21.04.2016, 23:47 Uhr

Über das Wesen des "Frisör-Zentimeters"

Neulich war ich beim Frisör und sagte: „Bitte nur einen Zentimeter schneiden, ich will KEINE KURZEN Haare.“

Zehn Minuten später hatte ich einen bundesheertauglichen Scheitel: Seiten kurz, hinten kurz, oben kurz. Da musste ich über meine Naivität lachen: Wie konnte ich nur vergessen haben, dass die Hairstylisten-Innung – als einzige der Welt – über ein eigenes Längenmaß verfügt, den ultimativ flexiblen „Frisör- Zentimeter“?

Dessen Länge ist eine Methapher für das Leben: mal so, mal so. In einer Zeit der Übernormierung eigentlich eh schön.

(Herr Kofler schreibt für die WOCHE eine nicht wirklich ernst gemeinte Kolumne über die kleinen Probleme des Lebens)

Lesen Sie hier: Warum man sich keine alten TV-Serien ansehen soll.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.