21.04.2016, 23:47 Uhr

Über das Wesen des "Frisör-Zentimeters"

Neulich war ich beim Frisör und sagte: „Bitte nur einen Zentimeter schneiden, ich will KEINE KURZEN Haare.“

Zehn Minuten später hatte ich einen bundesheertauglichen Scheitel: Seiten kurz, hinten kurz, oben kurz. Da musste ich über meine Naivität lachen: Wie konnte ich nur vergessen haben, dass die Hairstylisten-Innung – als einzige der Welt – über ein eigenes Längenmaß verfügt, den ultimativ flexiblen „Frisör- Zentimeter“?

Dessen Länge ist eine Methapher für das Leben: mal so, mal so. In einer Zeit der Übernormierung eigentlich eh schön.

(Herr Kofler schreibt für die WOCHE eine nicht wirklich ernst gemeinte Kolumne über die kleinen Probleme des Lebens)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.