Alles zum Thema Pilotprojekt

Beiträge zum Thema Pilotprojekt

Wirtschaft
Im Mehrzwecksaal von St. Nikolai im Sausal  herrschte großer Andrang und reges Interesse.
14 Bilder

Pilot- Gemeinde startet mit Bürgerversammlung zum Breitbandausbau.
Glasfaseranbindung als einmalige Chance für St. Nikolai im Sausal!

Das 8 Millionen Euro Projekt wird großzügig von Land und Bund gefördert. Es verbleibt daher nur ein Aufwand von rund 5% für die Gemeinde, sowie € 300,- bzw.€ 600,- (je nach Variante) pro Haushalt. Bgm. Gerhard Hartinger zeigt sich dankbar über die große zukunftsweisende Chance und lud, gemeinsam mit dem Gemeinderat, zur Bürger- Informations- Veranstaltung in den Mehrzwecksaal. 250 Interessierte folgten der Einladung! „ Ich bin überwältigt über den Andrang heute, es ist auch ein ganz besonders...

  • 17.05.19
  •  1
Lokales
NÖGUS Vorsitzender Landesrat Martin Eichtinger

E-Medikation
E-Medikation seit April getestet

Landesrat Eichtinger: „Erhöhen dadurch Qualität in der Gesundheitsversorgung“ BEZIRK. Mit Hilfe der E-Medikation können Ärzte und Apotheker erstmals alle Medikamente der Patienten auf einen Blick einsehen. „Die Evaluierung des Pilotprojekts im Bezirk Hollabrunn liefern erfreuliche Zahlen. In der sogenannten Pilotregion N2 sind bereits 70 Prozent bei den Apotheken und 71 Prozent der niedergelassenen Ärzte und Ambulatorien angeschlossen.“, so NÖGUS-Vorsitzender Landesrat Martin Eichtinger und...

  • 14.05.19
Wirtschaft
Der wiedergewählte Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich Johann Kalliauer.

Johann Kalliauer
Weiterhin Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich

Der „alte“ Arbeiterkammer OÖ-Präsident Johann Kalliauer wurde wiedergewählt und will erfolgreichen Weg fortsetzen. OÖ. Die Vollversammlung der Arbeiterkammer Oberösterreich (AKOÖ) hat in ihrer konstituierenden Sitzung den „alten“ AKOÖ-Präsidenten Johann Kalliauer mit 89,1 Prozent wieder zum Präsidenten gewählt. Kalliauer hat dieses Amt seit 2003 inne, es handelt sich um seine nun vierte Funktionsperiode. Der Weg sei in den vergangenen Jahren der richtige gewesen, was die Zufriedenheit der...

  • 10.05.19
Lokales
Ab sofort können die Grinner und Stanzer wieder Bargeld im eigenen Ort beheben.  Möglich machen dies die Gasthäuser der Orte, dort kann man nämlich bei einer Konsumation die mobile Bankomatkassa benutzen und somit frisches Bargeld beheben. (Symbolbild)

Grins/Stanz
Dorfwirte werden zum Bankomat

GRINS/STANZ (das). Ab sofort können die Grinner und Stanzer wieder Bargeld im eigenen Ort beheben. Dies war längere Zeit nicht möglich, da in beiden Orten ein Bankomat fehlt. Möglich machen dies die Gasthäuser der Orte, das Gasthof Maultasch und der Dorfwirt in Stanz, dort kann man nämlich bei einer Konsumation die mobile Bankomatkassa benutzen und somit frisches Bargeld beheben. Somit werden die Wirte auch ein Stück weit zu "Banker". Pilotprojekt in zwei Orten Es ist ein Pilotprojekt, das...

  • 05.05.19
Lokales
"Re-Use"-Team: Silvia Wirnsberger, Renate Schlatter, Herbert Gaggl und Alexander Kastiunig

Re-Use
Erstes "Re-Use"-Kaufhaus Österreichs kommt nach Villach

Den Dingen wieder einen Wert geben: In Villach entsteht das erste „Re-Use“-Kaufhaus in Österreich. VILLACH (ak). In Schweden ist es als "ReTuna" bekannt. In der Schweiz gibt es schon seit mehr als 100 Jahren Jahren die „Brockenhäuser“. In Belgien werden 141 Betriebe mit dem Namen "De Kringwinkel" betrieben. Jetzt entsteht in Villach das erste „Re-Use“-Kaufhaus. Die Eröffnung ist für den Herbst 2019 geplant. Repair & CareVerantwortlich dafür ist Renate Schlatter, Obfrau des Vereins...

