17.05.2016, 14:08 Uhr

Zwettler Billard-Cracks sind Bundesligameister

ZWETTL. In der an Dramatik nicht zu überbietenden Titel-Entscheidung in der österreichischen Pool-Billard Bundesliga setzten sich die Union Zwettl mit Andi Himmelbauer, Daniel Guttenberger, Armin Stainko und Mannschaftsführer Thomas Stadlbauer denkbar knapp im direkten Duell mit LaPalma Wr. Neustadt hauchdünn 5:4 durch. Erstmals geht der Titel nach Zwettl.

Nach einem redlich verdienten 2:2 im ersten Spielabschnitt, kam die
spielentscheidende Wende dann im zweiten Durchgang, wo der 19-jährige
Schülereuropameister Daniel Guttenberger den höher eingeschätzten
23-fachen slowakischen Meister Polach nach einer Weltklasseleistung mit
7:4 aus der Halle schoss. Trotzdem schien die Niederlage möglich, da die
beiden vorangegangenen Partien von Thomas Stadlbauer und dem Routinier
Andi Himmelbauer nach hartem Kampf knapp verloren gingen. Nun war ein Rückstand von 3:4 gegeben. Es lag alles an dem einzigen Legionär in der
Mannschaft: Armin Stainko. Der Linzer behielt nach nervenaufreibenden Beginn der Partie dann doch die Oberhand und bezwang seinen Gegner
glatt mit 7:2. Das war der erste Meistertitel in der Geschichte der Sportunion
Raika Zwettl, die Freude kannte keine Grenzen, mit den zahlreich mitgereisten Fans im Rücken wurde überschwänglich gefeiert!

„Der Meistertitel war unser erklärtes Ziel. Diesen nun geschafft zu haben,
war der Verdienst der ganzen Mannschaft über die gesamte Saison hinweg.
Jeder einzelne Kollege von mir und natürlich ich selbst auch, zogen das ganze
Jahr an einem Strang, das Teamgefühl war hervorragend“, so der sichtlich
berührte Mannschaftsführer Thomas Stadlbauer.

Im Gegensatz zu den Fussballerspielern von Bayern München hat die SU Raika Zwettl noch die Chance auf das Triple in der Saison 2015/16.
Nach dem OÖ.-Mannschaftscup und dem Bundesligatitel wartet noch eine
ganz große Herausforderung auf die Jungs aus Zwettl. Ende Mai wird in
Salzburg der österreichische Mannschaftscup ausgetragen, wo die Mannschaft, die abgesehen von einem Legionär aus Linz mit lauter
Eigengewächsen aus Zwettl antritt, natürlich favorisiert ist und den dritten
Titel auch noch einfahren will.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.