Kolumne

Beiträge zum Thema Kolumne

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist mehr als nur der berühmte Obstkorb in der Kantine. Im BGM geht es darum, den Angestellten zu helfen, selbstständig neue und gesunde Verhaltensweisen zu erlernen.
2

Windhund-Kolumne
Ein gesundes Unternehmen braucht gesunde Mitarbeiter

Wir verbringen einen Großteil unseres Lebens in der Arbeit. Es ist also nicht verwunderlich, dass unser Arbeitsplatz sowie die dortige Tätigkeit einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit haben. Immer mehr Firmen übernehmen Verantwortung für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und setzen daher in ihrem Unternehmen ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) um. Doch was genau bedeutet das und ist es nur der berühmte Obstkorb in der Kantine? – dieser Frage geht das Salzburger Start-Up...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Schlaf ist für den Körper lebensnotwendig. Denn unser Organismus braucht ihn zur Regeneration. Wer jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett geht, trainiert einen gesunden Schlafrhythmus.
2

Windhund-Kolumne
Die Auswirkungen von Schlaf auf den Körper

"Work-Sleep-Balance" – so lautet das aktuelle Thema der monatlichen Kolumne des Salzburger Start-Ups Windhund. Jeder zehnte Arbeitnehmer ist von Schlafstörungen betroffen, das belegt eine Studie der DAK, eine deutsche Krankenkasse. Insomnie mindert die Gedächtnisleistung, schwächt das Immunsystem und kann Depressionen begünstigen. Hauptverursacher ist Stress im Job. SALZBURG. Wie viel Schlaf ein Mensch braucht ist sehr individuell. Zwischen sieben und neun Stunden empfehlen Forscher....

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Anzeige
Allgemeinmediziner Dr. Christian Streinu informiert über Corona Tests im Ärztezetrum Burgau.

Ärztezentrum Burgau
Neues über Corona Tests

Allgemeinmediziner Dr. Christian Streinu gibt einen Überblick über Neuigkeiten bezüglich Corona Tests im Ärztezentrum Burgau. BURGAU. Ab sofort bieten wir zwei unterschiedliche Möglichkeiten an, um sich auf COVID 19 testen zu lassen. Es ist eine rasche Möglichkeiten Gewissheit zu haben, ob Sie schon Kontakt mit dem Virus hatten oder nicht. Somit können Sie sich und Ihre Umgebung schützen. Der Nachweis für Corona Virus läuft über Abstriche aus Nasen Mund- oder Rachenraum. Die meisten...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Wonach unser Körper schreit sind Eiweiße, gesunde Fette und komplexe Kohlenhydrate. Um ihm zu geben was er braucht, muss man seine Ernährung gar nicht umstellen, sondern aufwerten.
2

Windhund-Kolumne
Auf die Ernährung im Berufsalltag nicht vergessen

"Essen und Stress" – so lautet das Thema in diesem Monat, dem sich das Salzburger Start-up Windhund annimmt. Wenn zu viel Arbeit anliegt und damit auch der Stresslevel steigt, wird die Ernährung oft vernachlässigt. Gemeinsam mit der Ernährungsberaterin Martina Amon zeigt Windhund auf, dass man seine Ernährung gar nicht umstellen, sondern nur aufwerten muss. Und gerade in stressigen Phasen sollte man sein Essen plan. Zusätzlich haben sie auch ein Rezept für sogenannte "Power-balls"...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Unser Rücken ist im gesunden Zustand ein perfektes Zusammenspiel aus Balance, Beweglichkeit und Stabilität. Diese drei Funktionen gilt es zu erhalten. Ansonsten treten Schmerzen auf.
3