  • 24.04.19
  •  3
Lokales
Mit der Ischgl Crew hat der Tourismusverband Paznaun – Ischgl neue, attraktive Vorteile für alle geschaffen, die im Ort arbeiten.

Mitarbeiterbindung im Tourismus
Vorzeigeprojekt „Ischgl Crew“ wird ausgebaut

ISCHGL/PAZNAUN (otko). In Ischgl hat man ein erfolgreiches Projekt zur Mitarbeitersuche und -bindung umgesetzt. Eine Ausweitung auf das Paznaun ist geplant. Erfolgreiches Pilotprojekt Als Urlaubsdestination muss man nicht nur für Gäste interessant sein, sondern auch für die Mitarbeiter, die wesentlich zum Erfolg beitragen. Die Mitarbeitersuche und -bindung ist oft ein Thema, dem zu wenig Beachtung geschenkt wird. Nicht so in der heurigen Wintersaison in Ischgl: Mit der „Ischgl Crew“ hat der...

  • 18.04.19
Lokales
Auf diesem Grundstück sollte die "Alternative Wohnform" entstehen.

Gemeinderatssitzung Lengau
Für Jung und Alt in Lengau

In der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde über "Alternative Wohnformen" für ältere Menschen beraten.  LENGAU. "Alternative Wohnformen" bieten Betreuung für ältere Menschen mit der Pflegestufe eins bis drei. Durch die Bemühungen des Lengauer Bürgermeisters, Erich Rippl, wurde die Gemeinde nun zu einer von fünf Pilotstellen in Oberösterreich ernannt.  Förderung und Baubeginn Derzeit wird ein Modell zur Förderung und ein individuelles Pflege- und Betreuungspaket ausgearbeitet. Ende des...

  • 17.04.19
Lokales
Die fleißigen Helfer beim Anlegen der Blumenwiese.
8 Bilder

St. Marienkirchen
Pilotprojekt der Jägerschaft

Die Jägerschaft St. Marienkirchen startete ein Pilotprojekt. "Nicht nur reden – sondern auch handeln!" lautet der Titel. ST. MARIENKIRCHEN. "Wir wohnen, leben, und betreiben die Landwirtschaft und jagen in einem Naturpark!" Aufgrund dieser Tatsache entschlossen sich Peter Kreuzinger und Markus Schallerböck, zusammen das Projekt "Nicht nur reden - sondern auch handeln" auf die Beine zu stellen. Die beiden sind unmittelbare Nachbarn und Ausgeher im Revier Albert Winkler. Das Pilotprojekt der...

  • 16.04.19
Sport
Stehend von links: FC Stubai Arbeitsgruppen-Leiter Hubert Siller, TVB-Stubai-Obmann Sepp Rettenbacher, design. Obmann-Stv. Florian Kindl, design. Obmann Ramon Ram, der Miederer Bgm. Daniel Stern und TFV-Bezirksobmann Siegfried Klausner, kniend v.l.: Marketingvorstand Martin Krösbacher, sein Stv. Stefan Pertl und Dirk Kuhlewind, Vorstand Organisation

FC Stubai
Stubaier Fußball wird auf eine völlig neue Basis gestellt

"Ein Tal, ein Fußballverein – gemeinsam stärker mit dem FC Stubai", unter diesem Motto wurde das Pilotprojekt nun offiziell präsentiert. STUBAI (tk). Wir haben bereits mehrmals über das Vorhaben berichtet, an dem seit gut acht Monaten intensiv gearbeitet wird. Am Freitag erfolgte nun die offizielle Präsentation des FC Stubai in Schönberg. Sowohl bei der Pressekonferenz als auch bei der Abendveranstaltung ließen die Verantwortlichen keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie mit dem FC Stubai...

  • 15.04.19
  •  1
Lokales
Das Pilotprojekt am "Villa Martha Hügel" in Velden startete letzte Woche

Velden
Blumenwiese am „Villa Martha Hügel“

Das Pilotprojekt zur Landschaftsgestaltung am „Villa Martha Hügel“ startete kürzlich. VELDEN. Letzte Woche startete in Kooperation mit Landschaftsarchitektin Dagmar Wallgram das Pilotprojekt zur Landschaftsgestaltung  am  „Villa Martha Hügel“ in Velden. Der Startschuss für das Projekt fand im Beisein von Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk, Gemeindevorstand Markus Kuntaritsch sowie Gemeinderat Peter Schedifka statt.  Vorfreude auf die Blütenpracht „Dabei werden neben einer Blumenwiese...

