06.06.2016, 22:23 Uhr

Bad Leonfelden brennt auf Bezirksliga

Bad Leonfelden (r.) stemmte sich gegen Niederlage, am Ende freute sich aber Aigen über den Dreier beim Aufsteiger.

Die Bezirksliga Nord wird zur Urfahraner Liga. Mit Bad Leonfelden kommt bereits der fünfte Verein aus dem Bezirk in diese Klasse.

BAD LEONFELDEN (rbe). In Bad Leonfelden tat die 3:4-Niederlage gegen Aigen/Schlägl der Stimmung keinen Abbruch. "Schade, dass unsere starke Heimserie nun zu Ende ging. Gegen Reichenthal wollen wir uns mit einem Sieg aus der 1. Klasse verabschieden", so Trainer Gerhard Meindl. Zuletzt machten wilde Gerüchte rund um den Trainerposten die Runde. "Kein Thema, das Trainerteam bleibt. Wer erfolgt hat, findet auch Neider", sind sich sowohl der Trainer als auch der sportliche Leiter Martin Birklbauer einig.

Zahlreiches Derbies warten

Mittlerweile spielen mit Ottensheim, Gramastetten, Vorderweißenbach, Hellmonsödt und Bad Leonfelden schon fünf Teams in der Bezirksliga Nord. "Das sind mit Sicherheit die großen Kracher in der kommenden Saison. Wir haben jetzt schon viele Zuseher und gegen die regionalen Gegner werden sicher oft 800 oder 900 Zuseher im Stadion sein", freut sich Meindl.
Die Meistermedaillen werden am Samstag nach dem Spiel gegen Reichenthal am Bad Leonfeldner Stadtplatz übergeben. "Wir fahren mit dem Traktor vom Spiel zurück nach Bad Leonfelden. Mit einem Sieg in der Tasche lässt es sich besser feiern", schmunzelt Birklbauer, auf den viel Arbeit wartet: "Ob Radouch bleibt, stellt sich in den nächsten Tagen heraus, aber wir sind nicht der vielzitierte FC Radouch."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.