Windhund-Kolumne
Das Leiden mit dem Rücken muss nicht sein

"Gesunder Rücken" – mit diesem Thema beschäftigt sich das Salzburger Start-up Windhund in diesem Monat. Gemeinsam mit Lutz Graumann, Sportarzt aus Rosenheim, gibt das Unternehmen Tipps, was man gegen Rückenschmerzen tun kann. Denn zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit sitzen oder stehen wir mehr, als dass wir uns bewegen. SALZBURG. 600 Millionen Menschen weltweit haben behandlungsbedürftige Rückenbeschwerden. Der Grund: zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit sitzen oder...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Ex-Biathlet Christoph Sumann rät: "Das Aufwärmen vor Trainingseinheiten ist besonders im Winter wichtig, um Verletzungen zu vermeiden und sollte bereits im Freien statt finden. Wer keine Übungen machen möchte, startet einfach sanft ins Training."
1 2

Windhund-Kolumne
Den inneren Schweinehund im Winter überwinden

Das Salzburger Start-up Windhund beschäftigt sich in diesem Monat mit dem Thema "Winterfit". Im Winter ist es für viele gar nicht so leicht den inneren Schweinehund zu überwinden und sich sportlich zu betätigen. Dabei ist es gerade im Winter wichtig raus zu gehen, damit der Körper Tageslicht aufnehmen kann und fit bleibt. Zusätzliche hilfreiche Tipps für den Sport im Winter hat Ex-Biathlet Christoph Sumann parat. SALZBURG. Besonders Menschen, die den ganzen Tag arbeiten, sehen im Winter...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Im workflow sein – das sollte das Ziel sein. In diesem Zustand kann man entspannt arbeiten und ist weder über- noch unterfordert. Aber der workflow ist sehr individuell.
2

Windhund-Kolumne
Stress darf nicht als Sieger hervorgehen

In dieser Kolumne beschäftigt sich das Salzburger Start-Up Windhund mit dem Thema "Entspannung im Arbeitsalltag". Gestresste Mitarbeiter, steigende Krankheitstage, Burnout - Stress ist weder für Mitarbeiter noch für den Betrieb gut. Gerade zum Jahresende hin, nimmt die Arbeitslast oftmals stark zu. Spätestens wenn dann die wenigen Urlaubstage oder Wochenenden nicht mehr ausreichen um sich zu erholen, sollte man handeln. Besser ist es aber natürlich, es gar nicht so weit kommen zu lassen....

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
"Adam spricht" ist Raoul Bildgen´s achtes Buch - „Sicherlich sind manche Thesen, die ich darin aufstelle, gewagt, ja sogar provokant, doch die Selbstironie kommt nie zu kurz.“

Neues Buch von Raoul Biltgen
Wie werden die Männer glücklicher?

Raoul Biltgen schreibt seit 2010 darüber in seiner Kolumne "Adam spricht". DÖBLING. Raoul Biltgen hat sein mittlerweile 8. Buch veröffentlicht. Darin gibt es 69 Geschichten zu lesen, die er als Kolumnen verfasst hat. Seit fast 20 Jahren schreibt der Autor jede Woche eine derartige Kurzgeschichte, die Einblicke in das Liebes- und Sexleben von Männern gewährt. "Diese werden von Männern und von noch mehr Frauen gelesen und kommentiert", erzählt Biltgen. Aber der Stoff dazu geht ihm einfach...

  • Wien
  • Döbling
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Rudolf Rauch, Bürgermeister der Gemeinde Ragnitz
1

Kommentar von Bgm. Rudolf Rauch
Taten sagen mehr als tausend Worte

Die Themen Klimakrise und Umweltschutz beherrschen seit einigen Monaten die Schlagzeilen. Viele Gemeinden schmücken sich mit Titeln wie "klimafitte Gemeinde" oder gar "kinder- und familienfreundliche Gemeinde". Die Gemeinde Ragnitz hat das nicht nötig. Anstatt lange über etwaige Projekte zu diskutieren, werden sie bei uns so rasch wie möglich in die Tat umgesetzt. So sind bei uns die Verkehrsinseln schon lange mit Blumen bepflanzt, und es gibt eine eigene Blumenwiese, in der sich Insekten und...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Gutes Teamwork braucht ein „Wir-Gefühl“. Ein Gefühl, dass alle für das gleiche Ziel arbeiten und an einem Strang ziehen.
2