  • 09.04.19
Politik
Erwin Rebhandl, Pamela Rendi-Wagner, OÖGKK-Obmann Albert Maringer, Vizebürgermeisterin Elisabeth Reich und Bürgermeister Dominik Reisinger im Gespräch mit heimischen Redakteuren im Gesundheitszentrum Haslach .
6 Bilder

Gesundheitszentrum Haslach
Pamela Rendi-Wagner: "Haslacher Gesundheitszentrum ist richtungsweisend"

Pamela Rendi-Wagner besuchte kürzlich das Gesundheitszentrum in Haslach und lobte das Engagement der Gemeinde und der Initiatoren rund um Erwin Rebhandl. HASLACH (hed). „Rund zwei Millionen Euro hat die Gemeinde Haslach in das Gesundheitszentrum investiert. 15 Monate ist es nun in Betrieb und vonseiten der Bevölkerung, der Patienten und der Ärzte und Mitarbeiter gibt es nur positive Rückmeldungen“, freut sich Haslachs Bürgermeister Dominik Reisinger anlässlich des Besuches der...

  • 09.04.19
Lokales
Elektronische Fieberkurve auf dem Vormarsch: Stolz auf die positiven Resultate des Pilotkrankenhauses LKH Hartberg zeigte sich nicht nur das Ärzteteam, sondern auch der KAGES-Vorstand.
6 Bilder

Elektronische Fieberkurve
"Quantensprung" in der elektronischen Patientendokumentation

Sie ist leserlich, strukturiert und überall abrufbar: seit eineinhalb Jahren wird am LKH Hartberg als steirischen Pilotkrankenhaus die elektronische Fieberkurve erprobt. Von Hartberg aus wird diese nun flächendeckend auf alle 21 KAGES-Standorte ausgerollt. HARTBERG. Als "I-Phone" der Patientendokumentation, bezeichnete Primarius Günther Winkler, Leiter der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin am LKH Hartberg die Entwicklung und Einführung der elektronischen Fieberkurve (eFK),...

  • 29.03.19
Lokales
Das Pilotprojekt wurde vor vier Wochen gestartet

Digitaler Hausbesuch
Pilotprojekt mit zehn Patienten aus Bezirk Völkermarkt gestartet

"Digitaler Hausbesuch" ermöglicht Versorgung chronischer Wunden von zu Hause aus. Pilotprojekt mit Land Kärnten und Elisabethinen-Krankenhaus kürzlich gestartet. Zehn Patienten aus dem Bezirk Völkermarkt sind beteiligt.  KLAGENFURT, VÖLKERMARKT. Das Projekt "HealthNet" ermöglicht es ausgewählten Patienten mit chronischen Wunden, erstmals in Kärnten, per Bildschirm in den eigenen vier Wänden betreut zu werden. Gestartet wurde das Projekt mit zehn Patienten aus dem Bezirk...

  • 27.03.19
Lokales
Machen sich für Familien und den Nachwuchs stark: Astrid Schatz, Ursula Lackner, Bgm. Harald Mulle und Vzbgm. Doris Dirnberger

Pilotprojekt: "Gemeinsam stark für Kinder"

Damit Familien ihren Kindern die Chance geben können, sich zu entfalten, spielt das kommunale Angebot in den Bereichen Bildung, Betreuung, Gesundheit und Freizeit eine entscheidende Rolle. Als eine von sechs steirischen Gemeinden wird Gratwein-Straßengel mit dem Pilotprojekt "Gemeinsam stark für Kinder" des Ressorts Bildung und Gesellschaft unter Landesrätin Ursula Lackner deshalb zukünftig noch mehr auf das Wohl von Kindern und Jugendlichen setzen. Chancen ermöglichen Trotz...

  • 13.03.19
Lokales
Pilotprojekt präsentiert. Von links: Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold, Herbert Mayrhofer, Holzwelt-Geschäftsführer Harald Kraxner, die Bürgermeister Eberhard Wallner, Wolfgang Rosenkranz, Thomas Kalcher und Hermann Hartleb und Geschäftsführer Christian Reiner (Innovations-Region Murtal). 		                   Foto: Pfister
2 Bilder

MURTAL/MURAU
Vier Gemeinden gehen innovativen Weg

Aus den Augen, aus dem Sinn? Die Gemeinden Murau, Unzmarkt-Frauenburg, St. Georgen ob Judenburg und St. Peter ob Judenburg starten ein bisher einzigartiges Pilotprojekt. MURTAL, MURAU. Österreich-Premiere feiert das soziale Netzwerk „Ursprung“, welches nun in der Stadtgemeinde Murau, der Marktgemeinde Unzmarkt-Frauenburg, der Gemeinde St. Georgen ob Judenburg und in der Gemeinde St. Peter ob Judenburg umgesetzt wird. Der regionalen Presse vorgestellt wurde das Vorhaben am Dienstag, 26....

