffnete der Verein "24 Stunden Burgenland Extrem" in Rust ihre erste Schaukel. Mit diesem Projekt wollen sie die Bewegung im öffentlichen Raum fördern. RUST. Der Verein "24 Burgenland Extrem" will die Menschen mit einer einfachen Botschaft ansprechen: „Mehr als 90 Prozent unserer gesamten Lebenszeit verbringen wir in geschlossenen Räumen. Mit einer einfachen Schaukel wollen wir Menschen wieder vor die Tür locken und freudvoll in Bewegung bringen. Der Ansatz ist sehr unterschwellig....

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sandra Koeune
Erst Ende Jänner wurde das Tiroler Pilotprojekt LEONARDO präsentiert, jetzt sind bereits alle 200 Lichtscheine vergeben. V.l.: Christoph Schaffenrath (Leiter Umweltbüro und Koordinator LEONARDO), Initiatorin Cornelia Hagele (Vize-Bgmin und Obfrau Umweltausschuss), Bgm. Christian Härting, Dirk Jäger (Geschäftsführer GemeindeWerke Telfs) und Manfred Auer (Leiter Abt. Infrastruktur & Grünanlagen).
2

Telfs: Tiroler Pilotprojekt LEONARDO ist ein voller Erfolg!

TELFS. LEONARDO nennt sich Tirols erstes Straßenbeleuchtungs-Gemeinschaftsprojekt, das mit 1. Februar 2021 in Telfs gestartet ist. BürgerInnen der Marktgemeinde können sich dabei gewinnbringend an der Finanzierung zur Umrüstung auf energiesparende LED-Straßenbeleuchtung beteiligen. Nach knapp zehn Tagen sind bereits alle 200 »Lichtscheine« an mehr als 100 InteressentInnen vergeben. Diesem Projekt ging wahrlich »ein Licht auf«: Alle geschäftsfähigen Personen mit Hauptwohnsitz in Telfs konnten...

  • Tirol
  • Telfs
  • Dee ri
Gratis Antigenschnelltests gibt es nun auch in der Arlberg Apotheke in St. Anton am Arlberg. Für die Schnelltests ist eine Anmeldung erforderlich (Symbolbild).

Covid-19
Arlberg Apotheke bietet Gratis Antigen-Schnelltests an

ST. ANTON (otko). Als eine von 400 ausgewählten Apotheken bietet die Arlberg Apotheke ab Montag, 8. Februar kostenlose Antigen-Schnelltests an. Dort herausgegebene Bestätigungen gelten auch als "Eintrittskarten" für den Friseurbesuch. Gratis-Test in der Apotheke Im Bezirk Landeck bietet vorerst die Arlberg Apotheke in St. Anton am Arlberg den kostenlosen Antigen-Schnelltest an. Da es sich um ein Pilotprojekt handelt, werde das Projekt schrittweise erweitert. „Corona-Tests sind ein wichtiger...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Freut sich über die neuen Förderpreise: Chr. Drexler

Land Steiermark fördert den Künstler-Nachwuchs

Mit 2021 werden die steirischen Kunst- und Kulturpreise um eine Kategorie reicher: Auf Antrag von Kulturlandesrat Christopher Drexler erfolgt heuer erstmals die Vergabe der "Förderpreise des Landes Steiermark in Kooperation mit der Universität für Angewandte Kunst in Wien". Mit dieser Neuerung soll das umfassende Wirken der steirischen Kunstschaffenden gewürdigt werden. "Damit stärken wir den künstlerischen Nachwuchs", so Drexler. Diese neuen Preise (samt Preisgeld und Mela-Skulptur) werden für...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.