Windhund-Kolumne
Was gutes Teamwork mit Mitarbeitergesundheit zu tun hat

Jeder Mensch hat ein gewisses Maß an Belastbarkeit. Ist dieses ständig ausgereizt, aufgrund von Stress, Druck oder auch schlechter Stimmung im Team, führt dies über kurz oder lang zu einem Leistungsabfall und einer erhöhten Anfälligkeit für Krankheit oder Burnout. Das Salzburger Start-Up Windhund zeigt gemeinsam mit dem Teamwork-Experten Peter Rach in ihrer Kolumne, wie gutes Teamwork funktioniert. SALZBURG. Gutes Teamwork ist keine Selbstverständlichkeit. Es liegt in der Verantwortung von...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Johann Schmid, Bürgermeister von St. Johann im Saggautal

Kommentar von Bgm. Johann Schmid
Wohnbau in der Gemeinde forcieren

Ein Ziel unserer Arbeit im Gemeinderat ist es, unsere schöne Gemeinde St. Johann im Saggautal als Wohnsitzgemeinde zu etablieren. Aus diesem Grund haben wir wieder neue Bauplätze ausgewiesen und hoffen, dass sich neue Bürger bei uns ansiedeln. Die Infrastruktur, gerade für Jungfamilien, ist ideal. So gibt es einen alterserweiterten Kindergarten, eine Volksschule und einen Hausarzt im Ort. Überdies sorgen die zahlreichen aktiven Vereine mit ihren Veranstaltungen dafür, dass der Ort belebt wird...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Der entscheidende Punkt ist der Wunsch endlich die Vorteile des Nichtrauchens genießen zu dürfen, um damit aufzuhören.
3

Windhund-Kolumne
Die Arbeit verrichten ohne ans Rauchen zu denken

Rund ein Viertel aller Österreicher sind Raucher. Viele haben bereits den einen oder anderen Nichtraucher-Versuch hinter sich. Besonders im Arbeitsleben kann der Qualm zum Problem werden, wenn sich Kunden oder Arbeitskollegen belästigt fühlen, Raucher ausstempeln müssen oder das „geduldete“ Rauchen im Betriebsgelände oder in Raucherräumen abgeschafft wird. SALZBURG. Es ist gar nicht so lange her, da war es gang und gebe im Büro bzw. direkt am Arbeitsplatz zu rauchen. Die gesetzlichen und...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
1

Kommentar
Nur das Brieftaschl schmerzt (manche)

Rasen ist bei weitem kein Kavalliersdelikt. Während die einen auf Radarboxen setzen, versuchen andere Gemeinden, die Raser zu erziehen. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Neunkirchen setzt auf Radarboxen und bessert auf Kosten der Raser die Stadtkasse auf (die Bezirksblätter berichteten). mehr dazu hier Andere Gemeinden wie Grafenbach setzen auf Tempo-Messtafeln, die den Schnellfahrern den Spiegel vorhalten – und so erzieherisch wirken wollen. mehr dazu hier Beide Maßnahmen mögen gut gemeint...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Schwitzen ist lebensnotwendig. Durch Schwitzen wird die Körpertemperatur reguliert und ein Kollaps des Organismus vermieden, denn die Feuchtigkeit, die über die Haut verdunstet, kühlt den Körper.
2

Kolumne Schönheitsmedizin
Übermäßiges Schwitzen muss nicht sein

In seiner dritten Kolumne beschäftigt sich Jörg Dabernig, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit dem Thema Schwitzen. Dabei beschäftigt sich der Experte mit der Möglichkeit der Behandlung mit natürlichen Hausmitteln oder Deos, aber auch mit der medizinischen Behandlung, wie zum Beispiel mit der non-invasiven, dauerhaften Entfernung der Schweißdrüsen. SALZBURG. Schwitzen ist lebensnotwendig. Durch Schwitzen wird die Körpertemperatur reguliert und ein Kollaps des Organismus...