  • 01.03.19
  •  2
Lokales
Pilotprojekt für Turnau: Bürgermeister Stefan Hofer und Tourismus-Chef Gerhard Aigner mit den ersten Heli-Ski-Fans.
13 Bilder

"Heli-skiing" Turnau
Rauf mit dem Heli, runter auf zwei Brettln

Am vergangenen Samstag konnte man mit dem Hubschrauber zum "Heli-skiing" auf die Schwabenbergarena fliegen. Strahlender Sonnenschein, aber eisige Temperaturen begleiteten am vergangenen Samstag eine echte Premiere in Turnau: Zum ersten Mal war die Möglichkeit zum "Heli-Skiing" gegeben – "ein richtiges Pilot-Projekt sozusagen", erklärt Christoph Sammer, Geschäftsführer der Salue GmbH, mit einem Augenzwinkern. Gemeinsam mit Franz Lückler begleitet er seit längerem diverse Innovationen der...

  • 25.02.19
Politik
Günther Sickl (Umweltabteilung des Landes), Vizebürgermeister Karl Hubert Ladinig, Amtsleiterin Yvonne Struck, Landesrätin Sara Schaar, Bürgermeister Anton Napetschnig und Christina Morak (Umweltabteilung des Landes)
2 Bilder

Diex, Griffen
Bis zum Jahr 2025 frei von Ölkesseln

Die beiden Gemeinden nehmen an einem Pilotprojekt teil. Das Projekt wird vom Land mit 40.000 Euro gefördert.  DIEX, GRIFFEN. Energie-Landesrätin Sara Schaar fördert den Umstieg von Öl auf alternative, umweltschonende Heizungen. Für das Projekt „Ölkesselfreie Gemeinde“ erhalten die e5-Gemeinden Diex und Griffen eine Förderung von je 40.000 Euro. Ölkesselfreie Gemeinde Die Marktgemeinde Griffen und die "Sonnen-Gemeinde" Diex zählen bereits zu den Vorreitergemeinden im e5-Programm für...

  • 06.02.19
Lokales
Zeitpolster bietet mit seinen freiwilligen Helfer Fahrtendienste, Hausarbeiten, handwerkliche Hilfe und Kinderbetreuung an.
5 Bilder

Initiative "Zeitpolster"
Helfen und für die Zukunft vorsorgen

Andere unterstützen und so für die eigene Zukunft vorsorgen: Das ist die Devise der Initiative "Zeitpolster". WIEN. Die Favoritnerin Maria (80) ist begeisterte Operngeherin. Allerdings plagt sie eine Rheuma-Erkrankung, sodass sie sich den Weg zur Oper und zurück mit den Öffis nicht mehr alleine zumutet. Über "Zeitpolster" hat sie die alleinstehende Erna (65) kennengelernt, die Maria nun regelmäßig zu Aufführungen begleitet. Maria bezahlt für den Begleitdienst einen geringen Betrag an...

  • 04.02.19
  •  1
Lokales
Beutegreifer-Behandlung (Wolf, Luchs, Bär) wird in Zukunft von allen Bundesländern gemeinsam koordiniert.

Österreichzentrum "Wolf, Luchs, Bär"
Salzburg ist Vorbild im Wolfsmanagement

SALZBURG, ÖSTERREICH. Maßnahmen zu Beutegreifern, wie Wolf, Luchs und Bär, werden in Zukunft von Bund und Ländern gemeinsam koordiniert. Dafür zuständig wird das "Österreichzentrum Wolf, Luchs, Bär". Diese Arbeitsgruppe wird vom Land Salzburg geleitet, das als Vorbild im Wolfsmanagement gilt. "Nur Lösungen mit Augenmaß, die mit der betroffenen ländlichen Bevölkerung gemeinsam erarbeitet werden, können langfristig funktionieren. Artenschutz ohne Einbeziehung der davon betroffenen Menschen ist...