  • Salzburg
  • Dr.med. Jörg Dabernig
Franz Hierzer, Bürgermeister der Gemeinde Gabersdorf
1

Kommentar von Bgm. Franz Hierzer
Ein Bekenntnis zum Umweltschutz

Dass sich unser Klima verändert hat, spüren wir schon länger. Seit jeden Freitag Tausende Jugendliche auf die Straße gehen, um uns daran zu erinnern, dass unser Wirtschaftssystem bzw. unser Lebensstil den nachkommenden Generationen gegenüber nicht ganz fair ist, rückt das Thema in den Fokus. Schlagartig haben alle wahlwerbenden Parteien den Klimaschutz für sich entdeckt. Prinzipiell finde ich das gut, hoffe aber, dass den Versprechungen auch wirklich Taten folgen! Durch die Teilnahme am...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Für Kranke und Gesunde gilt: unser Füße spielen eine tragende Rolle in unserem Leben und sollten unbedingt die entsprechende Aufmerksamkeit erfahren.
1

Kolumne Schönheitsmedizin
Sie tragen uns durchs Leben: unsere Füße

Eine tragende Rolle in unserem Leben spielen die Füße und deshalb sollten sie die entsprechende Aufmerksamkeit erfahren. Wenn gravierende Probleme an den Zehen auftreten wie eingewachsene Zehennägel, Hühneraugen oder das diabetische Fußsyndrom sollten diese von einem Experten behandelt werden.  SALZBURG. Bei der kosmetischen Fußpflege steht der ästhetische Fuß im Vordergrund. Mit einem wohltuenden Fußpeeling, professioneller Nagelpflege, belebender Fußmassage und einem die Behandlung...

  • Salzburg
  • Dr.med. Jörg Dabernig
Christian Sekli, Bürgermeister der Gemeinde Allerheiligen bei Wildon
1

Kommentar von Bgm. Christian Sekli
Im Einsatz für unsere Gemeinde

Nach 29 Jahren im Dienst der Gemeinde hat Michael Fuchs-Wurzinger sein Amt als Bürgermeister und sein Mandat als Gemeinderat zurückgelegt. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich bei ihm für seine großartige Arbeit zum Wohl der Gemeinde zu bedanken. Ich wurde zu seinem Nachfolger gewählt und möchte mich bei meinen Kollegen im Gemeinderat für das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Ich werde alles in meiner Macht Stehende tun, um mich für die Gemeinde und die Bürger einzusetzen. Meine...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Martin Wolfram ist Zwillingsvater und Unternehmer

Familien-Kolumne
Papa und die parallelen Buben - Wasserratten

WIEN. Wasser gilt den parallelen Buben als Element Nummer eins. Daher fahren wir so oft wie möglich ins Bad, um das stark beanspruchte Klima nicht weiter zu belasten, natürlich öffentlich. Bevorzugt ins Gänsehäufel, das ist am weitesten weg und erfordert U-Bahn und Bus, da macht schon die Reise ganz viel Spaß. Bepackt mit Rucksack und Badetasche, die Picknickdecke zwischen die Zähne geklemmt, an jeder Hand ein Kind, quäle ich mich in die U-Bahn, in der man zwar nicht essen, aber schwitzen...

  • Wien
  • Martin Wolfram
Mit Ohren, die nicht länger im Mittelpunkt stehen, kann sich neues Selbstvertrauen entfalten.
2 2

Kolumne
Abstehende Ohren schaden der Psyche

Abstehende Ohren (Apostasis otum) fallen sofort ins Auge. Dieser Umstand ist für sehr viele Menschen stigmatisierend. Laut einer Umfrage zu dieser Thematik leiden 5% der Bevölkerung an diesem Problem. SALZBURG. Wenn man hier von Problem spricht, dann ist das in medizinischer Hinsicht kein organisches Leiden oder eine klassische Krankheit. Vielmehr belastet der subjektive Leidensdruck die Psyche und kann dadurch einen Krankheitswert erlangen. Wird man zusätzlich in jüngeren Jahren gehänselt...

  • Salzburg
  • Dr.med. Jörg Dabernig
Einmal im Monat schreibt der Salzburger Jörg Dabernig, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie im Haus der Schönheit, eine Kolumne in den Bezirksblättern. Sie haben die Möglichkeit in seinem Themenchannel direkt mit dem Arzt zu kommunizieren.
2

Plastische und Ästhetische Chirurgie
Eine monatliche Kolumne von Jörg Dabernig

In den Salzburger Bezirksblättern wird ab Anfang Juli einmal im Monat Jörg Dabernig, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie in Salzburg, eine Kolumne "Schönheitsmedizin" über Themen aus diesem medizinischen Feld schreiben. Die Palette reicht von abstehenden Ohren über eingewachsene Zehennägel bis Muttermale sowie Probleme mit zu häufigem Schwitzen. Sie haben auch die Möglichkeit Fragen an den Facharzt zu stellen, die dieser entweder direkt oder in der kommenden Kolumne...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Gerhard Hartinger, Bürgermeister der Marktgemeinde St. Nikolai im Sausal

Kommentar von Bgm. Gerhard Hartinger
Diese einmalige Chance für die Zukunft nützen

Die Digitalisierung ist in aller Munde, es gibt dafür sogar ein eigenes Bundesministerium in Wien. Dass sie auch in unserer Gemeinde St. Nikolai im Sausal eine große Rolle spielt, hat sich beim Bürgerbeteiligungsprozess gezeigt. Den Bürgern und Unternehmern im Ort ist es wichtig, am Puls der Zeit zu sein und den Anschluss nicht zu verlieren – das wird durch eine schnelle Internetverbindung gewährleistet. Aus diesem Grund sind wir froh, als steirische Pilot-Gemeinde für dieses zukunftsweisende...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Bgm. Johann Mayer freut sich über die vielen Jubiläen, die die Vereine heuer feiern.
1

Kommentar von Bgm. Johann Mayer
Ein Hoch auf die vielen Vereine

Ich bin stolz Bürgermeister in einer Gemeinde zu sein, in der das Ehrenamt hohe Bedeutung hat und sehr viele Bürgerinnen und Bürgern, vor allem aber viele Jugendliche, die Bereitschaft haben Tradition in Vereinen zu leben. So wird in Hengsberg der Metapher „Tradition ist nicht das Anbeten der Asche, sondern das Schüren des Feuers“ nicht nur mit Worten sondern auch mit Taten gelebt. Diese lebendigen Bräuche schaffen Gemeinschaft und brauchen gestaltende Persönlichkeiten. In der Gemeinde bemühen...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Bgm. Wolfgang Neubauer setzt sich für die Nahversorgung in der Gemeinde St. Georgen/Stfg. ein.
1

Kommentar von Bgm. Wolfgang Neubauer
Die Chance für die Gemeinde nutzen

Leben ist Veränderung, und manche Veränderungen machen uns auf den ersten Blick wenig Freude. Aber kein Schatten ohne Licht. „Unser Geschäft“ wird leider mit Ende April geschlossen, die Gründe dafür sind mannigfaltig. Die Tatsache, dass wir am nördlichen Ortsrand eine Billa-Filiale bekommen, hat vor allem den Zeitpunkt der Schließung bestimmt. Einerseits ein herber Verlust für unseren Ortskern, andererseits eine Chance für Jahre, vielleicht Jahrzehnte, einen Nahversorger in unmittelbarer Nähe...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
3

Kommentar
Sie jammern nicht, sie kämpfen lieber

Wie oft jammern wir, dass es uns schlecht geht. Weil das Auto nicht in der richtigen Farbe zu liefern ist. Oder weil der Nachbar zu laut Musik spielt. Weil das Essen im Restaurant nur lauwarm an den Tisch geliefert wurde. Oder wegen so vielen anderen Bagatellen. Manchmal braucht es wieder einen kleinen Schubs in die richtige Richtung, um zu erkennen, wie gut es den Meisten von uns in Wahrheit geht. Die Meisten von uns - und oft die, die am lautesten jammern - sind nämlich eigentlich mit etwas...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.