  • 28.01.19
Lokales
Inbetriebnahme Smart Lighting-System mit Vertretern von SURAAA, ZTE, ÖBB und Land Kärnten

Pilotprojekt
Erste intelligente Straßenlaternen in Pörtschach

Das Smart Lightig-System von ZTE it als Pilotprojekt im Rahmen der Neueröffnung des ÖBB-Bahnhofs in Pörtschach in Betrieb genommen worden und wird getestet. PÖRTSCHACH. Das Smart Lighting-System ist eine intelligente Straßenlaterne, WLAN-Sender, Ladesäule für Elektrofahrzeuge, zukünftige 5G-Basisstation und Smart City-Informationslösung. Mobilitätsreferent Ulrich Zafoschnig ist begeistert vom Pilotprojekt: "Die Systemlösung kann außerdem lokale Daten zum Wetter, zu Umweltbedingungen, zu...

  • 18.12.18
Lokales
Gesundheits- und Pflegelandesrat Bernhard Tilg mit TGKK-Obmann Werner Salzburger (li.).

Diabetes-Netzwerk „DiabCare“
Modellregion Landeck kommt 2019 in neue Projektphase

Digitalisierung & Gesundheit: Diabetes-Netzwerk „DiabCare“ wird Modell für ganz Tirol. Erfolgsgeschichte DiabCare Tirol LANDECK. Die Landeszielsteuerungskommission des Tiroler Gesundheitsfonds hat diese Woche beschlossen, im Jahr 2019 in der Modellregion Landeck die nächste Projektphase der Erfolgsgeschichte DiabCare Tirol einzuleiten. Diese Modellregion wurde 2017 ins Leben gerufen, um einen neuen Weg in der Versorgung von Diabetes-PatientInnen zu gehen. Einerseits wurde ein...

  • 10.12.18
Lokales
Die Projektverantwortlichen von Rettungsorganisationen, Leitstelle Tirol und Krankenhaus Zams freuen sich über den Erfolg. Bernd Noggler (Leitstelle Tirol), Andreas Mayer (Rotes Kreuz Landeck), Dominik Siegele (Krankenhaus St. Vinzenz Zams), Jürgen Bombardelli (Rotes Kreuz Imst).
2 Bilder

Pilotprojekt: Entflechtung von An- und Abtransporten
KH Zams: Verkürzung der Wartezeiten gelungen

Im Jänner 2018 starteten das Krankenhaus St. Vinzenz Zams, die Leitstelle Tirol und der Rettungsdienst Tirol ein gemeinsames Pilotprojekt zur Verkürzung der Wartezeiten bei ambulanten Kontrolluntersuchungen. Nach 11 Monaten ziehen die Verantwortlichen jetzt eine sehr positive Bilanz. Von Erfolg sprechen ZAMS. "Wir konnten die Wartezeiten verkürzen und gleichzeitig die Auslastungsspitzen in der Ambulanz spürbar entschärfen. Insofern können wir von einem vollen Erfolg sprechen", freut sich...

  • 10.12.18
  •  1
Lokales
Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (r.) und Bezirksvize Peter Jagsch (l.) haben bei der Beratungspremiere vorbeigeschaut.
2 Bilder

Pilotprojekt in Hernals:
Bildungschance auf Hausbesuch

Es ist nie zu spät: Erfolgreiches Pilotprojekt für Bildungsberatung direkt im Grätzel. HERNALS. Eine andere Art von Hausbesuchen hat im Grätzel um den Postsportplatz stattgefunden: Mitarbeiter des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) haben an mehr als 800 Türen geklopft und die Bewohner zu Möglichkeiten im Beruf und in der Weiterbildung beraten. Der 17. Bezirk ist damit zum "Versuchskaninchen" geworden. Denn die Aktion gibt es zwar schon seit zwei Jahren, aber bis jetzt nur in...

  • 27.11.18
Lokales
e5-Programmbetreuer Günther Sickl, Bgm. Anton Napetschnig, Jakob Primusch, e5-Teamleiter GR Siggi Wilpernig, Energieberater Albin Ramsak (von links)

Diex
Sonnenort will frei von Ölkesseln werden

Mit Pilotprojekt ist Diex Vorreiter im e5-Programm. DIEX. Die Gemeinde Diex hat heuer ein Pilotprojekt mit einer Zusatzförderung gestartet, um als erste Kärntner Gemeinde im Rahmen des Energiemasterplans Kärnten (eMAP) frei von Ölkesseln zu werden. Alternative zur Ölheizung Die Ausgangslage für das Projekt erklärt Bürgermeister Anton Napetschnig: "Die Energiekenndaten-Erhebung ergab, dass viele Häuser in der Gemeinde, die vor 20 bis 25 Jahren gebaut wurden, mit Öl beheizt werden. Nach...

  • 12.11.18